Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Souconna Hühner
22.09.2019, 14:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.09.2019 13:38 von Coq de Bresse.)
Beitrag #1
Souconna Hühner
Diesen Beitrag hatte ich, seit 2016, vorübergehend in Bresse gauloise, eingegliedert um Daten und Fakten zu sammeln.

Souconna, eine neue Französische Rasse.

Umfangreiche Infos gibt es im Netz leider nicht. Selbst der Produzent hält sich auf Nachfrage bedeckt. Auch wird schon falsches von einem Züchter bzgl. Herkunft und Abstammung im Netz geschrieben.

Dieser Beitrag, wird von mir, bei Bedarf ergänzt und auf dem neusten Stand gebracht.

Souconna ist vermutlich ein Rassemix aus Bresse gauloise, Mechelner, Coucou des Flandres und Barbezieux und wurde in der Bresse erzüchtet.

Nachdem 2015 diese Rasse kreirt wurde, war für mich nichts naheliegender diese mal zu erwerben. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland noch keinen Züchter.

Farbe: rot-braun
Ringgröße: 16 + 18
Legebeginn: ab 18. Woche
Legeleistung: 250 Eier
Eigewicht: 64-74 g.
Eierschalenfarbe: hell - braun
Fußfarbe: blau
Gewicht: Hennen 2,5 kg Hähne 3,0 kg lt. Erzeuger

Sie sind ruhig, sehr zahm und widerstandsfähig. Legeleistung, auch bei Kälte und die stabile Eierschale hat mich überrascht. Ich kenne kein Rassehuhn welches so viele Eier legt. Selbst 2 jährige Hennen legen enorm viele Eier. Vom Gefühl her genau so viel wie im ersten Jahr, nur schwerer.

Bereits die originalen Tiere, aus Frankreich, hatten nicht dem Farbschlag rot- braun, mit dunklen Schwanzfedern. Es gab viele Fehlfarben. Diese waren gelblich, mit sprenkeln und schwerer. Trotzdem waren sie für mich schön. Die Gefiederfarbe scheint bei den originalen Tieren noch nicht gefestigt. Das Gewicht, wie oben angegeben wurde teilweise nicht erreicht.

Die Tiere waren schnell befiedert. Von Gewicht her waren sie allen anderen Tiere, die ich aus Frankreich habe unterlegen. Ich glaube auch, dass hier nicht der Schwerpunkt dieser Rasse liegt. Der nicht zu übertreffende Eiersegen ist sehr gut. Zu meiner großen Freude erfolgte die Eiablage jeden Morgen bis 10 Uhr.

Optisch, auch die Fehlfarben, eine schöne Rasse.

Nach 4 Jahren, ist zu meiner Verwunderung, diese Rasse in Westfrankreich, in großen gewerblichen Rassezuchten anzutreffen. Aber ob sie sich richtig etablieren kann, bleibt abzuwarten.

Diese Rasse überzeugt durch Zahmheit und zahlreichen Eiersegen. An der nicht gefestigten Farbe muss noch gearbeitet werden. Vielleicht auch am Gewicht. Jedoch glaube ich nicht das sich in naher Zukunft etwas daran ändert. Es wird bestimmt noch einige Jahre dauern bis sich diese Rasse etabliert.
Wem dieses Huhn optisch zusagt, nicht auf Schlachtgewichte fixiert ist, ist bestens bedient.

Übrigens, Souconna war eine Göttin.

Bruteier können bei Bedarf abgegeben werden. Die im Moment in Deutschland befindlichen Tiere, haben den Ursprung aus meiner Zucht.

       
   
Fehlfarben:
   
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  [geteilt] Floras neue Hühner Flora 11 5.102 07.04.2014 13:59
Letzter Beitrag: Susanne
  Paduaner - Hühner in silber- u. gold-schwarz-gesäumt Altsteirer 21 20.589 30.01.2013 03:01
Letzter Beitrag: Puschel
  Bresse gauloise, weiß, schwarz, blau, grise, splash. Souconna und andere. Coq de Bresse 9 108.235 13.01.2011 05:25
Letzter Beitrag: Coq de Bresse

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation