Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leidenschaftlicher Fliegenfischer sucht schönen Hahn (Hackle Grower) ;-)
17.07.2018, 09:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.2018 09:54 von platzmann.)
Beitrag #1
Leidenschaftlicher Fliegenfischer sucht schönen Hahn (Hackle Grower) ;-)
Hallo liebes Forum,

ich eröffne meine Neuanmeldung direkt mit einer, wahrscheinlich, etwas ungewöhnlichen Frage. Als Besitzer eines großen Gartens, möchte ich mir Hühner zulegen. Es gibt aktuell noch keinen Stall. Ich befinde mich in der Vorbereitungs - und Planungsphase und informiere mich erst mal über die Anforderungen an die Tiere. Ich hatte vor Jahren schon mal zwei Legehennen als frei laufende "Haushühner", bin also nicht ganz unbedarft.

Was ich suche, ist eine Rasse die mir ein paar Eier bringt, es muss aber keine Legemaschine sein. Wenn es 100 Eier pro Huhn pro Jahr sind, reicht mir das völlig. Wenn die Tiere ein gutes Fleisch bringen, fände ich das auch toll. Natürlich soll die Rasse auch nicht zu empfindlich sein.
Da mein eigentliches Hobby das Fliegenfischen ist, und dem einher auch das Binden von Fliegen (Angelköder), suche ich bestimmte Rassen mit langen Sattelfedern. Diese benötigt man nämlich zum binden von Trockenfliegen (schwimmende Angelköder).
Die idealen Voraussetzung für solche Federn sind ein langer und weicher Kiel bzw. Schaft mit einer kurzen Fahne. Es gibt, primär wohl in Amerika, spezielle Hühnerfarmen die solche Rassen züchten. Die so genannten "Hackle Growers". Trotz aller Internetrecherchen finde ich jedoch keine Rasse in Deutschland, die dem ähnlich ist.
Kennt also jemand eine Hühnerrasse, deren Hähne solche Hecheln haben und deren Hennen mir ein paar Eier liefern? Ich habe mal einen Link zur International Federation of Hackle Growers angehängt, damit sich jeder ein Bild davon machen kann:

http://www.ihgf.org/

Des weitern frage ich mal ohne vorher zu recherchieren (ich gehe schon mal in Deckung), ob es möglich ist, 2-3 Hähne in einem 15m² Stall zu vergesellschaften?

Danke schon mal!
Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2018, 16:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.2018 16:03 von kamerun621011.)
Beitrag #2
RE: Leidenschaftlicher Fliegenfischer sucht schönen Hahn (Hackle Grower) ;-)
Hallo Stefan,
wie wäre es mit den Rassen von Deinem Link?
Keine Sorge, Du wirst nicht gesteinigt. Wenn Du die Hähne einzeln hältst geht des Vergesellschaften gut. Aber schreib bloß nicht das Du denen bei lebendigem Leibe die Feder ausreißen willst.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.07.2018, 13:06
Beitrag #3
RE: Leidenschaftlicher Fliegenfischer sucht schönen Hahn (Hackle Grower) ;-)
Hallo,

auf gar keinen Fall will oder wollte ich je einem Tier irgendwas bei lebendigem Leib rausrupfen! Deshalb ja auch die Frage ob man Hähne vergesellschaften kann.
Die Rassen sind toll, jedoch habe ich überhaupt keine Ahnung wie und wo ich an solche Tiere komme. Soweit ich das im englischen gelesen habe, waren das auch spezielle Züchtigen nut für die Federn und keine wirklich anerkannten Rassen.
Ich habe mit gerade einen Sattel bestellt, von "indian rooster". Da findet man schon mal eher züchtungen die in diese Richtung gehen. Bei weitem haben die aber nicht solche Hecheln wie die speziell gezüchteten.

Danke aber schon mal für die Antwort :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.07.2018, 12:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.07.2018 12:29 von Hen.)
Beitrag #4
RE: Leidenschaftlicher Fliegenfischer sucht schönen Hahn (Hackle Grower) ;-)
Finde das sehr interessant, nicht dass ich irgendwas mit Angeln am Hut habe, sondern weil das ein mir noch unbekanntes Thema ist.
Was ich ein bisschen gruselig finde ist das mit den "Satteln", die verkauft werden, und dass plötzlich so ein Hype in der Mode aufkommt wenn irgendein Promi sich Federn ins Haar flechtet.
Trotzdem, immerhin leben die Hähne länger als andere, essen kann man sie ja trotzdem, und lebendig Federn ausreissen tut man wohl auch nicht.
Wenn ich meinen Italiener Hahn so anschaue, der hat auch schöne Federn Wink Halt nicht so lang. Auch nicht so bunt. Stelle ich mir aber auch echt unpraktisch vor mit so langen Federn, da MUSS man als Hahn ja ständig irgendwo hübsch oben sitzen, wenn man nicht dauern drüber stolpern will. Deswegen werden die armen Tiere dann in Käfige gesperrt, damit jaaa die wertvollen Federn nicht knicken oder schmutzig werden.
Erinnert mich so ein bisschen an die Hunderassen, denen man die Schnauze weggezüchtet hat, und die ihr Leben lang durch die Nase röcheln und schniefen müssen und deren Mimik andere Hunde deswegen nicht verstehen.
Nimm doch einfach eine schöne europäische Rasse oder zwei, man muss ja nicht alles nachmachen was andere so verbocken. Eine ganz neue European-Tierschutz-Feather-Line. Da kannn man auch zu stehen.
Waren so meine Gedanken dazu ....
Ob man Hähne vergesellschaften kann? Ich habs noch nicht geschafft. Vielleicht wenn keine Hühner in der Nähe sind, so wie bei den Schafen?

LG, Hen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Bekannter sucht Hühnerrasse Hühnerflüsterer 4 2.269 24.04.2014 13:19
Letzter Beitrag: Fuxx

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation