Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fotos von meiner ersten Kunstbrut
21.01.2011, 18:13
Beitrag #1
Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Man kann zwar noch nicht wirklich viel erkennen, denn die Fotos sind durch das kleine Fenster meines Brüters geschossen worden.
Öffnen darf ich diesen nicht vor morgen Mittag, eher noch etwas später.
Ich hoffe, dann hab ich auch noch immer Küken, die ich dann besser fotografieren kann.

Das erste angepickte Ei, es geht los mit dem Schlupf:
[Bild: 6144933.jpg]

Hier muss man schon genau hinschauen, um das Köpfchen mit Schnabel zu erkennen.Daneben noch immer das angepickte Ei, das ich immer anstarrte, ohne zu bemerken, dass am anderen Ende des Brüters schon ein Küken geschlüpft und inzwischen rübergerobbt war:
[Bild: 6144934.jpg]

Ein wenig Stolz bin ich ja, denn es war das erste Mal, dass ich mich an Bruteier sammeln gewagt hatte, einen Brüter "bedient" habe usw.

Eingelegt hatte ich 12 Eier, zwei davon sind wahrscheinlich unbefruchtet.
Ich hatte sie trotzdem dazu gelegt, um das schieren besser üben zu können.
Zwei weitere Eier hatten sich (meiner unbeholfenen Meinung nach) nicht weiter entwickelt.
Theoretisch könnten also 8 Küken schlüpfen.

Derzeitiger Stand ist:
Ein geschlüpftes Küken und zwei angepickte Eier.

Schlupftermin ist heute, 17.00 Uhr (sozusagen, da ich die Eier am 1.1.2011 um 17.00 Uhr eingelegt hatte).

So, nun hoffe ich, dass es noch ein paar weitere Küken schaffen und alle gesund sind.
Dann gäbe es bald noch mehr Fotos!

LG
Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2011, 18:16
Beitrag #2
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Heart Daumen-fest-drück!!

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2011, 18:59
Beitrag #3
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Cool, die gleiche Brutmaschine hab ich mir auch grad gekauft, glaube ich zumindest. Ist es eine Borotto? Ich hab bei meiner nur kurz einen Funktionstest gemacht, ist ja noch zu kalt in Deutschland.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2011, 19:34
Beitrag #4
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Na dann drücke ich dir die Daumen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2011, 22:17
Beitrag #5
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
(21.01.2011 18:59 )Hühnerbasti schrieb:  Cool, die gleiche Brutmaschine hab ich mir auch grad gekauft, glaube ich zumindest. Ist es eine Borotto? ...

Wow, dass du das aus solch einem kleinen Ausschnitt erkannt hast!
Ja, es ist eine Borotto.
Die Bedienung ist ganz einfach, ich weiss nur noch nicht, wie ich mal die Batterie der Fernbedienung zur Temperatureinstellung wechseln kann (hab mich da allerdings auch noch nicht wirklich mit auseinander gesetzt).
Ich konnte sie mit Hilfe meiner in Deutschland lebenden Schwester bei e*ay (darf ich hier sowas ausschreiben?) ersteigern.

Danke an alle fürs Daumen drücken!

Bislang ist noch kein weiteres Küken geschlüpft.
Es bleibt bei dem einen, das aber gesund wirkt, und zwei angepickten Eiern.
Die Küken in den Eiern leben noch, mehr weiss ich leider noch nicht.

LG
Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2011, 23:26
Beitrag #6
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
daumendrück

bin gespannt wie es weiter geht

LG Susanne [Bild: g070.gif]
Die Legalität unserer Hühner ist gut, nur mit der Brutalität hapert es.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.01.2011, 14:00
Beitrag #7
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Hallöchen,

Wollte nur kurz sagen, dass es nun mindestens 6 Küken sind.
Drei ungeöffnete Eier kann ich erkennen, was mit den restlichen drei los ist, weiss ich leider nicht.
Für so kleine Spanner wie mich sind die Sichtfenster am Brüter leider zu klein.

Aber in ein paar Stunden darf ich ihn ja öffnen, *freu*

Schönes Wochenende wünsch ich euch,
Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.01.2011, 19:19
Beitrag #8
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
6 Flauschbällchen durfte ich heute umtopfen Big Grin
Ein Küken steckt noch lebend im Ei, ich kann nur hoffen, dass es noch schafft, heraus zu kommen.

[Bild: 6152622sbi.jpg]

[Bild: 6152623phc.jpg]

[Bild: 6152624mql.jpg]

[Bild: 6152536bhp.jpg]

[Bild: 6152537kvu.jpg]

Ich find sie einfach supi!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.01.2011, 19:40
Beitrag #9
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
HeartHeartHeartHeart *Dahinschmelz*

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.01.2011, 22:09
Beitrag #10
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Heart wie süß, sehen ja auch noch unterschiedlich aus Heart

Zitat:Wow, dass du das aus solch einem kleinen Ausschnitt erkannt hast!
Ja, es ist eine Borotto.
Die Bedienung ist ganz einfach, ich weiss nur noch nicht, wie ich mal die Batterie der Fernbedienung zur Temperatureinstellung wechseln kann (hab mich da allerdings auch noch nicht wirklich mit auseinander gesetzt).
Ich konnte sie mit Hilfe meiner in Deutschland lebenden Schwester bei e*ay (darf ich hier sowas ausschreiben?) ersteigern.

Ich hab am 31.12. kurz vor knapp noch den Rabatt bei Ebay.it abgegriffen. Mit der Fernbedienung hab ich mich noch nicht auseinandergesetzt, soviel stell ich da am Ende nicht rum. Ich werd mal 37,9° einstellen, hatte vorher ne Covatutto, da kamen die Küken bei 37,7° so zögerlich, hat damals glaub ich 3 Tage gedauert und ging schon zu spät los. Bei mir müssen die Küken in der Maschine mindestens zugleich mit denen unter den Glucken schlüpfen, sonst hab ich Probleme beim Unterjubeln. Wenn das erste Ei Mitte des 20.Tages angepickt war hatte alles gut geklappt. Ich bin aber mit meinen Messungen auch noch nicht fertig, wenn es keine "toten Winkel" gibt, in denen die Temp 1° tiefer ist (war bei der Covatutto in den Ecken so) probier ich erstmal mit 37,8°C. Umstellen werde ich dann zwischendurch nicht, das finde ich Quatsch. Die "Deutsche" Anleitung kann ich nach dem 3.Mal lesen immer noch nicht verstehen.
Weißt du wo die Maschine die Frischluft zieht, da sund doch nirgends Löcher?

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.01.2011, 23:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.01.2011 23:25 von Silvi.)
Beitrag #11
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Hallo Hühnerbasti

Ich habe leider keine deutsche Anleitung, nur Teilausschnitte der englischen.
Eigentlich nur die englische Version des ausbrütens, sonst nichts, da der Brüter gebraucht erstanden wurde.
Deshalb weiss ich ja auch nicht, wie ich die Batterie mal austauschen könnte.

Ich habe mich allerdings (fast) strikt an die Brutanleitung des Herstellers gehalten.
Also bei tatsächlichen 37,7ºC brüten lassen.
Am 18. Tag habe ich die Temperatur auf 37,5ºC gesenkt.
Die Luftfeuchtigkeit wurde bis dahin über nur eine Wasserrinne geregelt und lag laut meinen Messungen bei um die 60%.
Weniger (= z.B. 55%) konnte ich mit einer Wasserrinne nicht hinbekommen.
2 1/2 Tage (und damit nicht 3 Tage, wie es nach Herstellerangabe angegeben wurde) vor Schlupftermin habe ich die zweite Wasserrinne gefüllt und den Inkubator seitdem wirklich nicht mehr geöffnet.
Das war auch der Teil, der mir am meisten Sorgen bereitet hatte...eine so lange Zeit, ohne Frischluft und Wasser auffüllen.

Die Frischluftzufuhr ging immer nur über öffnen des Brüters, eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Was die "toten Winkel" der Temperatur angeht, kann ich dir noch nicht viel sagen.
Einerseits habe ich dem Ventilator vertraut, andererseits hatte ich auch die Ecken nicht ausgemessen (Anfängerfehler?).

Meine BEs hatte ich aber bewusst auch sehr ungleichmässig verteilt (es waren aber nur 12!), dabei konnte ich keinen Nachteil darin feststellen, dass Eier aussen lagen.
In den Ecken hatte ich allerdings keine Eier.

Ich ziehe für mich als der totale Anfänger ein sehr positives Fazit was diesen Brüter angeht, so nach dem Motto "halte dich an die Anweisungen, und es klappt".

Ich hatte 12 Eier eingelegt, aber wusste eigentlich, dass ich nur mit 8 Küken rechnen kann.
Von 8 erwarteten Küken sind 6 zum erwartetem Zeitpunkt gesund geschlüpft, eines steckt noch fest, was mit dem anderen ist, werde ich morgen sehen, wenn ich das Ei öffne.

Aber vergiss bitte nicht, dass es meine erste Brut war.

Mein persönliches Fazit für diesen Brüter ist jedenfalls bislang, dass ich alles wieder genauso machen würde.
Der Schlupftermin wurde bis auf ein Küken genau eingehalten, nämlich 21 Tage nach einlegen der BEs.

LG
Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 06:43
Beitrag #12
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Beim Anblick der Küken lacht das Züchterherz. Vor allen Dingen das es beim ersten mal so gut geklappt hat. So nun musst du sehen, das du die kleinen Racker auch groß bekommst.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 18:16
Beitrag #13
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
(23.01.2011 06:43 )Coq de Bresse schrieb:  So nun musst du sehen, das du die kleinen Racker auch groß bekommst.

Ich hoffe, da mache ich nicht solch einen Fehler, wie gestern, als ich den Brüter zu schnell abgeschaltet hatte.
Mensch, was ärger ich mich über meine Dummheit.
Der Brüter war sicher länger als 30 Min. aus, bevor ich bemerkte, dass doch noch Leben in einem Ei steckte.
Das war der Nachzügler, von dem ich weiter oben schrieb.
Heute Morgen hab ich dann sogar noch ein weiteres piepsendes Ei entdeckt.
Das Kleine hat es bis jetzt noch nicht aus dem Ei geschafft.
Ist sicher meine Schuld.

Sad
Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 18:30
Beitrag #14
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Keep Cool, Silvi. Cool
Solche Nachzügler haben wir bestimmt alle schon einmal gehabt. Normalerweise wäre mein Rat: mach' Dir keine unnötige Mühe mit den Nachzüglern. Stell' den Brüter wieder an und was wird, wird. Was nix wird, war nicht lebensfähig und wäre immer ein Nachzügler geblieben! Klingt hart, aber so ist nun mal das Leben und die Natur. Sad

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 18:40
Beitrag #15
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Jedesmal wieder ist der Schlupf ein Ereignis und spannend. Auf jeden Fall hast Du wohl alles richtig gemacht. Ein Temperatursturz ist in der Natur nicht schlimm. Wenn Du später mal mit erfahrenden Augen den Nachwuchs und die Nichtgeschlüpften betrachtest, kannst Du Fehler ersehen. Manchmal entpuppt sich eine Fehlernährung der Zuchtiere, eine zu nasse oder trockene Brut, denn die Außenfeuchte macht die halbe Miete...
Noch viel Spaß und alles Gute
Werner
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 18:53
Beitrag #16
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Danke für den Trost!

Das Ei, das jetzt noch im Brüter und damit seit 2 Tagen überfällig ist, war eine Beigabe des Verkäufers des Brüters.
Ich weiss weder, was da vllt bei rauskommt, noch, wie alt das Ei ist.
Ich weiss nur, dass das Küken noch immer lebt, es aber nicht schafft, heraus zu kommen.

Ich lass den Brüter weiter laufen, bis es zu einem Ergebnis kommt, gleich welcher Art das dann sein wird.
Ich hoffe, die Natur will es leben lassen.

LG
Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 19:32
Beitrag #17
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Eines könntest Du noch machen: nimm' eine Schüssel mit gut handwarmen Wasser, so tief, dass das Ei darin schwimmen kann und leg' dann das Ei für ein paar Minuten hinein. Auf diese Weise bekommt das Küken im Ei Wärme und Feuchtigkeit. Mehr als einmal hat bei mir solch ein steckengebliebenes Küken die Eischale IM Wasser gepickt. Also aufpassen, dass das Küken dann nicht ertrinkt.

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 20:17
Beitrag #18
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
ohh das ist doch gefährlich, wenn es im Wasser auf einmal anpickt, dann ziehts doch gleich Wasser in die Atemwege ohh

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2011, 22:47
Beitrag #19
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Das geht schon. SO schnell ersaufen die nicht, aber aufpassen mußte da schon. Also nicht: Eier ins Wasser und dann telefonieren gehen.

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2011, 12:24
Beitrag #20
RE: Fotos von meiner ersten Kunstbrut
Danke euch.
Ich hatte es auch nicht so versucht, sondern feuchte Küchentücher ums Ei gelegt, leider erfolglos.

Sollte ich nochmal in eine solche Situation kommen, würde ich es als letztes Mittel versuchen.
Weiter würde ich nicht zu helfen versuchen.

Das es nicht geklappt hat, macht mich schon sehr traurig, aber das ist ein Gefühl, mit dem man klar kommen muss, auch, wenn mir gerade schwer ums Herz ist.

Dafür sind die anderen Küken gesund und wunderhübsch.

Es war meine erste Kunstbrut, und ich habe den Fehler gemacht, den Brüter zu früh abzustellen.
Das war mir eine Lehre, das könnt ihr mir glauben.
Ich habe die restlichen Eier geöffnet, um zu sehen, wie weit sie waren.
Sie waren bis auf das andere deutsche Ei alle befruchtet und müssen kurz vor dem Schlupf verstorben sein.

Menno.
Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Von Kunstbrut zu Naturbrut - was ist wenn ... Hen 4 1.528 01.05.2019 15:57
Letzter Beitrag: kamerun621011
  Jetzt noch Kunstbrut? Hühnerflüsterer 5 4.146 02.07.2014 03:23
Letzter Beitrag: Heidi63
  Kunstbrut Old Rooster 10 6.334 22.07.2013 16:12
Letzter Beitrag: Old Rooster
  Kunstbrut King Suro nicolino 45 27.886 10.06.2013 21:32
Letzter Beitrag: nicolino
  Kann ich jetzt nochmal mit Kunstbrut hühnchen53 5 4.338 14.05.2013 06:33
Letzter Beitrag: hühnchen53
  meine ersten künstlichen küken janosch1968 102 64.829 08.05.2013 08:40
Letzter Beitrag: Coq de Bresse
  kunstbrut bei enten janosch1968 22 28.029 05.05.2013 23:10
Letzter Beitrag: Puschel
  tricks und kniffe bei der kunstbrut janosch1968 2 4.495 20.01.2012 19:02
Letzter Beitrag: janosch1968

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation