Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gluckende Brahmahenne
03.04.2012, 21:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.2012 11:48 von Hühnerbasti.)
Beitrag #1
Gluckende Brahmahenne
Hallo zusammen, seit 3-4 Tagen habe ich ne Brahmahenne die fest sitzt. Ich lasse sie noch 1-2 Tage sitzen und dann lege ich ihr mal 10-12 Bruteier unter. Ich hoffe dass es diesmal klappt. Die letzten Jahre habe ich 2 Gluckeb die sitzen gelassen habe aber ich hatte nie Glück, aber bestimmt durch selbstverschulden. Jetzt separiere ich die Glucke in ein kleines Abteil wo sie ihre Ruhe hat und lasse sie täglich 1mal kontrolliert raus. Hat jemand Erfahrung und wie macht ihr das? Vielen Dank für hoffentlich rege Teilnahme und Erfahrungsaustausch

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.04.2012, 21:28
Beitrag #2
RE: Gluckende Brahmahenne
meine klucken wohnen in einer kaninchenstallbuchte.
natürlich jede für sich.
sie haben futter, hauptsächlich mais und gerste oder weizen und wasser.
wichtig ist, daß sie zum koten vom nest aufstehen.
das machen leider nicht alle, sodaß man die eier dann putzen muß.
ansonsten nur ruhe.
ach so, ich sprühe die buchte vorher mit ardap aus und pudere das nest noch mit kieselgur ein, dann haben sie erstmal vor ungeziefer, auch vordem das sie selber mitbringen, ruhe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 05:31
Beitrag #3
RE: Gluckende Brahmahenne
...das kommt auch ein bissel darauf an, was man beabsichtigt...
Wenn man danach die Glucke und die Küken separat halten will (ist die bessere Variante) dann am besten schon in den Stall setzen, wo hinterher auch die Aufzucht stattfinden soll. Sollte die Dame dann dort nach 2 Tagen probesitzen nicht sitzen wollen - Variante 2:
Ist ein gemeinsames Laufenlassen mit der anderen erwachsenen Hühnerherde geplant - dann am besten im Stall selber eine durchsichtige Abtrennung vornehmen - so verliert die Glucke nicht den Kontakt zur Herde und ihren Rang und man kann so Mama und Kinder eine Weile zusammenlaufen lassen, während sich der Rest der Herde schon an den Neuzuwachs gewöhnt.

In beiden Fällen - 1x täglich die Glucke sanft vom Nest heben, Futter und frisches Wasser sollte jederzeit im Gluckenstall bereitstehen. Ob die Dame von selber aufgestanden ist, erkennt man eigentlich ganz gut - sie sondert nach dem Aufstehen einen dicken, übelst riechenden Kotballen ab. Wenn man diesen tägl. aus dem Gluckenabteil entfernt, hat man recht schnell die Übersicht, ob das Tier auch selber aufsteht oder nicht.

Ich selber habe meine Glucken immer in der Herde gelassen beim Brüten - nur eben eine Abtrennung des Nestbereichs vorgenommen, damit keine der anderen Damen noch Eier dazuschmuggeln kann. Nach dem Schlupf der Küken ging es dann ins Separee mit eigenem Auslauf - aber mit Sichtkontakt zur übrigen Herde.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 06:20
Beitrag #4
RE: Gluckende Brahmahenne
Hallöchen,

Ich hatte auch schon einige male eine brütende Brahmahenne.
Hab sie immer zusammen mit den anderen Hennen im Stall gelassen, allerdings habe ich sie 2mal pro Tag aufgehoben und nach draussen zum Fressen und Trinken gebracht. Dann hab ich immer einige Minuten gewartet, und darauf geachtet, dass sie wieder in den Stall geht. Das hat immer sehr gut geklappt.
Ich hab einen Stall mit verschiedenen Abteilen, die man aber per Tür abtrennen kann, normalerweise stehen die Türen alle auf, aber als die Küken dann geschlüpft waren, hab ich die Tür einfach zugemacht und ich hatte nie Probleme.
Habe sehr gute Erfahrungen mit meinen Brahmahennen beim Brüten gemacht. Sie sind alle sehr gute zuverlässige Mütter.
Vorletztes Jahr hatte ich 2 Glucken und zufälligerweise sind die Küken im Brutapparat zur selben Zeit geschlüpft als die der Glucken und ich hab die Kükis aus dem Apparat dann einfach zu denen von den Brahmas gesetzt und die Brahmas haben sie ohne Probleme angenommen und zusammen mit "ihren" aufgezogen.
HeartHeartHeartHeartHeart
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 09:18
Beitrag #5
RE: Gluckende Brahmahenne
Hallo,

eine gluckende Brahmahenne hatte ich noch nicht, aber bei mir sitzen die Glucken immer von den anderen getrennt ab dem 15ten Tag & sie sitzt auf Gipseiern. Am 18ten Tag bekommt sie 2 Bruteier aus dem Auomaten und dann schiebe ich ihr die frisch geschlüpften Küken unter.

Seit gestern sitzt meine braune Brahmahenne & wird giftig, wenn ich ins Nest greife. Drückt die Daumen, dass sie gluckt, dann haben die Zwergbrahmas eine Amme.

Grüße sendet ConnyBig Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 11:47
Beitrag #6
RE: Gluckende Brahmahenne
Also separieren bietet sich schon an gerade auch aus dem Von Enemy genannten Grund,das dann andere keine Eier dazu legen können.
Sie muss halt aufstehn können und Wasser und Futter haben.am besten so das sie selsbt entscheiden kann wann sie will.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 19:48
Beitrag #7
RE: Gluckende Brahmahenne
Separieren ist das was ich jetzt auch mache. Ich habe sie genau wie Janosch schrieb in ein Kaninchenabteil gemacht und hole sie täglich einmal raus. Ich hoffe daß es diesmal klappt. Bei den letzten 2 Bruten haben nämlich immer die anderen Hennen wieder ein Ei dazugelegt und irdgendwann hat die Glucke keine Lust mehr gehabt.

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 19:50
Beitrag #8
RE: Gluckende Brahmahenne
Ich will jetzt endlich mal eine funktionierende Naturbrut!!!Weinen!!! Menno

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 21:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.2012 21:03 von nicolino.)
Beitrag #9
RE: Gluckende Brahmahenne
So vor einer Stunde hab ich sie in ein Abteil gesetzt und morgen früh oder abends werde ich 12 Bruteier unterlegen und warten bis 21 Tage vorbei sind und HOFFEN

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2012, 21:53
Beitrag #10
RE: Gluckende Brahmahenne
bloß nicht zuviel dran rumfummeln.
ich nehme keine klucke raus.
die buchte ist groß genug.
das huhn kann aufstehen und rumlaufen, fressen und trinken.
ich setze sie nur neben das nest, wenn ich keinen kot sehe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 06:56
Beitrag #11
RE: Gluckende Brahmahenne
Vor einigen Jahren als blutiger Anfänger in der Hühnerhaltung hatte ich auch eine Zwerghuhnglucke.
Nach 2 Wochen sass das Huhn tot auf den Eiern, wahrscheinlich war es verhungert oder verdurstet, ich hab nämlich damals nicht darauf geachtet, ob es aufsteht um zu fressen Weinen
Seitdem nehme ich meine Glucken immer 2x am Tag von den Eiern und setze sie raus zum Fressen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 11:17
Beitrag #12
RE: Gluckende Brahmahenne
(05.04.2012 06:56 )fabienne schrieb:  Vor einigen Jahren als blutiger Anfänger in der Hühnerhaltung hatte ich auch eine Zwerghuhnglucke.
Nach 2 Wochen sass das Huhn tot auf den Eiern, wahrscheinlich war es verhungert oder verdurstet, ich hab nämlich damals nicht darauf geachtet, ob es aufsteht um zu fressen Weinen
Seitdem nehme ich meine Glucken immer 2x am Tag von den Eiern und setze sie raus zum Fressen

also so blöd kann doch eigentlich kein Huhn seinGrübel ich würde ja fast vermuten das war etwas anderes.
Der Selbsterhaltungstrieb ist in der Natur der größte,auch größer als Nachwuchs zu ziehen.

Ich frag mich gerad sowieso was ihr für glucken habt.Meine sind immer aufgestanden und haben gefressen,getrunken,sandbad genommen ohne das ich nachhelfen musste.
Und meine Maranhenne,versucht es seit daher immer wieder hartnäckig mit dem Glucken und die steht dann 3 Monate aus dem Nest nur zum fressen und trinken auf,komme was wolle auch ohne Eier.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 11:49
Beitrag #13
RE: Gluckende Brahmahenne
Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Fuxx & werde meine Brahma morgen auf das Nest mit gibseiern im Gluckenabteil setzen.

Grüße sendet ConnyBig Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 13:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.04.2012 13:10 von Arne.)
Beitrag #14
RE: Gluckende Brahmahenne
(05.04.2012 11:17 )Fuxx schrieb:  ...also so blöd kann doch eigentlich kein Huhn seinGrübel ich...

Rolleyes Oh doch! Es gibt solch "begeisterungsfähigen" Glucken! Lass' Dir das von einem "ollen" Zwerg Chochin-Züchter gesagt sein!!Confused

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 19:28
Beitrag #15
RE: Gluckende Brahmahenne
Ich fummel nicht zuviel dran rum, ich nehme sie einmal am Tag raus. Heute abend habe ich sie rausgenommen sie hat sich die Beine vertreten, hat einen RIESENKackbollen ( und was für einer) gemacht. In der Zwischenzeit hab ich ihr die Bruteier ins Nest gelegt. Als ich sie rein getan habe brauchte sie eine Weile bis sie auf die Bruteier saß aber jetzt sitzt sie.

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 20:12
Beitrag #16
RE: Gluckende Brahmahenne
Meine Glucken blieben immer mit den anderen im Stall, allerdings habe ich, wenn sie fest sassen, über sie die obere Hälfte eines tragbaren Kaninchenstalls (aus Draht) gestellt, mit offenem Ausgang.
Da hat keine Glucke ein anderes Huhn so ran kommen lassen, dass eine andere Henne ein Ei hätte dazu legen können, so giftig waren die dann.
(Ich hatte aber auch erst drei Naturbruten!)

Aufgestanden um zu fressen etc sind beide von allein.

Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass du dieses Mal mehr Erfolg hast!

(Mir drück ich die Daumen, dass sich die eine Glucke, die ich nur noch habe, endlich wieder hinsetzt. Bruteier zum unterschieben hab ich schon genug Big Grin )
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 20:28
Beitrag #17
RE: Gluckende Brahmahenne
Vielen Dank, dir drücke ich natürlich auch die Daumen. Du hattest schon Glück? Bei mir waren die Hennen so aufdringlich gegenüber der Glucke dass die Glucke halt aufstand. Die Glucke(Brahma) die ich habe wehrt sich natürlich auch aber sie ist auch zu friedliebend.

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 20:46
Beitrag #18
RE: Gluckende Brahmahenne
Ich hatte ja Anfang April eine Wyandotten-Glucke sitzen,im großen Stall ,nun hat sich eine andere draugesetz und es gabe Streß.Ende vom Lied,gestern habe ich alle Eier entfernt.Die Glucke abends dann in einen kleinen Stall umgesetzt auf Toneiern und heute morgen,da war sie immer noch drauf,habe ich nun nochmal 8 Eier drunter gelegt.Futter und Wasser dazu.Auslauf ist da,ob ich sie nach draußen lasse weiß ich noch nicht.Absolute Ruhe jetzt erstmal!Merkwürdig ist nur,ich höre sie nicht glucksen,die ist ruhig und sitztSprachlos Die Ursprungsgkucke gluckst noch rum ,läuft aber draußen rum und noch eine andere gluckst,aber hat auch kein SitzfleischRolleyes Brauchen sie auch nicht,morgen kommen meine Kücken aus der Maschine.Ich werde euch berichten wieviele es geworden sind.:)Hoffentlich nicht soviele Hähner,dann gibt`s ein Gemetzel.Mein Hahn ist ziemlich rabiat.Neulich war vom Nachbarn eine Henne da,oh oh die hat er aber bearbeitet:oKopf und Kamm blutig gehackt.Nur durch beherztes eingreifen,gab`s keine Leiche.
LG hühnchen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 20:50
Beitrag #19
RE: Gluckende Brahmahenne
Das hatte ich letztes Jahr auch. Natürlich wäre es mir lieber wenn ich die Glucke bei den anderen im Stall lassen könnte aber es geht halt nicht. Es ist mehrfach schiefgegangen. Wünsche dir auch viel Glück weiterhin.

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2012, 20:53
Beitrag #20
RE: Gluckende Brahmahenne
es glucksen nicht alle klucken, manche sind ganz still, ja fast apatisch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation