Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Naturschule Grund in Remscheid/Termine
14.03.2020, 12:40
Beitrag #61
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Selber sammeln und dann gemeinsam aufessen
Köstliche Kräuterküche neu in der Natur-Schule Grund

Direkt vor unserer Haustür gibt es die köstlichsten Kräuter in großer Vielfalt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Natur-Schule Grund ein neues Workshop-Format mit dem Titel "Köstliche Kräuterküche" ins Programm genommen hat.
Bei einem Spaziergang in der Umgebung der Natur-Schule richten die Teilnehmenden den Blick nach unten und entdecken bekannte und weniger bekannte Kräuter. Von Kräuter-Fachfrau Sandra Krawetzke erfahren sie etwas über das Sammeln und die Verwendung dieser wilden Nachbarn. Auch die eine oder andere Geschichte bekommen sie zu hören.
Anschließend wird aus diesen Naturschätzen der Saison ein leckeres Menü zubereitet, welches schließlich in gemütlicher Runde gemeinsam aufgegessen wird.

Der erste Kurs der Köstlichen Kräuterküche findet am Samstag, 28. März 2020, um 10:30 Uhr statt. Über den Sommer sind insgesamt 4 jeweils eigenständige Kurse geplant, die immer bis ca. 14:00 Uhr gehen werden.
Die TeilnehmerInnen zahlen jeweils 25,- Euro zuzüglich 5,- Euro Materialkosten. Ort der Veranstaltung ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund.

Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Mittwoch, 25.03.2020, unbedingt erforderlich: 02191 3748239 oder info@natur-schule-grund.de.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.03.2020, 18:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.2020 18:50 von Lupus.)
Beitrag #62
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Blüten trotz Nachtfrost
Für Insekten total wichtig

Trotz der aktuellen Nachtfröste sind die (wärmeren) Tage erfüllt von Leben. Pflanzen blühen und spenden Pollen und Nektar für Insekten, die aus der Winterstarre erwacht sind oder sich gerade erst zum erwachsenen Insekt entwickelt haben.
Jörg Liesendahl, Biologe an der Natur-Schule Grund, bittet deshalb alle GartenbesitzerInnen, z.B. Weidenkätzchen und Löwenzahn blühen zu lassen und bei einer eventuellen Neubepflanzung vor allem insektenfreundliche Pflanzen in den Garten zu holen.
Hier einige schöne Bilder aus der Natur-Schule Grund in Remscheid.
1. und 3. Blüten der Sal-Weide, die jeweils nur eingeschlechtlich auf einer Pflanze blüht. Die gelben Staubblätter stehen demnach auf einer männlichen, die grünlichen Blüten dagegen auf einer weiblichen Pflanze.
4. Blüten früher Formen des Löwenzahns
5. Garten-Blaukissen, eine Zierpflanze mit großer Bedeutung für zahlreiche Insekten
2. Schlehe oder Schwarzdorn

Copyright für alle Fotos: Jörg Liesendahl / Natur-Schule Grund

Natur - Schule - Grund
Grunder Schulweg 13
42855 Remscheid

Fon: (0 21 91) 374 82 39
alle Termine auf http://www.remscheid-live.de

info@natur-schule-grund.de
http://www.natur-schule-grund.de
http://www.facebook.com/Umweltbildungsst...remscheid/
https://www.instagram.com/naturschule_grund/


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.03.2020, 11:40
Beitrag #63
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Liebe Kinder, liebe Eltern,
damit Euch nicht langweilig wird, werden wir in den nächsten Wochen einige Tipps aus Natur und Umwelt veröffentlichen.
Vielleicht habt Ihr ja Lust, die Tipps mal auszuprobieren?
Hier der 1. Tipp
Wer noch Vogelfutterreste zu Hause hat, kann Sonnenblumenkerne, die noch in der Schale stecken, heraussuchen und im Garten oder in einen Blumentopf pflanzen. Gießen nicht vergessen!
Und dann beobachten, was geschieht: Das Foto zeigt ein Sonnenblumenbaby mit den ersten beiden Blättern. Diese Keimblätter sehen anders aus als die folgenden Laubblätter.
Wenn die Sonnenblume im Sommer blüht, bietet sie Bienen, Hummeln und anderen Insekten eine gute Futterquelle. Und im Winter freuen sich die Vögel dann wieder über die Sonnenblumenkerne. Und was herunterfällt, wird im Frühling eine neue Pflanze... Ein schöner Kreislauf!
Da sich der aus vielen Einzelblüten bestehende hübsche Kopf der Sonnenblume immer nach der Sonne dreht, hat sie in Frankreich den Namen „tournesol“.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2020, 08:55
Beitrag #64
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Natur erleben mit allen Sinnen
Heute: Bärlauch

Frühling kann man essen! Und riechen...
Die leckeren Bärlauchblätter mit dem intensiven Knoblauchgeschmack können jetzt, von März bis April, geerntet und verarbeitet werden. Sie schmecken gut in Quark, Gemüse, Saucen oder einfach so auf’s Butterbrot.
Auch die Samen kann man, grün oder getrocknet, wie Pfeffer verwenden. Die Pflanze enthält viel Vitamin C und Kalium, wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und schleimlösend.
Nicht mit dem giftigen Maiglöckchen verwechseln, das auch lanzettlich geformte Blätter besitzt, die aber nicht gestielt sind. Einfachster Test: riechen!
Nur Bärlauchblätter riechen nach Knoblauch!

Foto: "Jörg Liesendahl / Natur-Schule Grund"


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.04.2020, 08:01
Beitrag #65
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Die Serie der Naturerlebnis-Tipps aus der Natur-Schule Grund für Kinder und Eltern geht weiter:

Wenn Ihr denn schon mal zum Bärlauchsuchen im Wald seid, liebe Kinder, liebe Eltern, dann könnt Ihr mit einem dritten Sinn gleich noch mal tolle Erfahrungen machen: Dem Hören!
Hier unser 3. Tipp für Kinder und Eltern im Corona-Lockdown:
Ohren auf beim Waldspaziergang! Durch aufmerksames Hinhören entstand dieses Foto von Stefanie Barzen:
Zu hören waren energisches Klopfen und laut, in schneller Folge „twett, twett, twett...“, der Warnruf des Kleibers.
Geklopft wurde in der verlassenen Spechthöhle, die in der Stammmitte etwas im Schatten zu sehen ist.
Der Kleiber wird den Eingang zur Bruthöhle mit Lehm und Speichel seiner Körpergröße anpassen, um seine Brut vor Fressfeinden wie Krähe oder Marder zu schützen.
Seinen Namen hat er vom mittelalterlichen Beruf des „Kleibers“, dem Handwerker, der mit feuchtem Lehm die Lehmwände von Fachwerkhäusern bearbeitet hat.
Der Kleiber ist der einzige einheimische Vogel, der kopfüber einen Stamm herunterlaufen kann. Dafür krallt er einen Fuß in die Baumrinde und setzt den anderen vor. So entsteht das typische, ruckhafte Laufen.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2020, 08:22
Beitrag #66
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Krokodile und Drachen im Bergischen!
Kreatives für unterwegs
Im Rahmen ihrer Naturerlebnis-Tipps für Kinder und Eltern im Corona-Lockdown empfiehlt Biologin Stefanie Barzen von der Natur-Schule Grund, im Wald auch die Phantasie walten zu lassen:
Nicht nur Wolkenbilder können die Phantasie anregen. Richtet beim nächsten Waldspaziergang doch mal den Blick auf den Boden und lasst der Kreativität freien Lauf.
Fichtenrinde z.B. ähnelt den Schuppen eines Krokodils, ein gelöstes Stück Rinde einer Art Augenbraue und die Abbruchstelle eines Zweiges einem Auge. Ein leeres Schneckenhaus als Auge und die Illusion ist (fast) perfekt.
Die glatte Rückseite mit ihrem dünnen Fortsatz wird, bestückt mit kleinen Steinchen im „Schnabel“, zum Archaeopteryx. Die kleinen Basteleien können immer wieder mit neuen Fundstücken aus der Natur variiert werden.
Man kann sie zur Freude für den nächsten Wanderer gut sichtbar im Wald lassen oder zuhause zusammenkleben. Fichtenzapfen, Vogelfedern, Stöckchen, Bucheckern, Eichelhütchen, ...es gibt genug Material.
Aber Obacht: die Natur niemals verletzen, nichts abzupfen, nur aufheben und immer kontrollieren, ob Rinde und Schneckenhaus auch wirklich unbewohnt sind!


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.04.2020, 21:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.04.2020 21:57 von Lupus.)
Beitrag #67
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Buchsbaumzünsler sind schon wieder aktiv
Überleben der Buchsbäume ist gefährdet

Die Raupen des Buchsbaumzünslers sind zumindest in Remscheid schon wieder aktiv, wie die Natur-Schule Grund mitteilt.
Bereits jetzt sind zahlreiche Buchsbäume in den Gärten von den Zünslerraupen befallen.
Die dabei typischerweise zunächst an den zusammen gesponnenen Triebspitzen erkannt werden können. In den so erstellten Netzen halten sich die Raupen versteckt. Sie sind aber durchaus auch außerhalb der Netze zu finden und durch ihre Färbung oft nicht leicht zu entdecken (s. Foto).
Die Falter können in guten Jahren in unserem Raum bis zu drei Generationen erzeugen, d.h., der Buchsbaum muss während des Sommers immer wieder beobachtet werden, ob ein neuer Befall droht. Für die Falter gibt es Pheromon-Fallen, doch sind diese nur zum Nachweis geeignet, nicht aber zur Bekämpfung.
Wer seinen Buchsbaum retten möchte, sollte auf Gift verzichten und die Raupen von Hand absuchen. In der Natur-Schule Grund werden die abgesammelten Raupen an die Hühner verfüttert, ansonsten sollten sie sinnvollerweise in einem Eimer gesammelt und mit kochendem Wasser übergossen, also schnell abgetötet werden.
Oder man überlässt ihnen den Buchsbaum, der dann allerdings in den Bergischen Gärten aussterben dürfte.
Wer kann, schneidet seine Buchsbäume jetzt auch schon zurück (das sollte bis spätestens im August geschehen).
Weitere Bekämpfungsmethoden:
* Sprühen der befallenen Pflanzen mit einem "biologischen" Schädlingsbekämpfungsmittel auf der Basis von Bazillus thuringiensis, das allerdings negativ auf alle Schmetterlingsraupen wirkt. Deshalb bitte gezielt den Buchs besprühen, dort sind andere Falterraupen eher nicht zu erwarten.
* FreundInnen der Technik können Buchsbäume auch mit dem Hochdruckreiniger vom Befall "befreien", ohne dass der Strauch dabei zu viele Blätter verlieren darf.
* Kleinere Einzelpflanzen können an einem sonnigen Tag mit einer schwarzen Kunststoff-Tüte umhüllt werden. Dann erwärmt sich die in der Tüte befindliche Luft in der Sonne und tötet die Raupen ab. Abends die Tüte wieder entfernen.

Foto: Jörg Liesendahl / Natur-Schule Grund


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.05.2020, 07:37
Beitrag #68
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Vögel beobachten
Ein Naturerlebnis-Tipp aus der Natur-Schule Grund

Gegen Langeweile von Kindern und Erwachsenen während der eingeschränkten Freiräume wegen des Coronavirus hat die Natur-Schule Grund einen tollen Tipp:
Wie wäre es mal damit, Vögel zu beobachten?
Jörg Liesendahl, Diplom-Biologe und Pädagogischer Leiter der Natur-Schule: "Der Vorteil ist, dass das während der hellen Tagesstunden jederzeit und an jedem Standort möglich ist, also sowohl zu Hause beim Blick aus der eigenen Wohnstube in den Garten oder auch im Wald. Jetzt in der Brutzeit gibt es besonders viel zu sehen." Leider, so der Biologe, könnten heute viele Menschen die Vogelarten in ihrem Umfeld gar nicht mehr richtig benennen.

Warum also nicht mal gucken und gemeinsam mit Spaß lernen? Und wer einmal Erfahrung gesammelt hat, kann daraus ein längerfristiges Projekt für Frühjahr und Sommer machen.

Der Experte weist darauf hin, dass das Naturerlebnis nicht viel braucht. Ein gutes Fernglas hilft, die Tiere näher zu beobachten, die häufig relativ scheu auf den Menschen reagieren. Da wäre es für den Anfang möglicherweise gut, sich bei geschlossenem Fenster in einem Raum aufzuhalten, damit die Vögel den sie beobachtenden Menschen nicht so leicht erkennen.
Besonders ertragreich sind die ersten Stunden nach Tagesanbruch und die Zeit vor der Abenddämmerung, da dann die Vögel intensiv auf Nahrungssuche sein werden.

Für weniger erfahrene Beobachtende ist sicher eine Bestimmungshilfe sinnvoll, entweder als Buch, über einschlägige Internetseiten oder aber mit einer App für das Smartphone (z.B. vom Naturschutzbund NABU, https://www.nabu.de/natur-und-landschaft...elt.html).
Vielfältige Hinweise zu den Grundlagen der Vogelbestimmung bietet ebenfalls der NABU unter https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/a...index.html

Wer mag, kann sich zudem über die Regeln für die "Stunde der Gartenvögel" informieren, die vom Freitag dieser Woche an über das Muttertags-Wochenende stattfindet (https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/a...becode=rk) und für die Aktion zwischen dem 08. und 10. Mai "trainieren".
Dabei geht es vor allem darum, die wahre Zahl der Vögel zu erkennen und nicht darauf reinzufallen, wenn ein- und dieselbe Meise innerhalb einer halben Stunde dreißigmal hin- und hergeflogen ist. Dann ist es nämlich immer noch nur eine Meise.

Apropos Meise: Da derzeit auch in der Nachbarschaft der Bergischen Großstädte Blaumeisen an einem bakteriellen Erreger erkranken, wird es besonders interessant sein, die letztendliche Zahl beobachteter Blaumeisen im Städtedreieck zu erfahren. Deshalb ist es besonders wichtig, dass eine große Zahl von Beobachtungen aus Remscheid, Solingen und Wuppertal zusammen kommt, um aussagefähige Zahlen zu ermitteln.
Diese Zahlen für alle Vogelarten sollten schnell an den NABU gemeldet werden. Wie es geht, dazu gibt es zahlreiche Informationen auf den genannten Internet-Seiten.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

.jpg  visc4.jpg (Größe: 30,05 KB / Downloads: 18)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2020, 09:18
Beitrag #69
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Der Gartenlaufkäfer ist nicht wählerisch
Dieser Käfer ist nicht vom Aussterben bedroht

Die Natur-Schule Grund in Remscheid weist auf einen Käfer hin, der momentan überall im Bergischen Land häufig im Garten, auf Feldern, Wiesen und an Waldrändern zu beobachten ist, den Gartenlaubkäfer. Stefanie Barzen, Biologin im Team der Natur-Schule, hat in einem auf Facebook weit verbreiteten Naturerlebnis-Tipp einige Informationen zu diesem Käfer zusammengestellt, der etwa von Mitte bis Ende Mai Schwarmzeit hat, bevor sein kurzes oberirdisches Leben wieder endet.

Oft wird der Gartenlaufkäfer, fälschlicherweise, als „Junikäfer“ oder auch als „kleiner Maikäfer“ bezeichnet. Wie der Maikäfer gehört er zu den Blatthornkäfern, wird aber nur 8 - 11 mm groß, während der Maikäfer eine Körperlänge von 2 - 3 cm erreichen kann.

Der weitverbreitete und häufig vorkommende Gartenlaubkäfer hat braune Deckflügel über den häutigen eigentlichen Flügeln, einen metallisch grün schillernden Brustpanzer und ist komplett behaart. Das letzte Fühlerglied seiner beiden Fühler ist fächerförmig ausgebreitet zu einem Fächer aus drei Lamellen. Mit ihrer Hilfe können die männlichen Käfer bei der Partnersuche über Kilometer hinweg die Sexuallockstoffe der Weibchen riechen.
Nach der Paarung legt das Weibchen 30 bis 40 Eier in die Erde, aus denen nach drei bis fünf Wochen weißliche Larven schlüpfen. Diese Engerlinge verziehen sich tiefer in die Erde, um im Mai des folgenden Jahres nach Durchlaufen von drei Larvenstadien und nach der Verpuppung das Erdreich als erwachsener Käfer zu verlassen.

Der erwachsene Käfer hat eine Lebenserwartung von etwa vier Wochen, somit verbringt er wesentlich mehr Zeit unterirdisch als oberirdisch. Die Larven ernähren sich, je nach ihrer Größe, von Humuspartikel, feinen Grassamen oder später allgemein von Pflanzenwurzeln.

Der erwachsene, tagaktive Käfer frisst Eichen-, Hasel-, Birken-, Kirsch- und Rosenblätter sowie Rosenblüten. In der Natur-Schule konnte er fressend an allen möglichen Blüten beobachtet werden, so z.B. an der Margerite und der Nachtviole.
Der Gartenlaubkäfer selbst ist Nahrung für Vögel, Maulwurf und Spitzmaus, um nur einige zu nennen. Wie viele andere Arten ist er in ein komplexes Nahrungssystem eingebunden.
Jörg Liesendahl, Biologe und Pädagogischer Leiter der Natur-Schule Grund: "Wenn wir diesen hübschen Käfer und andere Insekten-Arten erhalten und fördern wollen, sollten wir unsere Gärten insgesamt naturnah und insektenfreundlichen gestalten! Und in jedem Fall auf Gifte verzichten."

Natur - Schule - Grund
Grunder Schulweg 13
42855 Remscheid

Fon: (0 21 91) 374 82 39
alle Termine auf http://www.remscheid-live.de

info@natur-schule-grund.de
http://www.natur-schule-grund.de
http://www.facebook.com/Umweltbildungsst...remscheid/
https://www.instagram.com/naturschule_grund/


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2020, 08:25
Beitrag #70
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Für Natur und Umwelt in Corona-Zeiten
Natur-Schule Grund bietet Naturerlebnis-Tipps

In Zeiten der Corona-Beschränkungen haben viele Menschen, darunter auch zahlreiche Eltern mit Kindern, die Natur (wieder-)entdeckt. Das berichten viele NaturfreundInnen, die Familien mit Kindern beim Wandern u.a. im Wald begegnen. Positiv hervorgehoben wird dabei häufig, dass die Kinder auch wieder im Wald "spielen".
Um diese Rückbesinnung auf die Natur zu unterstützen, hat die Natur-Schule Grund in Remscheid seit Beginn des Corona-Shutdowns jede Woche insbesondere auf ihrer Facebook-Seite Naturerlebnis-Tipps veröffentlicht, die regelmäßig in regionalen online-Medien sowie unregelmäßig auch auf der neugestalteten Homepage http://www.natur-schule-grund.de und in der Presse erscheinen.

Nach Beobachtung von Jörg Liesendahl, dem Pädagogischen Leiter der Natur-Schule Grund, "wird die Zahl der erreichten Personen über Facebook von Woche zu Woche größer, ebenso wie die Zahl derer, die die Seite der Natur-Schule abonniert haben."
Das zeigt, dass die Naturerlebnis-Tipps, die überwiegend von Biologin Stefanie Barzen geschrieben und illustriert werden, auf ein großes Informationsbedürfnis bei den Adressaten stoßen. Neben Artikeln über Wildkräuter wie z.B. Spitzwegerich, Holunder sowie Gundermann und deren Nutzbarkeit haben dabei auch Berichte über den "Kuckucksspeichel" oder den momentan sehr häufigen Gartenlaubkäfer tausende Menschen vor allem im Bergischen Land erreicht. Liesendahl: "Da wird man nicht dümmer durch! Und für viele Menschen war es offenbar ein Aha-Erlebnis, dass der Kuckucksspeichel ein schützendes "Schaumnest" für Zikadenlarven darstellt."

Erfreulich ist aus Liesendahls Sicht auch, dass über die online-Medien inzwischen ein Austausch zwischen den UserInnen entstanden ist: "Es entwickelt sich langsam etwas wie eine Community der NaturfreundInnen."

Für den Leiter der Natur-Schule Grund steht fest, dass regelmäßige Informationen zu Natur und Umwelt über die sozialen Medien und diverse online-Plattformen auch künftig zu den Vermittlungswegen der Natur-Schule Grund gehören werden.
Er freut sich aber auch darauf, dass demnächst wieder "analoge" Angebote wie ein Sommerferien-Programm sowie Eltern-Kind-Veranstaltungen und in der Folge auch Erwachsenen-Bildung möglich sein werden. Das Team der Natur-Schule arbeitet auf Hochtouren, um schon zum Start in die Sommerferien Angebote machen zu können.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.06.2020, 09:02
Beitrag #71
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Ferienprogramm "Natur" in der Natur-Schule Grund
Corona-kompatibles Programm startet am Wochenende

Die Natur-Schule Grund wird in den Sommerferien 2020 ein Kinderferienprogramm, Eltern-Kind-Programme und Erwachsenenbildung anbieten. Von Nachtwanderungen über Naturerlebnis-Wanderungen bis hin zum Pizza-Backen sind viele spannende Angebote rund um Natur und Umwelt enthalten.
Dafür hat die Natur-Schule viel Arbeit in ein umfassenden Hygienekonzept gesteckt, um den Erfordernissen der Corona-Beschränkungen zu genügen.
Erste Programmpunkte wurden bereits auf der neugestalteten Homepage der Natur-Schule veröffentlicht, die nach Angaben des Pädagogischen Leiters, Jörg Liesendahl, in den nächsten Wochen ständig weiter entwickelt werden wird. Zu finden sind die Termine auf http://www.natur-schule-grund.de im Register "Programm".
Besonders wichtig sind für die Natur-Schule Grund die "Corona-Regeln", die auf der Startseite der Homepage zu finden sind. Liesendahl empfiehlt, diese Regeln zunächst durchzulesen, bevor eine Anmeldung von Personen zu Angeboten erfolgt. Jörg Liesendahl: "Wir wollen die Kinder in Bezugsgruppen einteilen. Das bedeutet eine Höchstteilnehmer-Zahl von 8, zuzüglich unserer BetreuerInnen. Aber der Verzicht auf Mindestabstand und Mund-Nase-Bedeckung, der für ein starkes Naturerlebnis erforderlich ist, führt leider auch zu einem Risiko der Ansteckung." Die Natur-Schule wolle schließlich nicht Hotspot eines neuen Corona-Geschehens in Remscheid werden.
Andererseite seien alle erdenklichen Vorkehrungen getroffen worden, um Ansteckungen möglichst zu vermeiden. Dazu gehört u.a., dass die Veranstaltungen fast komplett im Freien stattfinden.
Anmeldungen zu den Programmen sind ab sofort

Natur - Schule - Grund
Grunder Schulweg 13
42855 Remscheid

Fon: (0 21 91) 374 82 39
alle Termine auf http://www.remscheid-live.de

info@natur-schule-grund.de
http://www.natur-schule-grund.de
http://www.facebook.com/Umweltbildungsst...remscheid/
https://www.instagram.com/naturschule_grund/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.06.2020, 23:17
Beitrag #72
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Obstbäume im Sommer schneiden
Praxisseminar der Natur-Schule Grund

Obstbäume im Sommer schneiden? Wie es geht, zeigt Detlef Regulski in einem Praxisseminar der Natur-Schule Grund.
Der Obstbaum-Praktiker erläutert die geeigneten Werkzeuge und die für die einzelnen Obstarten unterschiedlichen Schnitt-Methoden. Der Schwerpunkt liegt allerdings bei den Apfelbäumen.
Das Praxisseminar ergänzt den im Winter durchgeführten dreiteiligen Obstbaum-Schnittkurs, es sollte also bereits einige theoretische Vorkenntnisse über den richtigen Obstbaumschnitt geben.

Am Samstag, 11. Juli 2020 findet der Kurs in Remscheid-Lüttringhausen statt; er beginnt um 14:00 Uhr und dauert ca. 2,5 Stunden. Die zur Verfügung stehende Obstwiese weist neben Jungbäumen und Hochstämmen auch völlig verschnittene Hochstämme und Buschbäume auf, so dass der Termin besonders geeignet ist für jene Obstbaum-Interessierten, die lange nicht oder falsch beschnittene Bäume oder die in vielen Privatgärten verbreiteten niedrigen Formen pflegen wollen.

Die Teilnahme am Praxisseminar "Sommerschnitt" kostet pro Person 14,- Euro.
Um den Corona-Regeln zu genügen, müssen die TeilnehmerInnen eine Mund-Nase-Bedeckung dabei haben und i.d.R. auf der Obstwiese einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten.
Eine Anmeldung ist deshalb auch zwingend erforderlich. Der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben, deshalb ist eine Anmeldung per Mail (info@natur-schule-grund.de) zu empfehlen. Natürlich geht auch eine telefonische Anmeldung unter 02191 3748239.

Natur - Schule - Grund
Grunder Schulweg 13
42855 Remscheid

Fon: (0 21 91) 374 82 39
alle Termine auf http://www.remscheid-live.de

info@natur-schule-grund.de
http://www.natur-schule-grund.de
http://www.facebook.com/Umweltbildungsst...remscheid/
https://www.instagram.com/naturschule_grund/


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.07.2020, 09:23
Beitrag #73
RE: Naturschule Grund in Remscheid/Termine
Kräuterkunde in Corona-Zeiten
Natur-Schule Grund bietet Kräuterspaziergänge

Es ist Sommer und die Kräuter sprießen. Einige blühen, andere sind in der Mitte des Jahres zur Ernte bereit. Die Natur-Schule Grund bietet deshalb in den nächsten Wochen drei Kräuterspaziergänge an, bei der die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, Kräuter kennen zu lernen und Vieles über ihre Nutzbarkeit zu erfahren.
Kräuterfachfrau Sandra Krawetzke wird zunächst ein Kräuterquiz durchführen und dann ca. 1,5 Stunden durch das Gartengelände der Natur-Schule Grund führen und Kräuter probieren lassen. Dazu gibt es Geschichten und natürlich die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen.

Sandra Krawetzke wird den Kräuterspaziergang im Juli dreimal anbieten, nämlich am Montag, 13.07.2020, um 15:00 Uhr,
am Sonntag, 19.07.2020, um 10:30 Uhr
und am Samstag, 25.07.2020, um 10:30 Uhr.
Ort der Veranstaltung ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund.

Wegen der Einschränkungen in Corona-Zeiten muss die Teilnehmenden-Zahl jeweils auf 12 Personen begrenzt werden. Der TeilnehmerInnen-Beitrag beträgt 15,00 Euro pro Person.
Die Verwendung einer Mund-Nase-Bedeckung (bitte mitbringen) und i.d.R. ein Mindestabstand von 1,5 m sind sinnvoll. Ggf. kann durch die Bildung einer Bezugsgruppe auf diese Einschränkungen verzichtet werden.
Eine verbindliche Anmeldung per Mail (info@natur-schule-grund.de) unter Angabe der Anschrift und einer Telefon-Nr. ist zwingend erforderlich. Damit ist auch die Einwilligung zum Datenschutz verbunden, denn die Daten der Veranstaltung müssen zum Zweck der Rückverfolgbarkeit ggf. für das Gesundheitsamt verfügbar gemacht werden.
Im Einklang mit dem Hygienekonzept der Natur-Schule findet die Veranstaltung (fast) vollständig im Freien statt, dem Wetter angepasste Kleidung und wetterfestes Schuhwerk wird empfohlen.

Natur - Schule - Grund
Grunder Schulweg 13
42855 Remscheid

Fon: (0 21 91) 374 82 39
alle Termine auf http://www.remscheid-live.de

info@natur-schule-grund.de
http://www.natur-schule-grund.de
http://www.facebook.com/Umweltbildungsst...remscheid/
https://www.instagram.com/naturschule_grund/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation