Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auslauf, der grün bleibt
#1
Hallo,
immer wieder lese ich von Hühnerhaltern, die von zerstörtem Rasen im Auslauf berichten. Haben die Hühner kaum Platz, ist das klar, aber auch bei etwas mehr Platz, machen viele Hühner anscheinend den Rasen platt. Da ich die ganze Zeit der Meinung war, dass mein Rasen grün bleibt, weil er sehr alt ist und gut eingewachsen war, bevor ich Hühner hatte, war ich gespannt, wie sich das neue Rasenstück bewähren würde. Ich hatte erst im September neuen Rasen um unseren erweiterten Teich angelegt und eigentlich befürchtet, dass dieser den Winter nicht überleben wird. Nun aber sieht er noch immer gut aus, nur ein Maulwurf hat ihm ein paar Schäden zugefügt. Das lässt mich vermuten, dass nicht die Hühner selbst den Rasen zerstören, sondern deren Kot, den ich allerdings täglich absammle (im Winter manchmal auch nur alle 3 Tage, denn da ist es häufig schon dunkel, wenn ich nach Hause komme). Das mache ich aber schon seit Jahren konsequent und es gibt bei mir keine von den Hühnern verwüstete Rasenstellen. Nur als ich frisch die Samen gestreut hatte, musste ich kurzfristig absperren- da fanden die Hühner die Samen doch zu lecker.
Wie sind Eure Erfahrungen?
Liebe Grüße
Susanne
#2
regelmässiges mähen im sommer und frühjahr ist auch recht gut.sammelt auch den kot mit auf.
im prinziep kommt aber auch einfach so wie du sagst viel auf die größe des auslaufs und der darauf befindlichen menge von tieren an.
#3
um Mähen kann ich auch noch was berichten: Wir arbeiten ja mit einem Mulchmäher, damit der Rasen seine Nährstoffe zurückbekommt. Es ist nämlich so, dass der "Hühnerdünger" vom Rasen nicht gut verwertet wird und häufig der wirklich notwendige "Dünger" fehlt. Deswegen lese ich auch vor dem Mähen (und klar, einmal die Woche wird im Sommer gemäht und nicht zu kurz, das will Rasen ja auch nicht) die Häufchen auf. Sobald es auf den Kot regnet, leidet der Rasen. Das Scharren der Hühner wirkt wie Vertikutieren- so kommt das Moos raus, das tut dem Rasen eher gut.
Liebe Grüße
Susanne
#4
Meine Hühner fressen richtig viel Gras. Wenn ich nicht genug Fläche habe, ist das Gras irgendwann aufgefressen. Mit dem Scharren habe ich keine Probleme, auch der Kot macht unserem Gras hier nichts aus.
Einen großen Einfluss hat auch das Spektrum der Grasarten, im ursprünglichen Hühnerauslauf wächst ein sehr kleines Gras, das ist im Sommer immer da, das haben die Hühner noch nie klein bekommen. Um welche Art es sich handelt, kann ich nicht sagen, da müsste ich im Frühling mal eine Bestimmung machen.
Die richtig dicken, saftigen Gräser, die um das Grundstück herum wachsen, wo im Sommer nur die Hähne weiden, wachsen nicht schnell genug, dabei handelt es sich hauptsächlich um Weidelgras, Rohrschwingel, Quecke, Knaulgras und Nesterweise auftretender Weißklee. Die Gräser waren Ende August komplett weggefressen, da standen nur noch ein paar vertrocknete Halme. Der Weißklee hat sich zu meinem Erstaunen recht gut halten können, kam aber mit dem wachsen auch nicht mehr so richtig hinterher.

Gruß Sebastian

#5
ich habe damals futterweide statt einer zierrasensaat gesät.
das war deutlich billiger, hatte aber vor meiner tierhaltung den nachteil, das es wie dumm gewachsen ist.
mittlerweile nutzen wir sie aber als futterquelle für unsere gänse, enten, kaninchen und hühner.
allerdings sehe ich in diesem winter viele schäden durch die verschlammung der wiese.
ich bin froh, daß der frost den rasen jetzt zusammenhält.
#6
Hallo,
also wir haben überall langsam wachsender Zierrrasen (Schattenrasen) und glücklicherweise zur Zeit keinen Frost. Dadurch, dass bei uns überall Vegetation wächst, haben wir auch keine Probleme mit Schlamm. Ecken unter Büschen und Stäuchern habe ich abgemulcht, da ist es dann auch immer trocken. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich neben der Hühnern den Garten als Hobby habe und schon Wert darauf lege, dass es dort schön aussieht (also nach meinem Geschmack).
Grüße
Susanne
#7
gemulchte flächen sind für meine hühner wahre anziehungsmagneten.
darunter sind immer würmer.
#8
Von einem grünen Auslauf, da träumen meine Hühner von.
#9
(29.01.2012,19:22 )Coq de Bresse schrieb: Von einem grünen Auslauf, da träumen meine Hühner von.

meine auch Undecided
LG, Helma
#10
Hallöchen,

Meine Hühner haben einen ziemlich grossen Auslauf, daher habe ich normalerweise auch immer eine grüne Weide.
Allerdings, wenn´s im Herbst richtig viel regnet, bleibt das Wasser an verschiedenen Stellen auf der Rasenfläche stehen (50 cm unter der Oberfläche haben wir richtig schönen Lehmboden Confused)
und das finden meine Laufenten dann besonders spassigAngry
und diese Stellen sehen dann um diese Zeit aus, als wäre eine Horde Wildschweine drüber hergefallen.
Den Rest des Jahres habe ich aber keine Probleme.
(Habe auch einen Mulcher, und im Frühjahr bis Herbst mähe ich 1x pro Woche)

#11
Ach, das ist ja auch ein schönes Thema...
Ich sammel den Kot meiner 3 Damen fast täglich auf, geh nochmals mit dem Rechen drüber und schneide regelmäßig im Gehege das Gras, weils sonst zu lang wird. Wenn mal diverse Käcker auf die Terrasse, Steinplatten oder Einfassungen gehen, lass ich es trocknen (vorausgesetzt, dass es nicht plattgetreten wird) und sammel es dann ein; ist "praktisch" Rolleyes . Ein bisschen unapettitlich sind Karotten-Zucchini-Tomaten-Schisse... sehr weich und interessant gefärbt. Da ist mir Körnerfutter und Gras doch lieber. Aber meinen Mädels schmeckts und ausserdem ist alles "Bio" Big Grin
#12
Jetzt wo es so trocken und heiß ist gehen auch meine 2 Ausläufe in die Knie. Muß sie wieder ein bisschen abtrennen.










Mfg. Nicolino
#13
Mal wieder ein paar Anfängerdeppenfragen von mir Confused


Wo kann ich am besten einen Grassamenmix für einen Futterrasen kaufen?

hab mich mit google auf die Suche begeben, bin aber nicht so recht fündig geworden.. Ask

und sollte man den Auslauf mit Rasenkalk düngen, bevor man einsät?

ich habe den halben Auslauf nun abgetrennt und wollte dort mal neu Gras säen, Lupinen dazu usw..


LG
tala
LG tala
0.5 Orpingtons 1.2 Hausgänse
#14
Hej Tala Smile
Du bekommst gute Sammenmixe bei Landhandel Raifeisen...
Liebe Grüsse Tamy
Man darf schon hinfallen ,aber man darf nicht Liegen bleiben um weiter zu kommen ! Hühner machen Glücklich ! Heart
#15
(18.02.2013,14:53 )Tuckenmama schrieb: Hej Tala Smile
Du bekommst gute Sammenmixe bei Landhandel Raifeisen...

ah, dann werd ich da mal nachschauen gehen! Danke!
LG tala
0.5 Orpingtons 1.2 Hausgänse
#16
Tamy, da gabs nur Sportrasen und Berliner Tiergarten (oder so ähnlich...) Sad oder meinst du eine von denen?


wäre dies hier eine gute Mischung? Ich find nix im Internet, dies hier ist ein Angebot bei ebay:

Kleintierhaltermischung - Hasenweide - 5 kg

Zusammensetzung:
35% Deutsches Weidelgras, Prana t.
25% Welsches Weidelgras, Tarandus t.
10% Wiesenschwingel Preval
10% Wiesenschwingel Lifara
10% Wiesenlieschgras Rasant
5% Perserklee
5% Weißklee

oder lieber so was...(Pferdewiese):

Zusammensetzung:
35 % Deutsches Weidelgras (Rasentyp)
15 % Deutsches Weidelgras, spät (Weidetyp)
20 % Lieschgras
20 % Wiesenrispe
10 % Rotschwingel

LG
tala
LG tala
0.5 Orpingtons 1.2 Hausgänse
#17
Hey Tala....

Bei uns in der Reifeisen hab ich den Samen für Pferdekoppel gekauft.
Wundert mich nicht wenn sie das nun auch nicht mehr haben ständig wechseln die mit deren Angeboten oder nehmen es ganz raus aus ihren Sortiment,,, oh das nervt...
Mit dem Pferdefutter ist es auch so Angry


Da es für die Tucken ist .Denk ich, ist das erste (Hasenweide) nicht schlecht das ist viel gutes mit vorallem auch lecker Klee... Smile
Liebe Grüsse Tamy
Man darf schon hinfallen ,aber man darf nicht Liegen bleiben um weiter zu kommen ! Hühner machen Glücklich ! Heart
#18
wir haben hier einige Raiffeisenmärkte in der Umgebung..
ich finde eh, dass "unserer um die Ecke" nach dem Umbau schwer "gelitten" hat - mageres Angebot für Landwirtschaft, großes Angebot für Hund, Katze, Hamster und Blumenzeug für den Balkon... und teuer obendrein. Ich werde mal einen anderen aufsuchen und dort nachschauen.

Klee sollte schon drin sein, find ich auch Smile
Danke für Deine Antwort!

LG
tala
LG tala
0.5 Orpingtons 1.2 Hausgänse
#19
ich habe vor 13 jahren bei einem getreidehändler 25kg-säcke futterweide gekauft.
sie bringt unheimlich viel blattmasse.
ich weiß allerdings nicht, ob sie noch gehandelt wird.

mich würde aber mal interessieren, welche pflanzen ich auf hühnerkotbelasteten flächen aussehen kann.
#20
Wie wärs mit Brennesseln?
Ajuga Habicht


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Boden im Auslauf suppentrulliHH 7 3.670 27.11.2017,15:23
Letzter Beitrag: federfuss
  Beschäftigung für die Hühner im Auslauf Roksi 20 27.614 07.12.2014,12:59
Letzter Beitrag: Heidi63
  Auslauf ins Feld Sibille1967 3 4.425 07.03.2014,20:01
Letzter Beitrag: janosch1968
  Dach für Auslauf - temperaturreduzierend - Erfahrungen? Petterson22 4 4.668 05.07.2013,13:10
Letzter Beitrag: Petterson22
  Anfängerfragen zu mobilem Auslauf Farmlady 17 15.069 23.01.2013,11:32
Letzter Beitrag: Hen
  Absoluter Neuling.... Auslauf-Frage 3Hühner 27 23.950 28.09.2012,08:54
Letzter Beitrag: 3Hühner
  Kaninchen-Kücken-Auslauf Fridolins Tuckenfarm 33 22.674 07.07.2012,11:57
Letzter Beitrag: Fridolins Tuckenfarm

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste