Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine ganz böse Sache - so kann es gehen...
#1
Hallo,

ich möchte hier mal kurz meine Geschichte loswerden....

Vergangenen Sommer war ich am Zaun meines Auslaufes am werkeln. Ich kniete, da ich im unteren Bereich zugange war. Vollkommen unbemerkt näherte sich mir, von schräg hinten, eines meiner Hühner und hackte mir ins offene Auge!
Warum weiß ich nicht, vielleicht ein Lichtereflex oder die Wimpern.... bis heute weiß ich auch nicht welches es war.

Im ersten Moment dachte ich, ich muß sterben. Bin dann halbblind mit 2 supertränenden Augen (das andere tränt bei mir aus Sympathie mit) zum Augenarzt gefahren worden. 1/4 meiner Hornhaut war verletzt. Ich hatte unglaubliche Schmerzen und konnte 14 Tage lang, auch im Haus nur mit einer Sonnenbrille leben. Licht ging gar nicht.

Als dann endlich alles ausgeheilt war, sagte mir der Arzt, das solche Wunden im Auge immer wieder aufbrechen können, teiweise über Nacht und ohne Grund.

Dieses ist vergangene Woche schon zum 3. Mal passiert und durch eine Fehlbehandlung beim notdiensthabenden Augenarzt (sowas passiert mir ja immer am WE) hatte ich tagelang wieder hölle Schmerzen und zur Zeit nur noch 80% Sehkraft auf dem Auge. Wir hoffen, das sich das noch wieder geben wird.

So kanns gehen...

Seit diesem Unfall, arbeite ich nur noch mit Schutzbrille in der Hocke, auch wenns noch so blöde aussieht.

Und meine 2 zweijährigen Neffen dürfen leider nicht mehr zu meinen Hühnern ins Gehege, da sie mit den Tieren fast auf Augenhöhe sind und ich Panik habe das den Kindern sowas auch passierten könnte.....

Man kann echt nie vorsichtig genug sein...

Gruß
Moni
#2
Oh weh das ist eine schlimme sache.
Da muss das Huhn aber auch sehr schnell gewesen sein.
Ich kenne das bei Küken das die sich wohl manchmal in die Augen picken sollen.
#3
AAAhhhohhAAAhhh
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#4
Daran sieht man wieder, dass man nicht genug mit Tieren aufpassen kann. Ich hoffe, dass das wieder ganz ausheilt, alles Gute!
#5
Das ist mir auch schon passiert, Huhn auf die Schulter geflattert und zack, ins Auge gehackt. Tat brutal weh! Da habe scheinbar ich wohl richtig Glück gehabt.
#6
ohh

Derartigen Kontakt hatte ich schon öfter, zum Glück traf es mich bisher nie unvorbereitet oder wie soll ich sagen, als Kind wurden mir Schauergeschichten von kaputten Augen und so erzählt und das im zusammenhang mit Hühnern, dadurch habe ich immer eine gewisse Vorsicht im Hinterkopf.

Das machen nicht alle Hühner. Als Kinder nannten wir diese Sorte Augenärzte, die waren aber selten. Weitaus häufiger sind Zahnärzte anzutreffen, jedenfalls bei uns war das damals so. Heute trägt hier die Hühner niemand mehr so rum, dass die auf die Idee kommen würden.

In der Hocke hab ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht. Das ist schon eine Horrorvorstellung, was dir passiert ist.
Gruß Sebastian

#7
Uiuiuiui,
nein das ist mir "!!Noch"!!! nicht passiert, was nicht ist kann aber noch werden!


Smira
#8
Moni , Du wirst dir sicher die Hornhaut verletzt haben.
Als ich noch in der Baumpflege arbeitete habe ich mir durch Schneidarbeiten
öfters die Hornhaut verletzt , trotz Schutzbrille Confused
Und immer wieder ist die Hornhaut ohne äußeren einfluss aufgerissen.
Die Schmerzen waren teilweise unerträglich und ich musste mich Tagelang im dunklen Zimmer mit geschlossenen Augen hinlegen ,weil das Tageslicht mich fast Wahnsinnig gemacht hat. Bei mir ist erst nach Jahren wieder eine
normalität eingetreten . Ich wünsche dir das Du das bedeudend schneller
wieder hinbekommst.
Aufpassen wenn Du dir Morgens die Augen reibst Gute Idee
Das MUSS dir ins Blut übergehen..sonst Weinen Weinen
lachse56
#9
Hallo lachse,

endlich mal einer, der ahnen kann was ich durchmache.

Genau die von Dir beschriebenen Symptome habe ich auch.

Vor gut 3 Wochen ist es wieder soweit gewesen. Morgens noch vor dem Aufstehen. Ich habe bei geschlossenem Lid gemerkt wie es wieder aufriß.

Grausam. War eine Woche krank geschrieben. Habe davon 2 Tage, wie bei einer Grippe im abgedunkelten Zimmer im Bett gelegen. Ist nun schon das 4. mal innerhalb eines Jahres. Tageslicht geht gar nicht. Ich hatte durch die andauernde Tränerei eine Gesichtshälfte total angeschwollen und durch das ewige abtupfen mit einem Taschentuch, die Haut oberhalb der Wange ganz wund. Ich sah vielleicht aus....Das Auge halb zugeschwollen und feuerrot.....

Bepanthen Augensalbe vor dem Schlafengehen und unter Umständen auch in der nacht ist Pflicht.

So schlimm wie dieses Mal war es noch nie! Ich hab jetzt wieder eine Verbandskontaktlinse sitzen und sehe auch auf dem Auge noch sehr verschwommen. ich hoffe, das sich das dieses Mal auch wieder geben wird.

Aber wenn das noch Jahre andauern soll..... oh Gott! Weinen

Gruß
Moni
#10
Ja wenn man was an den Augen hat ist grausam und sehr Schmerzhaft Sad
Das tut mir leid für dich das du solange damit Probleme hast...
Wünsche dir schnell gute Besserung und das es schnell ganz ausheilt.
Liebe Grüsse Tamy
Man darf schon hinfallen ,aber man darf nicht Liegen bleiben um weiter zu kommen ! Hühner machen Glücklich ! Heart
#11
Liebe Moni,
ich glaub Dir auf´s Wort, auch wenn ich es eigentlich nicht fassen kann.

Wenn man mit größeren Tieren arbeitet, weiß man um die mögliche Gefahr, dass Geflügel hab ich zwar lieb, jedoch meinem zunehmendem Alter sehr passend als "entsprechend harmlos" vermutet.

Danke für Deinen "Warnhinweis" und für Dich und Deine Genesung die besten Wünsche.
#12
Danke!Smile

Ich gebe die Hoffnung nicht auf!

Bei mir war´s das Huhn, bei Lachse der Ast. Ein Kinderfinger soll laut Arzt auch oft der Auslöser sein.

Es heilt auch nur so schlecht bei Verletzungen mit organischen Gegenständen. Wenn Du dir was anorganisches ins Auge haust, z.B. einen Jackenzipfel oder ein Papier, dann heilt das wohl sofort zu und bleibt auch so.

Warum kann mir auch der Arzt nicht erklären.

Er hatte mir beim letzten Besuch eine OP vorgeschlagen. Es würde dann gelasert. Die Hornhaut würde dann mit dem Laser komplett oberflächlich abgehobelt um zu erreichen, das sie ohne Narbenbildung wieder zusammen wächst. Die Narbe ist ja das Übel, die reißt ja immer wieder auf. Allerdings ist ein Erfolg nicht garantiert und ich muß die OP selber zahlen. 1.800€. Die Kassen übernehmen das nicht. Und, das Schlimmste: Ich hätte danach wieder einige Tage diese Höllen-Schmerzen. Freiwillig niemals!

Grüsse
#13
Hallo Moni
Ich gehe mal davon aus das Du Hühner oder vielleicht auch Kaninchen
hast ?
Wer macht die denn sauber ?
Bei mir war es ähnlich.
Bitte kein Kontakt zu den Tieren und auch nicht den Stall/Ställe sauber
machen /wollen Undecided. Alles was da in der Luft rumfliegt schadet dem Auge und es wir sich immer wieder entzünden.
War bei so einer Augenverletzung noch auf einen Konzert in Ffm und die
Gruppe hatte das Bühnenbild in ein Lasermeer/show verwandelt.
Wollte eigentlich nicht wegen des Auges .Hatte aber schon die Karten lang vorher gekauft. Ich würde das NIE wieder machen. Soviel zur empfindlichkeit des Auges.
Auch wenn es dir unmöglich ist...Du musst dich ablegen und das Auge ruhig halten. Da muss die Familie halt mal mit ran. Es wird nicht anderst gehen.
Morgens beim aufwachen vorsichtig das Auge öffnen. Ich weiss das hört sich blöd an, aber das muss dir ins Blut übergehen.
Ich kann ein Lied davon singen. Es ist halt sehr langwierig.
Das A und O ist zu lernen das Auge morgens vorsichtig zu öffnen und
nicht daran zu reiben. Auch glotze zu schauen ist absolutes Gift für die Augen. Macht aber nichts. Schaue jetzt auch schon über ein halbes Jahr keine glotze mehr. WUNDERBAR.
Wünsche dir gute besserung.
lachse56
#14
Natürlich mache ich die Ställe sauber. Das Leben muß ja weitergehen. Die Hühner sind ja mein Hobby. Da würden sich aber alle hier bedanken, wenn sie dann die ganze Arbeit machen müßten....1,2 Mal ist das okay, aber das scheint sich ja hinzuziehen.

TV schauen geht nach Tagesverfassung besser oder kaum. Am Pc sitzen ebenfalls. Wobei man hier aufpassen sollte, weil man wohl automatisch weniger zwinkert, laut Arzt.Smile

Achja Confused es war ein Unfall und wenn´s nicht das Huhn gewesen wäre, dann vielleicht der kleine , flitschende Ast, der dir in Auge haut, wenn du mit den Hunden querfeldein läufst.

Was kommen soll kommt eh, muß man halt optimistisch sein und das Beste draus machen.

Ich wollte ja schon unter Schmerzen von der nahegelegenen Brücke springen, aber 1. hätte ich da so blind wie ich war gar nicht hingefunden und 2. ist sie nur 1,50m hoch, hätte dann für einen zusätzlichen Beinbruch gereicht Big Grin. Man darf ja dann auch mal sarkastisch sein.....Cool
#15
Moni , hast Du niemanden der dir bei den Ställen helfen kann Confused
Du solltest das wirklich nicht so leicht nehmen.
Und die " anderen " sollten mal ihren Ego in die Schublade legen Dodgy
Abe wie es so schön heißt...mich betrifft es ja nicht Confused Dodgy
Die Sporen und der Staub sind echt gift für das Auge. Dann glebe es wenigstens ab wenn echt nicht anderst geht. Und nach den säubern der Ställe möglichst auswaschen und dann die Creme drauf Weinen
Das Problem ist halt auch das es überhaupt keine Schmerzmittel für das Auge gibt. Die Schmerztropfen verwendet nur der Augenarzt um sich es genau anschauen zu können.
Bin ich froh das ich diese Schei.. hinter mir habe Undecided
Gruß..und ab ins Bett Gute Idee
lachse56


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Eine starke Truppe Tuckenmama 2 2.214 08.12.2012,18:15
Letzter Beitrag: Tuckenmama
  Der böse Hahn Hühnerbasti 18 10.029 10.02.2011,19:10
Letzter Beitrag: Hühnerbasti

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste