Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trichomonaden
#1
Moin..... ich war lange nicht hier....  Ich bin unschuldig!

und hab dann gleich mal ein Anliegen: hat jemand Erfahrung mit der Behandlung von Trichomonaden? 

Meine Hennen sind betroffen, und ich will sie nicht verlieren.....  Undecided
LG, Helma
#2
Hallo,

ich hab auch schon lang nichts mehr geschrieben.

Direkt Erfahrung habe ich zwar keine, aber meines Wissens sollte es mit Antibiotika behandelt werden.
frag mal deinen/einen Ta
#3
(03.09.2020, 13:40 )Fuxx schrieb: Hallo,

ich hab auch schon lang nichts mehr geschrieben.

Direkt Erfahrung habe ich zwar keine, aber meines Wissens sollte es mit Antibiotika behandelt werden.
frag mal deinen/einen Ta

ui, war ich schon lange nicht mehr hier.... ich find nichtmal mehr den Antwort-Button ohne Zitat Grins 

Der Tierarzt hat mir jetzt Metronidazol gegeben, das ist allerdings nicht für Hühner zugelassen..... aber sie legen ja eh nicht.  Undecided
LG, Helma
#4
Selbst wenn Sie legen, wäre es ja egal. 
Dann entsorgst du die Eier oder nimmst sie als Bruteier so lang die Tiere überleben.

Mit den Buttons ist einiges neu.Bast hat das Forum wohl neu aufgesetzt,da waren dann zwischendurch auch Beiträge weg,die sind aber wieder da.
Jedenfalls fehlen da noch einige Buttons wieder und das Antwortbutton ist einfach nur schwarz.Wird schon Smile
#5
ach, das kleine schwarze da kann man anklicken..... danke. 

Mit Bruteier ist leider auch nix, der Hahn fiel vor zwei Wochen tot von der Stange  Confused

Mal so unter uns: wie lange würdest Du mit den Eiern warten? Also, falls sie wieder anfangen sollten ?
LG, Helma
#6
(04.09.2020, 08:02 )Fuxx schrieb: Dann entsorgst du die Eier oder nimmst sie als Bruteier......

Wer macht denn so etwas?
#7
(04.09.2020, 16:56 )Ginger schrieb: ach, das kleine schwarze da kann man anklicken..... danke. 

Mit Bruteier ist leider auch nix, der Hahn fiel vor zwei Wochen tot von der Stange  Confused

Mal so unter uns: wie lange würdest Du mit den Eiern warten? Also, falls sie wieder anfangen sollten ?

Normalerweise 1-2 Wochen.
Hängt auch vom Antibiotika ab, das sollte dir aber der Tierarzt sagen können/müssen.

Ich kann sonst auch mal unseren Betriebstierarzt fragen,wenn ich den mal wieder sehe.
#8
(04.09.2020, 20:08 )Ajax schrieb:
(04.09.2020, 08:02 )Fuxx schrieb: Dann entsorgst du die Eier oder nimmst sie als Bruteier......

Wer macht denn so etwas?

Naja wenn man den Tieren Antibiotika gibt, kann( muss aber nicht) sich dieses eine Zeit in den Eiern mit ablagern. Daher ist es empfehlenswert diese in der Zeit der Medikamentengabe nicht zu verwenden.Darüber wird einen auch jeder TA der das Antibiotika besorgt/verschreibt informieren.
Auf Bruteier bzw. Küken hat dies aber keine Auswirkung, maximal eine passive.

grundsätzlich ist es aber natürlich allgemein nicht unbedingt empfehlenswert Bruteier von kranken/angeschlagenen Tieren (sonst bräuchten sie ja keine Behandlung Wink ) zu nehmen , es sei denn es gibt nur sehr wenige oder es handelt sich um extrem seltene Rasse etc.
#9
(08.09.2020, 13:11 )Fuxx schrieb:
(04.09.2020, 20:08 )Ajax schrieb:
(04.09.2020, 08:02 )Fuxx schrieb: Dann entsorgst du die Eier oder nimmst sie als Bruteier......

Wer macht denn so etwas?

Naja wenn man den Tieren Antibiotika gibt, kann( muss aber nicht) sich dieses eine Zeit in den Eiern mit ablagern. Daher ist es empfehlenswert diese in der Zeit der Medikamentengabe nicht zu verwenden.Darüber wird einen auch jeder TA der das Antibiotika besorgt/verschreibt informieren.
Auf Bruteier bzw. Küken hat dies aber keine Auswirkung, maximal eine passive.

grundsätzlich ist es aber natürlich allgemein nicht unbedingt empfehlenswert Bruteier von kranken/angeschlagenen Tieren (sonst bräuchten sie ja keine Behandlung Wink ) zu nehmen , es sei denn es gibt nur sehr wenige oder es handelt sich um extrem seltene Rasse etc.

Ich würde meine zukünftigen Hühner nie in einer Chemiebrühe heranziehen wollen.
#10
Metronidazol ist für Hühner nicht zugelassen, daher gibt es da auch keine Auskunft vom Tierarzt darüber, wie lange man die Eier liegen lassen sollte.
LG, Helma


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste