Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Huhn abgemagert, bitte um Hilfe.
#1
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so wirklich aus, hoffe aber auf eure Hilfe.

Wir sind keine Züchter sondern halten 9 Hühner bei uns im Garten sozusagen als Haustiere. (3 Zwergseidenhühner und 5 englische Zwergkämpfer)

Mein Problem: Emma (Zwergkämpfer & Lieblingshuhn) war schon immer etwas dünner als die anderen, seit letzter Woche verschlimmert sich das aber sehr. Das Brustbein (?) steht deutlich raus und die Flügel liegen nicht mehr an wie bei den anderen. Ich habe auch das Gefühl, dass sie es nicht mehr so mag, wenn ich sie hochnehme - wahrscheinlich fehlt das Polster.
Im Stuhl ist kein Blut. Sie ist nicht blass sondern hat eher einen Gelbstich im Gesicht (aber das kenne ich von ihr). Die unteren Falten der Ohrscheiben (?) sind etwas weißlich, die Augen sind klar wie immer.
Sie ist allgemein etwas ruhiger als sonst und ich habe manchmal das Gefühl, dass sie etwas wackelig auf den Beinen ist. Ich habe zusätzlich zum Körnerfutter das ganze Wochenende über eine Mischung aus Quark, gekochten Kartoffeln, geraspelten Möhren, Paprika, gekochten Eiern und etwas Magnesium gefüttert. Quark frisst sie wie wild, Haferflocken etc. verschmäht sie aber.
Heute habe ich sie separiert (darf in den großen Teil des Gartens). Sie pickt immer mal wieder, frisst auch das ein oder andere Korn - steht aber viel rum und plustert das Gefieder auf.
Ins Trinkwasser (auch bei den anderen) hab ich jetzt je eine Kohletablette aufgelöst und Oreganoblätter & einen kleinen Schuss Essig zugegeben. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sie recht wenig trinkt.

Habt ihr noch ne Idee oder Erfahrungen, die ihr mit mir teilen könnt?
Ich bin für jeden Tipp & Hilfe dankbar!!

Liebe Grüße
Steffi
#2
Laß ne Kotprobe untersuchen, insbesondere auf erhöhten Wurmbefall/Kokzidien.

#3
Heidi, hab vielen Dank für deine Antwort!! Wir können erst morgen zum Tierarzt weil hier sonst niemand auf Vögel spezialisiert ist. Hab schon wie wild rumtelefoniert. Da die Untersuchung der Kotprobe dann ja nochmal ein paar Tage dauert hab ich einfach Angst, dass es bis dahin vllt. schon zu schlimm oder gar zu spät ist. Ganz schlimm, ich hab die kleine so ins Herz geschlossen! Sad
Daher meine Frage, ob es vllt. irgendetwas gibt, das man tun kann um den Zustand der Henne zu verbessern.
Ich hatte sie heute Nachmittag separiert aber sie hat die ganze Zeit den Kontakt zu den anderen gesucht. Würdest du sie wieder zurück zu den anderen setzen, wenn es ihr da offensichtlich besser geht (wird ruhiger) oder wirklich separieren?

Liebe Grüße
#4
Ich würde sie auf keinen Fall separieren! Das ist im Moment nicht gut fürs Hühnchen und wenn sie später wieder in die Gruppe kommt ist es auch schlecht da sie sich dann gegen die anderen Hühner durchsetzen muss.
#5
Ich würde dem Hühnchen heute abends noch Eigelb mit Traubenzucker zur Stärkung geben.Und morgen ab zum TA.

#6
Übrigens, für ne Kotprobenuntersuchung brauchst Du keinen TA der auf Vögel spezialisiert ist. Da kann dir jeder TA weiterhelfen.

#7
Danke für eure Antworten!!! Ihr seid toll!
Wir haben ihr jetzt noch ne Quark-Gemüse-Mischung mit nem Apotheken-Vitaminkomplex gegeben, Eigelb mit Traubenzucker dann zum Frühstück - jetzt schläft sie schon. (Im Nest, macht sie sonst eigentlich nicht Sad )
... Und jetzt hoffen wir einfach ...
Drückt uns bitte die Daumen.
#8
Heidi, gibst du das Eigelb roh oder abgekocht und zerbröselt?
lg
#9
roh, verquirlt mit Traubenzucker



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  wann legt mein Huhn wieder Eier Haustiermammi23681 1 3.263 09.05.2018,14:30
Letzter Beitrag: Coq de Bresse
  mobbing opfer bitte hilfe und rat babiesmama 3 4.075 06.05.2015,20:46
Letzter Beitrag: babiesmama
  Bitte um Hilfe... Tuckenmama 7 5.378 12.03.2013,08:27
Letzter Beitrag: Tuckenmama
  Hilfe gesucht KrP 2 6.280 14.02.2013,23:41
Letzter Beitrag: janosch1968

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste