Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
04.11.2019, 21:27
Beitrag #1
Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Gestern fand ich eine Junghennen von April teilnahmslos auf dem Stallboden. Ich nahm sie mir rein.... Sie starb innerhalb von ein paar Augenblicken. Tags zuvor war sie für mein Empfinden noch ganz normal.

Ich habe sie geöffnet. Alles Laie (und weil ich nur die Anatomie von Hähnen bisher gesehen habe), kann ich nicht viel sagen....

Sie war zu mager.... Da war viel Flüssigkeit im Bauchraum, obwohl sie ungeöffnet nicht "prall" war... Die Organe kamen mir wie 'zersetzt" aus.

Was denkt ihr?
Gelegt hat sie noch nicht... Denke ich zumindest.

[Bild: 37149375ds.jpg]

[Bild: 37149376tj.jpg]

[Bild: 37149380ao.jpg]

[Bild: 37149382qh.jpg]

Was ist das für ein"Organ" auf den letzten beiden Bildern? Legedarm?

Und diese hellen "Knubbel"? Sie waren überall... Tumore? Oder evtl Eireste?

Schade um die Kleine Yeti... War ein hübsches Mädel...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 08:17
Beitrag #2
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Kompliment für die präzisen Bilder. Es wird schwierig sein jemanden zu finden der diese deuten kann. Ich kann es nicht.
Wie Umfangreich die Vermutungen bei inneren Krankheiten sein können, habe ich hier gesehen:

http://forum.fluegelvieh.de/showthread.php?tid=307
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 09:37
Beitrag #3
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Danke Coq de Bresse.

Ich hoffe, niemand fühlt sich durch die Bilder "gestört". Sieht nicht wirklich "nett" aus, ich weiss.

Schade, dass du keine Antwort hast. Besonders diese kleinen, weissen Knübbelchen, die auf dem 1. Bild gut zu erkennen sind, hätten mich interessiert. Diese waren lose (konnte man wegwischen). Also nicht fest am Gewebe dran...

Evlt. weiss ja jemand anders mehr. Alle anderen Tiere erscheinen mir fit. Fressen gut und der Kot ist total unauffällig. Sowohl bei den "Alten" von 2017/2018 als auch bei allen jungen Tieren von April und Juni diesen Jahres.

Sehr seltsam.


Aus der Linie dieser plattenbunten Seidenhenne habe ich aber auch keine anderen Tiere hier. Es laufen verschiedenen Seidis hier rum, sind aber alle farbrein und (bis auf die 2 roten) alle nicht miteinander verwandt. Könnte auch ein "Fehler von Haus aus" sein, oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 10:02
Beitrag #4
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Naja, hier ist doch ein Hühnerforum,da gibts halt nicht nur nette Bilder.

Auf dem 3. Bild ist für mich der Legedarm zu sehen, der aber schon nicht normal aussieht. Die viele Flüssigkeit könnte auf beginnende Bauchwassersucht hindeuten.Die Henne schätze ich mal , hatte ein Legedarm Problem und die weißen Knübbelchen sehen für mich wie gestreute Tumore aus.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 10:11
Beitrag #5
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Ich durfte die Bilder ja am Wochenende schon am Handy betrachten.
So groß am Bildschirm sieht man dann doch mehr und besser.

Und solche Bilder gehören nun mal dazu, wenn man verstehen will, warum etwas passiert und lernen will.

(05.11.2019 10:02 )Heidi63 schrieb:  .... die weißen Knübbelchen sehen für mich wie gestreute Tumore aus.
Dem schließe ich mich an, hatte ich leider auch schon bei einem Tier.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 13:44
Beitrag #6
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Ich dachte immer, Tumore wären so ähnlich anzusehen wie "Warzen". Also, dass sie fest mit den Organen/Gewebe verbunden wären.

Diese Knubbel ließen sich wegwischen...waren überall lose im Tier drin.

Ich hoffte ehrlicherweise auf geronnenes Eigelb oder so....Tumore hat immer den Beigeschmack "Marek"....Besonders in dem Alter noch. Mist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 14:45
Beitrag #7
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
(05.11.2019 13:44 )Galinha schrieb:  Ich hoffte ehrlicherweise auf geronnenes Eigelb oder so....

Da passt m.M.n. die Farbe aber nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 18:54
Beitrag #8
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Zitat:
Zitat:Auf dem 3. Bild ist für mich der Legedarm zu sehen, der aber schon nicht normal aussieht. Die viele Flüssigkeit könnte auf beginnende Bauchwassersucht hindeuten.Die Henne schätze ich mal , hatte ein Legedarm Problem und die weißen Knübbelchen sehen für mich wie gestreute Tumore aus.
Das sieht für mich auch so aus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 19:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.11.2019 19:03 von Galinha.)
Beitrag #9
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Nun... Dagegen bin ich machtlos. Ich wüsste nicht, wie sich so etwas verhindern lassen könnte, außer nur mit den "besten" Tieren weiter zu machen... Seufz...

"Tumore" bedeutet aber jetzt auch nicht automatisch "Marek", oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2019, 21:03
Beitrag #10
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Nein, nicht zwingend denk ich.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2019, 16:39
Beitrag #11
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Schau mal hier: https://www.huehner-hof.com/haltung/kran...krankheit/
Marek zeigt sich anders.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2019, 17:34
Beitrag #12
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Ein an Marek erkranktes Tier stirbt nicht von einem auf den anderen Tag.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2019, 18:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.11.2019 18:18 von Galinha.)
Beitrag #13
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Danke für eure Gedanken.

Wie ihr wisst habe ich im Januar 2018 eben blauen Bressehahn an Marek (von der Pathologie bestätigt) verloren.

Da war das ganz anders... zumindest äußerlich. Dieses Tier war Vortrag normal... In einen anderen Faden ist ein Bild von Yeti...aufgenommen 4 Tage zuvor. Man hat ihr nix angesehen.

Sie hat nicht anders geatmet, noch hatte sie Lähmungen. Sie lag apathisch am Boden ich fand sie zu leicht. Ich brachte sie rein und wollte mal beobachten. Das Tier krächszte auf und fiehl tot um.... total seltsam.

Sicher... Es gibt mehrere führen von Marek. Aber so schnell??
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2019, 18:30
Beitrag #14
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Galinha, seit Januar 2018 sind beinahe 2 Jahre vorbei. Wenn Du immer noch den Marekerreger im Bestand hättest wäre längst schon etwas passiert.
Nimm es so wie es ist und beobachte Deine anderen Hühner.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2019, 18:35
Beitrag #15
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Natürlich. Mehr bliebe mir auch nicht übrig... Mich hat nur eure Meinung interessiert, was diese Bilder in euren Augen aussagen.

Das Tier hat nicht gelitten. Das ist schon viel wert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.11.2019, 08:00
Beitrag #16
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Ich denke nicht, dass man einen Marekerreger überhaupt loswerden kann.
Nur Tiere, die damit zurecht kommen, ein stabiles Immunsystem haben und nicht erkranken.

Dass das Tier von jetzt auf gleich umgefallen ist, finde ich auch etwas seltsam und selbst wenn es ein Legedarmproblem hatte, würde ich auch da nicht erwarten, dass es einfach so tot umfällt.
Also weder bei Marek, noch bei Legedarmproblematik.
Ob es ggf. ein schwaches Herz hatte?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.11.2019, 08:22
Beitrag #17
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Wie gesagt....alles komisch. Ohne pathologische Untersuchung bekomme ich da auch keine sichere Aussage. Diese Knubbel wären euch evtl. "bekannt" vorgekommen und dieses Gebilde auf Bild 3 und 4...

Ich selber habe in "echt" ja noch nie einen Legedarm gesehen. Ich kenne nur Hähne "von innen". Alle bisher erlösten Hennen hab ich mich nie getraut zu öffnen.

Für Marek hätte es schon vorher irgendwelche "eindeutigere" Anzeichen geben müssen. Irgendwelche neurologischen Auffälligkeiten. Das Tier verhielt sich immer vollkommen normal. Bis zu ihrem Todestag dachte ich sogar, sie würde schon legen (die Eier sind aber von einer andere Seidi-Henne, wie ich jetzt weiss).

Ich konnte keinerlei Ei-Folikel finden. Wahrscheinlich hatte sie irgendeinen angeborenen Defekt, der erst im legefähigen Alter zu Tage kam.

Da ich keine Geschwistertiere hier laufen habe (den Bruder habe ich schon lange geschlachtet), kann ich auch nicht vergleichen. Laufe aber (hoffentlich) keine Gefahr, dieses Malheur weiterhin im Bestand zu haben, bzw irgendwann zu verbreiten.

Hier nochmal ihr Foto. 5 Tage zuvor. Ich sehe nichts auffälliges. Körperhaltung, Kropffüllung, Augen...alles normal.

[Bild: 37165426ac.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.11.2019, 11:19
Beitrag #18
RE: Achtung! Bilder! Was erkennt ihr hier?
Wen nur ein Tier betroffen ist/war würde ich mir überhaupt keinen Kopf machen.

Der Legedarm auf den Bilder sieht definitiv nicht normal aus, egal welche Todesursache es gab.

Und zu Marek: Ich glaube nicht an Marek freie Bestände. Dieser Hyper Virus ist überall,und die meisten unserer Tiere tragen das Virus in sich.
Das heißt aber noch lange nicht das es ausbrechen muß.
Zu hohe Besatzdichte, schwaches Immunsystem, Kokzidiose,Wurmbefall, das alles macht die Türen auf damit das Virus ausbrechen kann.

Theoretisch kann man einen Federtest machen lassen, der jedoch sagt nur aus ob das Tier den Virus trägt, nicht aber ob das Tier daran erkrankt ist.
Marek selber kann nur durch Sektion am toten Tier mit Differenzialdiagnostik Leukose/Marek festgestellt werden.

In 2017 hatte ich in 3 Fällen nachgewiesen Marek (Sektion in Krefeld,Giessen und Leipzig), danach habe ich intensiv über meine Haltung nachgedacht.Nie wieder ist ein Tier seitdem erkrankt.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation