Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anfängerfragen zu mobilem Auslauf
#1
Zur Zeit habe ich eine Vorwerkglucke mit 7 Küken.
Einige davon werden gehen müssen, wieviele wird sich erst zeigen.
Der Auslauf, den sie jetzt haben, soll der Winterauslauf werden, wenn sie im Steinstall wohnen, den ich am herrichten bin.

[Bild: 11809757ja.jpg]

In den frostfreien Zeiten möchte ich sie im mobilen Holzstall, der dann auf einem Hänger steht, so versetzen, dass sie nach und nach die ganze Wiese nutzen können.

[Bild: 11809758iq.jpg]

Ich denke, dass 50m Zaun reichen müssten, kann aber unmöglich das ganze Gelände mit Netzen abdecken.
Eine Variante wäre ein 2m hoher Steckzaun (den ich bisher nicht gefunden habe), wo dann quasi ein Wurfnetz drüber kommt, was ich mit Klettband befestige.
Beim gängigen 1,45 hohen Zaun wäre es für mich mit Netz zu niedrig, um den Auslauf sauber zu halten.

Diese Fragen brennen mir auf den Nägeln:
Strom ja oder nein?
Ist das Netz zwingend nötig, oder reichen niedrige Unterstände/Verstecke in den Ausläufen? Bussard, Sperber und Habicht sind hier sehr präsent, ich wohne direkt am Feldrand.
Ab welchem Alter nimmt ein Hahn seine Warnfunktion ernst?
Und hat jemand einen Tipp, wo es 2m hohe steckbare Weidezäune gibt?
#2
Na das sieht doch schonmal gut aus.

also Strom brauchts du nicht unbedingt wenn du deinen fahrbaren Stall fest verschließen kannst,das kein Fuchs und Marder nachts hineinkommen.

Bussard und Sperber stellen kein Problem für die Hühner da.Der Habicht allerdings schon.Und da hilft eigegtnlich nur ein Netz.Mit Verstecken und Sträuchern hat er kein Problem und kann sie teilweise sogar nutzen,da er zwischen den Bäumen jagt,zu Fuss oder sich irgentwo hinsetzt und einfach fallen lässt und zuschlägt.

Wann der Hahn seine Warnfunktion wahrnimmt hängt von seiner frühreife ab.Zudem müssen die Jungen auch erst ein bisschen Erfahrung haben.Brauchbar wird es meiner Erfahrung nach so nach ca. 6 Monaten.Nur müssen die Mädls dann auch a) auf ihn hören und B) wissen wo sie hinrennenUndecided

Einen genauen Tipp für einen Zaun habe ich nicht aber frag doch vllt mal in einem Landhandel.
#3
Das ging ja fix, vielen Dank.
#4
Holà Mary.Smile An und für sich hat Fuxx sehr viel Recht, mit seinem geschriebenen, wobei ich anhand deines Bildes (das zum Acker/Wiese hin) eigentlich eher davon ausgehe, dass ihr eher ohne größere Bäume lebt? Also ringsum, meine ich!Ask? Denn wenn ich mir das so anschaue, dann denke ich eher, dass Euch Sperber und Habicht eher verschonen werden, weil sie sehr weit ohne Deckung anfliegen müssen, ist das richtig soAsk??
Zum Thema Sperber möchte ich sagen: irgendwo hier im Forum hat unser Lupus Bilder eines [undefined=undefined]Sperbers[/undefined] eingestellt, der eine Taube geschlagen hat! Also sind Sperber nicht ganz so gefährlich wie Habichte, aber Gefahr besteht zumindest bei jungen Hühnern; oder auch kleine Rassen können angegriffen werden!Idea
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#5
Hallo Arne,

ja, das siehst Du richtig.
Die einzigen Bäume sind meine Obstbäume und eine Walnuß.
Aber wenn hier gemäht/geerntet wird, kreisen die "Geier" schon ganz fleißig.

Die Küken sind heute 3 Wochen jung und kommen noch durch die Maschen vom Geflügelzaun, ist also eher Langzeitplanung.

Den Stall verschließe ich bisher mit einem Riegel, der Axt-Pförtner liegt schon hier, aber die Installation gestaltet sich schwierig.
Ich hoffe, dass Fuchs, Marder & Co. die Schiebetür nicht aufbekommen.
Hinter dem kleinen Fenster habe ich sicherheitshalber engen Maschendraht getackert:

[Bild: 11811871af.jpg]
#6
Vor ca. 2 Jahren habe ich mir auch zwei solcher Ställe für nur knapp über 100€ gekauft. Ich habe diese als Anbauten an meiner Voliere gesetzt. Den Kauf habe ich nicht bereut.


.jpg   DSC02398[1].JPG (Größe: 21,86 KB / Downloads: 152)
.jpg   DSC02405[1].JPG (Größe: 19,83 KB / Downloads: 153)    

Eine Installation des Axt Pförtners sollte kein Problem sein. Du musst nur 2 Umlenkrollen setzen.

   
#7
(12.09.2012,18:51 )Coq de Bresse schrieb: Vor ca. 2 Jahren habe ich mir auch zwei solcher Ställe für nur knapp über 100€ gekauft. Ich habe diese als Anbauten an meiner Voliere gesetzt. Den Kauf habe ich nicht bereut.

Eine Installation des Axt Pförtners sollte kein Problem sein. Du musst nur 2 Umlenkrollen setzen.

Schön zu wissen. Smile
Wieviel Hühner sind bei Dir max. in dem Stall?
Haben Deine Hühner beide Ställe zur Verfügung und können wählen, wo sie reingehen?
Der Gedanke einer Erweiterung ist im Hinterkopf schon leicht präsent. Wink

Ja, kommt Zeit, kommt Pförtner.
Dafür, dass bei der Lieferung gar nix bei war, haben sie sich mit der Beantwortung auf meine Mail-Anfrage sehr viel Mühe gegeben.
#8
(12.09.2012,19:05 )Farmlady schrieb:
(12.09.2012,18:51 ) schrieb:

Schön zu wissen. Smile
Wieviel Hühner sind bei Dir max. in dem Stall?
Haben Deine Hühner beide Ställe zur Verfügung und können wählen, wo sie reingehen?

Das kann man nicht verallgemeinern. Als Küken 15-20. Später 4-6.

Jeder Kleintierstall hat seine eigene Voliere. In einem sind im Moment 6 16 Wochen alte Hähne und in dem anderen 1,3

Ich habe den Stall außen 3x gestrichen. Das Holz hat wie verrückt gesaugt.
#9
Danke schön.
Womit hast Du sie gestrichen?
Ich hatte meinen erst mal auslüfen lassen, er hat mächtig nach Chemie gerochen und dann von innen mit Weißkalkhydrat gestrichen.
#10
Diesen Geruch hatte ich auch. Ich habe den Kleintierstall mit einer offenporigen Lasur aus dem Baumarkt gestrichen. Da dein Stall der Witterung ausgesetzt ist rate ich dir dingend dazu.
#11
Gut das mit den Bäumen ist ein Argument von Arne.
Dersperber mit der Taube das war im Winter eher eine Verzweiflungstat.

Du hast ja Vorwerk das ist für den Sperber sicher zuviel.Natürlich so lange sie jung sind,sind sie immer gefährdet.

Prinziepell sind Greife die kreisen,keine Gefahr für Hühner.
#12
(12.09.2012,18:51 )Coq de Bresse schrieb: Vor ca. 2 Jahren habe ich mir auch zwei solcher Ställe für nur knapp über 100€ gekauft. Ich habe diese als Anbauten an meiner Voliere gesetzt. Den Kauf habe ich nicht bereut.

Guten Morgen!

Bin ja immer noch an der Planung für meine Hühner (im nächsten Jahr sollen 3-4 Lachshennen hier einziehen).

Habe mich nun doch für eine geschlossene Voliere mit Stall (ca. 10 qm) plus Auslauf (ca. 20-30qm) entschieden, damit die Damen sicher sind, wenn ich mal nicht da bin bzw. sie auch allein raus können. Dann halt in der Voliere, wenn ich da bin, dürfen sie in den Garten...

Eigentlich wollte ich den Stall selber bauen, aber dieser kleine Stall auf dem Bild käme mir gerade recht :-)

Wo kann ich den denn kaufen? Gebt Ihr mir einen Tipp? Wäre super!Big Grin Oder hat jemand einen übrig? So ganz zufällig?


Zur Zaunfrage: Du könntest das Netz doch mit ein paar Stangen höher bekommen, dann wären es nur am Rand 1,45m.
Oder (wenn Geld keine Rolle spielt - hüstel!) nimm doch einen Staketenzaun.
Die sehen traumhaft aus und gibt es in vielen Größen.

Würde ich mir sofort zulegen. Hab dann mal gerechnet, wieviel Meter ich bräuchte und bin bei 800 Euronen gelandet - Örks!

Grüße aus sachsen
Jana
#13
farmlady wenn dich die kacke auf der wiese nicht stört würde ich sie freilaufen lassen.
vielleicht noch ein paar himbeerhecken oder ähnliches als deckung für die habichte und einen kleinen sandkasten zum baden und gut isses.
sie werden es lieben.
wenn sie über den zaun abhauen kommen sie auch wieder zurück.
guckst du hier:
       
#14
(19.09.2012,09:49 )3Hühner schrieb:
(12.09.2012,18:51 )Coq de Bresse schrieb:




Wo kann ich den denn kaufen? Gebt Ihr mir einen Tipp? Wäre super

Für den jetzigen Preis würde ich den „Stall“ unbedingt nicht mehr nehmen.

http://www.zooplus.de/ask?q=H%C3%BChner+...orm=suchen

Dann würde ich mir erst ein kleines Holzhaus kaufen.

Z.B.

http://www.lidl.de/de/Holzgeraetehaeuser...haus-Basel

Unter jeden Stall kann man leicht 4 Räder montieren.
#15
so ein haus wie das von lidl hab ich auch je eins für Gänse und Hühner.
Allerdings waren die früher auch mal günstiger und das direkt vom baumarkt:o

Ich bin damit zufrieden,aber ich denke da müssten dann schon sehr stabile Räder drunter,das wird zum versetzen schon nicht mehr so einfach
#16
Ups, komme heute erst wieder dazu, hier reinzuschauen.

@ Jana:
Klar kann ich das Netz mit Stützen höher bekommen, aber beim Umsetzen macht das auch Mehrarbeit.
Staketenzäune gefallen mir auch, sind aber vorläufig finanziell nicht drin und auch nicht wirklich praktisch zum Umsetzen.

Wenn Du den Stall nicht verrücken willst, würde ich auch ein kleines Holzhaus nehmen. Gerade sind doch in den Baumärkten die Abverkäufe, vielleicht gibt es da ein Schnäppchen?
Meinen Holzstall würde ich wohl auch nicht noch mal kaufen.
Ich bin kein Theoretiker und die Praxis zeigt, dass er innen (finde ich) zu dunkel ist, nicht so ganz praktisch zum Säubern und auf die Deckelöffnungen muss ich Mauersteine legen, damit sie nicht vom Sturm auffliegen. Die Tür (der ganze Stall?) hat sich sich verzogen.

Wie heisst es so schön: "Erfahrungen macht man erst, nachdem man sie gebraucht hätte."Wink

Einerseits buche ich es unter Lehrgeld, andererseits ist es Plan B, falls ich den Steinstall nicht bis zum Wintereinbruch fertig kriege. Da habe ich noch ein Regenwasserproblem, keine Drainage, das Teil muss noch verputzt, gestrichen und eingerichtet werden (ca 35qm).
Sollte der Winter schneller sein, als ich, kann ich das Holzteil in den Steinstall stellen.

@jannosch1968:
Die Kacke ist ja hochwertiger Dünger, von daher soll sie nicht auf der Wiese bleiben, sondern auf den Kompost.
Klar wäre die ganze Wiese optimal, aber ich weiß noch nicht, inwieweit ich meinem Hund vertrauen kann.
#17
Hallo,ich bin sehr stark an einen mobilen Hühnerstall interessiert, gesehen habe ich im Jan . 2012 auf der Grünen Woche in Berlin den mobilen Hühnerstall von der englischen Fa. Omlet.Wer kennt noch andere Anbieter . ? Bitte um Hilfe Mit freunlichem Gruß Glücksritter
#18
Bei diesem Omlet-Duplo-Dingsda hast du zumindest wahrscheinlich wenig Probleme mit Milben, du kannst es einfach abkärchern Haudichweg!!!
Aber mal ernsthaft. Ich hab auch schon mal nach so was gegoogelt, man findet so allerhand, versuch mal erst nach Bildern zu googeln und schau dir dann die zugehörigen Seiten an. Es gibt auch einen von Manufactum für ein Vermögen. Ich selbst bin dann zum Schluss gekommen, am Besten nimmt man einen kleineren einfachen gebrauchten Auto-Anhänger und baut sich das selbst. Es muss ja nicht zu kompliziert oder "niedlich" sein.
LG, Hen

Derzeit an Hühnern:
Deutsche Buschhühner, Steinpiperl, Marans, Araucana, New Hampshire, Italiener, Mixe.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Boden im Auslauf suppentrulliHH 7 3.662 27.11.2017,15:23
Letzter Beitrag: federfuss
  Beschäftigung für die Hühner im Auslauf Roksi 20 27.576 07.12.2014,12:59
Letzter Beitrag: Heidi63
  Auslauf ins Feld Sibille1967 3 4.417 07.03.2014,20:01
Letzter Beitrag: janosch1968
  Dach für Auslauf - temperaturreduzierend - Erfahrungen? Petterson22 4 4.639 05.07.2013,13:10
Letzter Beitrag: Petterson22
  Auslauf, der grün bleibt Susanne 23 31.563 26.02.2013,12:21
Letzter Beitrag: Ajuga
  Absoluter Neuling.... Auslauf-Frage 3Hühner 27 23.878 28.09.2012,08:54
Letzter Beitrag: 3Hühner
  Kaninchen-Kücken-Auslauf Fridolins Tuckenfarm 33 22.634 07.07.2012,11:57
Letzter Beitrag: Fridolins Tuckenfarm

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste