Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
20.11.2011, 12:37
Beitrag #21
RE: Franz. Mast oder Legewachteln, aus der Bresse.
Von 68 Eiern schlüpften 39 Tiere.
14 Stück sind nicht geschlüpft bzw. abgestorben
15 Stück waren unbefruchtet.

Letztendlich werde ich vorrausichtlich 33 Tiere haben.

Um ehrlich zu sein habe ich mir das Schieren erspart und nicht zugetraut. Ich muss bei dir in Punkto Wachteln in die Lehre gehen.

Da mein Bekannter jetzt weiß wo er die Wachtelbruteier herbekommt ist der Nachschub gesichert. Ursprünglich wollte ich 100 Eier, die waren um diese Jahreszeit nicht da. Und ich habe ja auch noch eine franz. Adresse von wo ich mir diese schicken lassen kann. Den Link habe ich ja veröffentlicht.

Jetzt warten wir mal ab wie viel Hähne dabei sind…..
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2011, 19:35
Beitrag #22
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Hallo Janosch,
da du deine Tiere nun seit 12 Wochen fütterst und sie immer noch zwischen 200 und 250 g wiegen, vermute ich, dass du Eier von Legewachteln zum Brüten bekommen hast, denn normalerweise tut sich nach 8 Wochen am Gewicht nicht mehr viel.

Früher hatten die Legewachteln ein Gewicht zwischen 100 und 150 g. Diese Tiere bekommt man heute nur noch selten. Die heutigen Legewachteln bringen ein Gewicht zwischen 200 und 250 g, so dass man sie zum Legen und Schlachten hält.

Gruß
Rheinländer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2011, 19:53
Beitrag #23
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Hallo Coq,

das Schieren von Wachteleiern erspare ich mir auch immer, da man durch die gesprenkelte Schale im frühen Stadium nicht viel sehen kann. Außerdem würden die kleinen Eier auskühlen, bis man bei Stückzahlen von 100 oder mehr "durch " ist.

Danke nochmal für deinen Tip mit der "Wachteladresse" aus Frankreich. Wir haben mit den Leuten Kontakt aufgenommen. Sind sehr nett und bemüht und ich denke auch wirklich kompetent. Bisher haben sie noch nicht nach Deutschland versandt, aber wir arbeiten dranWink.

Gruß
Rheinländer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2011, 20:19
Beitrag #24
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
(20.11.2011 19:53 )Rheinländer schrieb:  Wir haben mit den Leuten Kontakt aufgenommen. Sind sehr nett und bemüht und ich denke auch wirklich kompetent.
Das die kompetent sind wurde mir ausdrücklich von besagtem Züchter versichert.
Wie habt ihr euch den verständigt? In Englisch? Ich hoffe du informierst uns über deine franz. Aktivitäten.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2011, 20:37
Beitrag #25
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Sag bloß, die können auch EnglischAsk Das wäre einfacher gewesen. Meine Tochter und meine Frau haben die emails in mühevoller Kleinarbeit auf französich formuliert und offensichtlich hat man uns gut verstanden. Na klar, ich berichte gerne wie es weitergeht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2011, 20:50
Beitrag #26
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Das hätte mich auch gewundert. Grins Franzosen sprechen nur ihre Landessprache. Grins Ausgenommen meine Frau. Die muss deutsch sprechen. Schließlich ist sie Übersetzerin.Smile
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2011, 20:59
Beitrag #27
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
also ich habe noch 3 legewachtelhennen mit 150g von diesem jahr.
das sind die letzten nachzuchten von meinen alten stämmen.
und dann habe ich zwei stämme aus den geschickten bruteiern, mit 250g, die eigentlich 500g haben sollten.
die haben aber so kräftige brüste ( Grübel nicht was ihr schon wieder denkt Zunge )
da geht eigentlich schon nicht viel mehr.
aber der unterschied zwischen den beiden ist schon imens.
ich wollte mal ein paar bilder machen, aber die zappeligen dinger halten einfach nicht still.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2011, 17:34
Beitrag #28
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Hallo zusammen,

ich bin ja noch neu im Forum. Daher wüsste ich gerne, wieviel Wachtelzüchter oder -halter so unter uns sind bzw. wer sich für das Thema noch interessiert. Freue mich auf Beiträge über allerl-EISmile Erfahrungen.

Gruß
Rheinländer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2011, 21:32
Beitrag #29
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
1.Kaffee
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2011, 07:12
Beitrag #30
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
2. Smile
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2011, 20:13
Beitrag #31
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Im Moment interessiere ich mich "nur", habe vor nächstes Jahr mal Wachteln zu brüten.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 08:59
Beitrag #32
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
4. Rheinländer. Haudichweg!!!

Ich denke das war es. Selbst wenn wir so wenig sind ist das Interesse größer als man glaubt.

Rheinläder, über langjährige Erfahrungen verfügst du bestimmt am meisten. Ebenfalls über die Menge der Tiere welche du bis jetzt gehabt hast.Gute Idee
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 10:27
Beitrag #33
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
hallo, bei uns wandern jetzt die tage wieder 60 eier in den brutapparat...wir achten allerdings nicht wirklich auf farbreinheit, bei uns laufen immer 20-30 wachteln in den diversen farbschlägen herum und erfreuen uns an ihren eiern...mal sehn wieviel diesmal schlüpfen werden!( zugleich das erste mal brüten im neuen brutapparat!)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 16:01
Beitrag #34
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
(25.11.2011 10:27 )army schrieb:  wir achten allerdings nicht wirklich auf farbreinheit

Genau so wünsche ich mir das auch. Je bunter umso besser. Smile
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2011, 16:37
Beitrag #35
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Hier ein paar Bildern von den 9- 10 Tage alten Wachteln. Super zahm und neugierig. Smile

           

Ich hoffe, dass Rheinländer in Kürze eine erfreuliche Nachricht hat! Wink
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.11.2011, 20:21
Beitrag #36
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Hallo Coq,
Die Küken sehen klasse aus! Bin sehr gespannt, wie sie sich vor allem farblich weiter entwickeln. (Ob die weißen auch rein-weiß bleiben?) Die Franzosen haben heute den Versand der Bruteier bestätigt. Nun hoffe ich auf kurze Lieferzeit (und dass sie heil ankommenohh).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2011, 14:58
Beitrag #37
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
(28.11.2011 20:21 )Rheinländer schrieb:  Die Franzosen haben heute den Versand der Bruteier bestätigt. Nun hoffe ich auf kurze Lieferzeit (und dass sie heil ankommenohh).

Du wirst 1-2 Farbschläge mehr haben als ich.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.12.2011, 20:13
Beitrag #38
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Werde langsam ungeduldig. Die Lieferung lässt auf sich warten... Aber nun, "gut Ding will W-EI-le haben"...Ich bin unschuldig! Was meinst, du Coq, wie sind deine Erfahrungen mit Lieferzeiten aus Frankreich?

Leider kann ich auf deinen Fotos die dunkleren Farbschläge nicht genau erkennen. Wieviel verschiedene sind es?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.12.2011, 20:30
Beitrag #39
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Ich kann mit Lieferzeiten nach Frankreich dienen, hab immer Montag abgeschickt und das Paket kam dann Freitag oder Samstag an, in diesem Jahr wohl bemerkt, letztes Jahr ging das einen Tag schneller. Das Porto wird immer teurer und die Dauer immer länger, da stimmt was nicht.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.12.2011, 20:44
Beitrag #40
RE: Franz. Mast- oder Legewachteln, aus der Bresse.
Ich habe mir noch nie Bruteier aus Frankreich Bruteier schicken lassen.Big Grin

Habe gerade nochmal nach meinen Farbschlägen geschaut. Nach meinem laienhaften Farbkenntnissen bei Wachteln, nehme ich an, weiß, Isabell, wildfarbig und vielleicht Tenebrosus.Grübel

Die werden immer zahmer. Wenn ich meine Hand in meine Zuchtkabine strecke, fallen die regelrecht über mich her. Es ist einfach super schön.Smile
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hubbeltauben oder Fleischtauben Coq de Bresse 35 29.805 26.12.2018 14:26
Letzter Beitrag: Coq de Bresse

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation