Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schnupfen
21.08.2011, 19:36
Beitrag #1
Schnupfen
Meine Junghennen und Junghähne haben seit einiger Zeit Schnupfen, bei dem Regenwetter wundert mich das nun auch nicht. Jetzt hab ich schon Tee, Zwiebeln und Homöpatische Mittel angewendet, und außer einer Kurzzeitigen Besserung bei dem Homöopatischen Mittel (Sinusitis) konnte ich den Schnupfen nicht wegbekommen.

Jetzt hat mir mal einer gesagt, dass es da ein sehr gutes Medikament für Geflügel gibt, nur weiß ich nicht mehr, wer das war und auch nicht wie die Medizin hieß. Kann mir bitte jemand helfen, ich muss irgendwann mal paar Tiere verkaufen, und mit schnupfen ist das schlecht.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.08.2011, 20:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.2011 20:35 von janosch1968.)
Beitrag #2
RE: Schnupfen
meine haben auch schnupfen.
also ich habe 2 mittel die gegen atemwegserkrankungen helfen sollen.
leider kamen die bei mir immer zu spät.
aber da bin ich bestimmt selber schuld, weil beide mittel eine wartezeit bei den eiern haben, warte ich wohl immer zu lange.
die wartezeit bei beiden mitteln beträgt 14 tage.

1. Sulfadimidin 50 W
2. Chlortetracyclin ( gegen schnupfenartige symtome bei geflügel)

was hast du denn an natürlichen mitteln ausprobiert?
das würde ich vielleicht auch erstmal probieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.08.2011, 21:02
Beitrag #3
RE: Schnupfen
ich glaube arne sagte mir mal was von tymiantee.
und bei enemy stand was von aldi-bronchialtee.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.08.2011, 21:36
Beitrag #4
RE: Schnupfen
Ich hatte Sinusitis von Hevert als Homöopatisches Mittel, das hat nicht so ganz rein gehauen, einigen hatte es geholfen, auch das Niesen war besser, aber halt nicht weg.
Dann hatte ich noch Penny Erkältungstee und Pfefferminztee aus eigener Pfefferminze ausprobiert, hat alles nicht so wirklich geholfen. Außerdem hab ich mal eine Woche Lang Zwiebeln gehackt und gefüttert, auch das hat nichts geholfen.

Ich brauch jetzt mal was, das richtig schnell wirkt, damit die guten den Rotz mal loswerden.

Baytril soll auch noch helfen fällt mir grad ein, hat jemand Erfahrung damit?

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.08.2011, 21:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.2011 21:51 von Hühnerbasti.)
Beitrag #5
RE: Schnupfen
Warum kamen die Mittel bei dir zu spät? Bei meinen geht das nun auch schon einige Wochen, die sterben daran ja nicht, und das ging in den letzten Jahren auch von selbst nach einiger Zeit wieder weg, aber durch das nasse Wetter dieses Jahr ...
Ich werd wohl mal Tee probieren, bevor ich die chemiekeule raushole.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 10:31
Beitrag #6
RE: Schnupfen
Vielleicht liegt das Problem mit dem Schnupfen auch am Stall?
Als ich meinen Stall geplant habe, habe ich irgendwo gelesen, es wäre ganz gut einen Windfang zu bauen, damit die Luft nicht zu arg durchzieht.
Wir haben außen einen kleinen Windfang an den Hühnerstall gehängt, die Hühner müssen ums Eck hinaus und hinein. Die Klappe ist außen am Windfangausgang.
Wenn die Hühner patschnass im Stall sind, Lüftungsklappen sind auf, ist das im Durchzug bestimmt nicht gut.
Ich hatte noch nie Probleme mit Schnupfen, vielleicht macht sich der Windfang doch bemerkbar.

Ajuga Habicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 10:55
Beitrag #7
RE: Schnupfen
Ich habe eine kompakte Haltung. Bei div. Erkältungen gelingt es mir fast immer die einzelnen befallenen Tiere sofort zu isolieren.
Zur Behandlung nehme ich:

Tylan Soluble 100%
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?...halt_c.htm

Das hilft immer. Gute Idee

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 18:34
Beitrag #8
RE: Schnupfen
und wie kann ich das mittel bestellen?
ich kriege es nicht gebacken.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 19:26
Beitrag #9
RE: Schnupfen
Bei dem Link von Coq kann man nichts bestellen, das sind nur ausführliche Informationen. Die gefallen mir auf jeden Fall mal besser als das, was die bei Sulfadimidin 50 W und Chlortetracycli schreiben.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 19:30
Beitrag #10
RE: Schnupfen
Das einzige Onlineangebot, das ich finden konnte (hier) stammt aus den USA. Mal abgesehen von den Versandkosten, denke ich doch, dass das Paket dann einige Zeit unterwegs sein wird. Ich geh am Do mal zum TA, wenn ich dem sage, was ich brauche, dann besorgt der mir das schon.

Gruß Sebastian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 19:33
Beitrag #11
RE: Schnupfen
Tylan Soluble 100% Kann man nur über einen Tierarzt beziehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 19:41
Beitrag #12
RE: Schnupfen
Ek Preis für den Veterinär ca. 20€. Ich bin unschuldig!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2011, 19:50 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.2011 19:52 von janosch1968.)
Beitrag #13
RE: Schnupfen
der preis ist nicht ohne, für 100g.

ich meine den ebaypreis.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2011, 04:59
Beitrag #14
RE: Schnupfen
...wenn in einem Bestand schon längere Zeit Schnupfen herrscht, nützen alle Hausmittelchen nichts. Hausmittelchen sind was für die leichten Fälle, wenn sich die Tiere mal verkühlt haben sollten, auf ner Ausstellung im Durchzug gestanden haben o.ä. - bei den Hausmittelchen sollte man in solchen Fällen aber nach ein paar Tagen Besserung sehen, sonst muß das schon "Härteres" dran und weiteres Abwarten ist kontraprduktiv.

Nach einer längeren Schnupfenphase (die durchaus auch ihren Grund in einer IB /ILT Erkrankung - auch bei dagegen geimpften Tieren haben kann) haben sich
a) noch andere Bakterien auf den gereizten Schleimhäuten angesiedelt - das muß Antibiotika ran - evtl. auch verschiedene, evtl. auch Resisitenztests und dann die Bestimmung des korrekten Mittels.
b) sollten die schwereren Infektionen auch überprüft werden, z.B. Mycoplasmose.
Ansonsten kann es dir jetzt passieren, das du für viel Geld die Mittelchen von A-Z durchprobierst und nichts so richtig hilft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2011, 12:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.08.2011 15:15 von Coq de Bresse.)
Beitrag #15
RE: Schnupfen
(21.08.2011 21:36 )Hühnerbasti schrieb:  Baytril soll auch noch helfen fällt mir grad ein, hat jemand Erfahrung damit?

Baytril verabreichen Tierärzte, welche nicht auf Geflügel spezialisiert sind. Baytril ist ein Hammer. Was nicht heißt, das auch eine Hammerwirkung eintrifft. Im Gegenteil. Hat man erst mal Baytril gegeben, nützen alle anderen Medikamente nichts mehr.

Bei einzelnen Tieren kann man, je nach Gewicht eine halbe bis eine ganze Tablette Doxi 100, direkt verabreichen. 5 Tage lang.
Doxy wirkt hervorragend gegen den ansteckenden und nassen Hühnerschnupfen. Bei einem trockenen Schnupfen wäre ich zurückhaltend mit diesen Medikament.

Doxi 100 ist rezeptpflichtig. Jeder Hausarzt kann das aufschreiben.

Grundsätzlich aber Vorsicht bei Eigendiagnosen.

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  SchNupfen Heidi63 31 2.860 05.02.2014 13:27
Letzter Beitrag: Arne
  Ist das schon ein Schnupfen? Moni72 4 2.143 28.03.2013 08:02
Letzter Beitrag: Moni72
  Hühner gegen Schnupfen impfen? Ja oder Nein fabienne 3 1.679 11.03.2012 19:11
Letzter Beitrag: Fuxx

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation