Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Masthähnchen
15.06.2017, 15:54
Beitrag #1
Masthähnchen
Hallo liebe Geflügelfreunde,ich weiß nicht ob es das Thema schon gibt aber ich fange mal an.
Wir haben uns vor einer Woche 10 Mastis und 3 Flugenten geholt vom Geflügelzüchter nebenan. Ich habe mir beim Raifeisenmarkt Futter geholt einmal Kükenaufzucht und einmal Geflügelfutter für Hühner Masthähnchen Enten usw. Ein Sack Weizen steht auch schon bereit. Wir haben einen großen Stall mit viel Stroh und ne Menge an Grünfläche.Jetzt ist es so das ich vor zwei Tagen schon ein Masti erlösen musste da dieser Wasser im Körper hatte. Ich habe nun noch zwei denen es wohl genauso ergehen wird. Allen anderen geht es super. Die drei die sind auch kleiner als die anderen gewesen also haben sich nicht richtig entwickelt haben keine oder nicht viele Federn bekommen.

Mache ich was falsch.?
Vielen Dank für eure Antworten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.06.2017, 09:56
Beitrag #2
RE: Masthähnchen
Hallo, bei den Mastis kann es schon mal sein, dass welche dabei sind die nicht besonders widerstandsfähig sind. Drei von zehn ist allerdings schon viel. Kommt halt auch drauf an, wo sie herkommen und wie mit Ihnen umgegangen wurde. Von meinem Händler bekomme ich immer gute Tiere, selten Verluste. Das Mastfutter für Hähnchen, welches Kokkzidiostatika enthält, darfst du nicht an die Enten verfüttern.

Ich halte jedes Jahr insgesamt etwa 45 Masthähnchen im Freiland und füttere kein Mastfutter. Sehr leckere Ergebnisse.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.06.2017, 09:42
Beitrag #3
RE: Masthähnchen
Vielen Dank für deine Antwort.....ich habe dem Händler Bescheid gesagt das drei Tiere nicht gewachsen sind und ich sie erlösen musste da kam dann die Antwort das das dieses Jahr wohl vielen so geht....da werden wir definitiv nicht mehr kaufen...meine ma hat jedes Jahr Mastis und sie hatte bei ihrem Händler mal nachgefragt und der sagte das die Tiere extrem gefüttert werden wenn die vom zuchtbetrieb kommen. Wir sollen sie das nächste mal einen oder zwei Tage kein mastfutter geben damit die Leber Zeit zum Arbeiten bekommt....darf ich fragen was du fütterst?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.07.2017, 12:21
Beitrag #4
RE: Masthähnchen
Heute fütter ich nur noch Weizen und Maisflocken, zwischendurch geraspelte Möhre und zucchini, haferflocken und oreganoöl. Wenn die Hähnchen schon größer sind und auf die Wiese gehen, fressen sie Gras. Habe gestern geschlachtet und sie hatten viel Gras im Magen. Früher habe ich auch Mastfutter gegeben, hatte auffallend viele Veränderungen an der Leber und am Darm der Tiere. Das ist jetzt gar nicht mehr so. Die Hähnchen sind munter und agil und unternehmen Flugversuche. Höchstgewichte erreichen sie halt nicht, aber super Fleischqualität. Die ganz Kleinen Hähnchen lasse ich nur bei trockenem Wetter raus, da sie sonst auf der feuchten wiese sitzen und krank werden könnten. Wenn Sie voll befindet sind, lassen ich sie den ganzen Tag raus. Habe gestern neue küken bekommen, da rotzen auch ein paar. Die muss man am Anfang halt etwas päppeln, dann werden die schon was.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.07.2017, 20:46
Beitrag #5
RE: Masthähnchen
Danke für deine Antwort deinen Rat werde ich mir zu Herzen nehmen dann geht's den Tieren auch besser.....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation