Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stallplanung Hühnerställe!
08.03.2012, 10:22
Beitrag #1
Stallplanung Hühnerställe!
Hallo zusammen,
vor ca. einer Wochen habe ich uns in eurem Forum angemeldet und lese mich seit dem über das Thema Hühnerhaltung "schlau". Wir sind absolute Neulinge auf Gebiet Hühnerhaltung und bin durch die tollen Berichte über die Bressehühner auf das Forum gestossen. Nun überlegen meine Freundin und ich gerade, wie wir das Projekt am besten Realisieren. Wir haben ein Gartengrundstück, auf dem wir bereits Kaninchen züchten. Darauf ist geplant, einen Randstreifen abzutrennen, auf dem wir dann 3 verschiedene Gehege + Stall für die Nacht bauen wollen. Allerdings haben wir noch jede Menge Fragen. Und zwar wissen wir nicht, wie hoch der Zaun sein sollte um dort Hühner halten zu können? Habt ihr vielleicht auch kreative Vorschläge, wie man möglichst günstig an einen geeigneten Zaun und an eine trockene Unterkunft für die Nacht? Ich hatte schon mal an einbetonierte Bauzäune gedacht. Ist zwar nicht besonders schön, sollte aber seinen zweck erfüllen. In sachen Haus haben wir noch überhaupt keine Idee. Das ganze müsste Beutezügen von Füchsen standhalten und dann müssten wir es wohl auch noch von oben gegen Luftangriffe schützen. Zumindest bei den Tauben vom Nachtbarn kommt es da nämlich häufiger zu verlusten. Die Gehege sollten Platz bieten für ca.6 Tiere, also im Vergleich zu dem was ich hier bisher gelesen habe fast nichts Wink. Welche größe würdet ihr dafür mindestens einplanen?
So das wäre es erstmal für den Anfang Big Grin. Vielleicht hat ja jemand kreative Ideen, die uns weiterhelfen könnten. Freuen uns über jede Antwort.
Liebe Grüße
Ruth und Lars
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.2012, 11:45
Beitrag #2
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Hallo erstmal schön das ihr ins Forum gefunden habt.
Wenn du von drei verschiedenen Gehegen sprichst,wollt ihr also dementsprechend auch drei Stämme halten?

Also die Zaunhöhe hängt wesentlich mit ab von der Rasse die ihr halten wollt und wie flugfreudig diese dann ist.
Günstige Zäune sind rar vllt mal bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen schaun.

Für Häuser gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten.Man kann selbst welche bauen,alte Wohnwagen umbaun,große Hundehütten umbaun,fertige Hühnerställe kaufen und und und.ist natürlich jedem selbst überlassen und eine Frage von Aufwand und Kosten.
Ich z.B. habe so ein Holzgerätehaus wie es sie in Baumärkten gibt.die kosten so 280€ (vllt mittlerweile auch mehr das weiss ich nicht).
Wichtig ist natürlich das wie du sagst das kein fuchsreinkommt.dafür sorgt schon ein einfacher Riegel an der TürWink

Gegen Luftangriffe hilft nur eines: Ein grobmaschiges Netz überspannen.

Bei der Größe gilt natülich je größer desto besser.Wie groß ist denn euer angedachter Randstreifen?

Eine Möglichkeit um den Freiauslauf zu "vergrößern" ist es wenn man den Stall auf Stelzen stellt dann können die Hühner den Raum unter dem Stall auch noch nutzen.Das habe ich schon ein paar mal gesehn.

so das waren erstmal meine ersten spontanen Ideen und gedanken.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.2012, 14:19
Beitrag #3
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Willkommen im Forum!

Für 6 Tiere braucht ihr etwa 30 bis 40 m² um Gras am Leben zu lassen. Ohne Gras reicht weniger, wenn ihr 3 Gehege plant, dann reicht unter umständen ja auch weniger, weil sich das Gras dann wieder erholen kann.

Den Stall von Ginger (hier) würde bei euch von der Größe her auch passen. 2-4m² Stallgrundfläche reichen für 6 Hühner.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.2012, 16:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.03.2012 16:29 von Coq de Bresse.)
Beitrag #4
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Willkommen im Forum.

Was solche Rassebeschreibungen so alles bewirken. Das ist ja erfreulich.

Als Hühnerstall habe ich folgende Vorschläge von Gartenhäusern die sich zum Umbau eines Hühnerstalls eignen:

Einfaches sehr preisgünstiges Holzhaus in nachfolgeden Katalog z.B bis 300€.

http://www.maxbahr.de/media/werbebeilage...aeuser.pdf


Etwas größeres Holzhaus. Sehr gut in der Mitte zwischen den beiden Türen teilbar 489€.

http://www.lidl.de/de/Holzgeraetehaeuser...aus-CHUR-3


Exklusiveres Holzhaus, aber nach der Ausführung relativ preiswert. Sehr gut in der Mitte zwischen den beiden Türen teilbar. 666€

http://www.lidl.de/de/Gartenhaeuser/Kari...urbelassen


Mit der Umzäunung kann ich keinen guten Ratschlag geben. Ich pers. neige nur zu Einfriedungen wo weder Mäuse noch Ratten durchkommen. Welche Probleme dich auf diesem Grundstück erwarten, vermag ich nicht einzuschätzen.

Die Einzäunung von Ginger finde ich sehr interessant.

Ein Netz als Abdeckung ist auch eine Alternative.

http://www.keller-shop.de/shpSR.php?A=15...582&p2=583

   

Ich ließ die Sache langsam und so nach und nach angehen. Nichts übers Knie brechen. Hühner gibt’s überall.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.2012, 20:12
Beitrag #5
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Hallo zusammen,
na das ging ja sehr schnell mit den Antworten. Also zu den drei Gehegen: 2 sind für die Hühner gedacht, 1 für die Kaninchen als Auslauf. Meine Wunschhühner wären die Bresse in weiß und die Cou-Nu, da mich die Berichte hier wirklich überzeugt haben. Das mit den umgebauten Gartenhäuschen ist schon mal eine super Idee. Davon haben wir eh noch mindestens eins auseinander gebaut rumliegen (vom Vorgänger) und wenn wir das wieder zusammen bekommen würden, hätten wir schon mal ein Problem weniger.
Muss das Gehege wirklich Rattendicht sein? Das wird dann ganz schön schwierig bei uns. Momentan geht mir zwar nichts mehr in die Falle, wobei beim Nachtbarn das reinste Rattenparadies vorherscht. Die sind wirklich eine Pest die Viecher. Tun sie den Hühnern denn etwas?
Die Nummer mit dem Rasen im Hühnergehege, kann ich vermutlich vergessen. Bisher sahen alle Hühnergehege und Ställe, die ich bei den Nachtbarn in der Umgebung gesehen habe, nicht wirklich ordentlich aus und bei dem Matschboden bei uns, glaube ich nicht dran, dass sich da Rasen hält. Das stört mich allerdings nicht. Sie können dann immer den Grasschnitt von mir und den Nachtbarn vertilgen Wink. Das Bild von dem Gehege sieht wirklich gut aus. Ist das außen Kaninchendraht? Von oben habe ich heute im Baumarkt nach Netzen geschaut. Die kosten ja wirklich nicht die Welt. Wir haben uns vorgenommen, bis Ostern alles stehen zu haben. Bis dahin haben wir nämlich Semesterferien und Zeit so etwas zu bauen. Danach wird das eher wieder zeitlich knapper. Für weitere Tips sind wir natürlich immer Dankbar. Ein paar Bilder vom Garten sind auch unter http://kaninchen-muenchen.jimdo.com/ zu sehen. Allerdings ist dort eher der Zustand vom Sommer zu sehen, wo alles noch zugewuchert war. Inzwischen hat sich der Urwald ein wenig gelichtet Wink.
Liebe Grüße
Ruth und Lars
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.2012, 20:59
Beitrag #6
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Also mit Ratten müssen wir ja gelegentlich leben. Aber mit einem Rattenparadies stelle ich mir das nicht so rosig vor. Ratten markieren ihre Laufgänge, fressen Hühnerfutter und können Krankheiten übertragen.
Als ich das Rattenproblem mal hatte und ich nicht wusste wie mir geschah habe ich alles unternommen um es zu beheben. Schlagfallen und 4 Lebendfallen waren bei mir im Einsatz. Später habe ich noch mit Giftköder gearbeitet. Giftköder sind bei mir etwas außerhalb des Geheges ganzjährig ausgelegt. So habe ich ruhe.
Meine Volieren stehen in einem „Naturbelassenen“ kleinen Park. In der Nähe sind ältere Pferdeställe von denen auch Ratten kommen können
Dies ist kein Vorwurf an die Pferdehalter, denn auch meine Tiere ziehen Ratten an. In der Not klauen Ratten auch Eier und können an Küken gehen.

Netze aus dem Baumarkt haben nicht die Stabilität wie Netze speziell für Geflügelhaltung. Wenn du mein Bild meinst, ja das ist „Kaninchendraht“.

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2012, 08:15
Beitrag #7
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Also ich würde dir spezielle Volierennetze empfehlen, die sind zwar etwas teurer, halten aber eine ewigkeit. meine eine voliere steht jetzt 18 Jahre, und ich habe immernoch das erste netzt darauf, das problem stellt jetzt langsam bloß die Holzkonztruktion da. Ich hätte das Gestell nicht nur aus Dachlatten bauen sollen, sondern rundhölzer für die konstruktion verwenden. Eisen lehne ich des aussehens wegen generell ab, das muss jedoch jeder selbst entscheinden....
Du sagst das die gehe bei nachbar auch nicht grün sind, ich finde das ist ne falsche einstellung, da es für die hühner schöner ist, wenn sie es grün haben, ich habe in meiner 35m² Voliere 1,4 große Wyandotten in gold-blaugesäumt. und da ist nichts mehr zu sehen innerhalb der Voliere. Die Volieren habe ich eigentlich bloß wenn ich bruteier sammel, ansonsten mach ich die türen einfach auf und lass die hühner auf 5600 m² streuobstwiese laufen, sie sehen dabei immer sehr vergnügt aus, also ich würde empfehlen die gehege so groß wie möglich zu machen...

Liebe Grüße

Eric93
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2012, 16:16
Beitrag #8
RE: Stallplanung Hühnerställe!
also, 35 qm sind definitiv zu wenig, wenns grün bleiben soll Confused - bei uns war da nach einem halben Jahr kein einziger grüner Halm mehr da (bei 5 Hühnern). Wir werden in diesem Jahr mal versuchen, wechselnd kleiner Ecken abzutrennen und einzusäen - ich würd meinen Hühnern ja auch gern grün gönnen, leider wollen die Nachbarn ihre Gärten nicht zur Verfügung stellen.

Eingezäunt ist unser Gehege mit Holzpfosten, an denen Estrichmatten befestigt sind. Oben drüber liegen auch Estrichmatten (auf U-Profilen, die waren noch irgendwo übrig).
Es sieht nicht besonders schön aus, ist aber von oben sicher. Und Männe wars auch wichtig, darin aufrecht gehen zu können.

LG, Helma
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2012, 18:29
Beitrag #9
RE: Stallplanung Hühnerställe!
(09.03.2012 16:16 )Ginger schrieb:  Es sieht nicht besonders schön aus, ist aber von oben sicher.

Hässlich ist aber anders. Ich finde, das passt! Was wäre denn schön?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2012, 18:35
Beitrag #10
RE: Stallplanung Hühnerställe!
naja, schön wäre ein netter Holzzaun, so ca 1 m hoch, oben offen...... Big Grin

mal schaun, vielleicht begrünen wir noch einen Teil des Zaunes mit rankenden Gewächsen .

LG, Helma
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2012, 10:47
Beitrag #11
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Guten Morgen miteinander,
das mit den Estrichmatten ist mal ein sehr interessanter Tip. So wie es ausschaut, habt ihr die dann einfach quer zwischen das Holzgestell gespannt. Eine ziemlich günstige Variante einen Zaun zu bauen und somit wie für mich geschaffen Wink. Das einzige Problem, das ich sehe, sind die Ratten. Die lassen sich davon ziemlich sicher nicht abhalten und Mäuse schon garnicht. Aber wie schon geschrieben, habe ich den Tierchen eh schon lange den Kampf angesagt. Schlagfallen und Gift sind ausgelegt bzw. aufgestellt. Am Anfang waren die Fallen täglich voll. Seit Monaten geht nun jedoch keine einzige mehr rein. Nicht mal mehr eine Maus. Entweder ist es das Wetter, was ich stark vermute, oder aber ich habe zumindest auf meinem Grundstück die meisten erwischt. Die Zeit wird es zeigen.
Ich denke, die Frage ob ein Gehege grün bleibt oder nicht, kann man nicht allgemein sagen. Da dürfte vermutlich die Bodenbeschaffenheit eine entscheidende Rolle spielen. Wenn man wie wir Lehmigen Boden haben, wo der Rasen ohnehin nicht besonders gut nachwächst, braucht man vermutlich eine Riesenfläche um den Tieren einen grünen Rasen zur verfügung stellen zu können. Bei besseren Böden, wird wohl auch weniger Fläche reichen, da der Rasen einfach besser nachwächst. Meine zukünftigen Tiere werden sich wohl mit Rasenschnitt zufriedengeben müssen, den ich ihnen zur Verfügung stellen werde.
Liebe Grüße
Lars
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2012, 12:38
Beitrag #12
RE: Stallplanung Hühnerställe!
ginger wozu brauchst du denn einen schutz gegen raubgeflügel.
gibts bei euch flugsaurias?
aber mal ehrlich bei zwerghühnern kann ich das ja verstehen aber bei großen rassen vollig überflüssig, es sei denn es soll die tiere am ausbruch hindern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2012, 12:55
Beitrag #13
RE: Stallplanung Hühnerställe!
(10.03.2012 10:47 )larsh11 schrieb:  Meine zukünftigen Tiere werden sich wohl mit Rasenschnitt zufriedengeben müssen, den ich ihnen zur Verfügung stellen werde.

Glaub mir die machen jede Wiese platt.Grins
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2012, 21:08
Beitrag #14
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Ich glaube Rasenschnitt ist nicht so gut. Glaube das mal gehört zu haben.

Mfg. Nicolino
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2012, 21:20
Beitrag #15
RE: Stallplanung Hühnerställe!
(10.03.2012 12:38 )janosch1968 schrieb:  ginger wozu brauchst du denn einen schutz gegen raubgeflügel.
gibts bei euch flugsaurias?
aber mal ehrlich bei zwerghühnern kann ich das ja verstehen aber bei großen rassen vollig überflüssig, es sei denn es soll die tiere am ausbruch hindern.

Bei mir wurde letztes Jahr ein 4kg Hahn, voll ausgewachsen, von einem Greifgeflügel erlegt und ausgefressen. Ich bin mir nur nicht sicher ob es ein Habicht oder ein Seeadler war. Die Seeadlers sehe ich hier sehr sehr oft vorbei fliegen. Neulich habe ich sogar gesehen wie zwei von denen einen Schwan gefressen haben, ich weiß nur nicht, ob der Fuchs den Schwan umgelegt hat oder die Adler.
Ich möchte nur sagen, ich habe auch ein Netz drüber, aber nicht über allen Gehegen.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2012, 21:58
Beitrag #16
RE: Stallplanung Hühnerställe!
also bei mir fliegt allerhand am himmel rum und ich hatte noch nie probleme.
ich denke das eine natürliche deckung durch hecken und büsche die auch schatten spenden meistens ausreichen werden.
gibt es den in deiner nachbarschaft probleme mit greifen?

ansonsten habe ich heute den neuen siepmannkatalog bekommen, da kannst du netze in 4m breite mit wunschlänge bestellen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2012, 22:19
Beitrag #17
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Habichte gibts hier auch, und hin und wieder Wanderfalken.

Als wir das Gehege gebaut haben, wußten wir noch nicht genau, welche Rasse es werden soll.

Und: Durch die geschlossene Voliere gilt das Geflügel als aufgestallt, falls hier mal die Geflügelpest ausbrechen sollte.

LG, Helma
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.03.2012, 18:07
Beitrag #18
RE: Stallplanung Hühnerställe!
    Hallo Ruth und Lars,
so könnte ein Hühnerhaus auch aussehen. Etwas stabiler als die Baumarktvariante, 30er Bretter und Balken 10x12cm. Hier dürfen bei mir die Küken Zwischenstation machen, da sind sie geschützt und sicher untergebracht.
Gruß Karl
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.03.2012, 17:08
Beitrag #19
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Hallo Karl,

das sieht ja gut aus! Gute Idee

LG, Helma
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.03.2012, 17:38
Beitrag #20
RE: Stallplanung Hühnerställe!
Die Kükenzwischenstation sieht gut ausGute Idee! Wie ist die InneneinrichtungWink?

Wir wollen in diesem Jahe auch noch bauen - für die Zwergbrahma.

Grüße sendet ConnyBig Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation