Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wildgänse beobachten
20.01.2020, 21:24
Beitrag #1
Wildgänse beobachten
Sonntag, 9. Februar 2020, 14 – 16.30 Uhr

Ltg.: Naturschutzzentrum im Kreis Kleve
Treffpunkt: Rheinpromenade, Rees, Zugang zum Schiff „Stadt Rees“
Anfahrt:
PKW: A3, Abf. 4 "Rees“, 7 km über B67 bis Rees, nach 6 km Ausfahrt Ri. Rees über Emmericher Str., Westring, Wardstr. zum Parkplatz am Schulzentrum, von dort 5 Min. Fußweg
ÖPNV: ab Bf. Empel-Rees 13.19 mit Bus 61 bis Busbf. Rees, von dort 10 Min. Fußweg

Wintergäste am Rhein
Beobachtung der Gänse vom Schiff aus bei Rees


Von etwa Ende Oktober bis März/April kommen jedes Jahr bis zu 200 000 vorrangig Blessgänse aus der Arktis an den Niederrhein zwischen Duisburg und der holländischen Grenze, um den Winter in wärmeren Regionen zu verbringen. Die abgeernteten Äcker und die Wiesen bieten ihnen Nahrung genug, um sich einen Vorrat anzufressen, wenn es ab dem Frühjahr wieder zurück auf den langen Weg Richtung nördlichster Norden geht. Die Nacht verbringen die Vögel in den Rheinauen an den Altrheinbereichen, wo sie sich sicher fühlen.

Das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve verfolgt seit Jahren die Flugbewegungen und die Lebeweisen der Wintergänse. Von einem Schiff aus, das in Rees startet und den Rhein befährt, lassen sich Gänse auf ihren Rastgebieten an den Ufern beobachten. Ein ausführlicher Vortrag auf dem Schiff über die Gänse, ihre Arten, ihre Lebensbedingungen und die Veränderungen im Laufe der Jahre, das Ganze bei Kaffee und Kuchen, steht im Mittelpunkt des Nachmittags. Bei Interesse besteht nach Abschluss der Schifffahrt die Möglichkeit, vom Deich des Altrheinarms bei Bienen die Ankunft der Tiere zu ihrenSchlafplätzen zu beobachten.

Anmeldung bei der LNU, Tel.: 02932/4201 oder per Mail: lnu.nrw@t-online.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation