Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie mästet ihr eure Hähne?
#1
...bzw. womit?

Ich möchte fertiges Mastfutter möglichst vermeiden und frag mich, was man ansonsten alles verfüttern könnte.

Masthühner /-hähne hatte ich ja nur vor ein paar Jahren mal und hatte es mit viel Mais versucht (in der Hoffnung auf Maishähnchen), war aber alles in allem nicht sooo gut, wie ich damals dachte.

Was füttert ihr denn so?

LG
Silvi
#2
Heute erst gemischt Big Grin

Auch Maishähnchen werden idR nicht nur mit Mais gemästet.

   
Gruß Sebastian

#3
Hehe, noch ein Fan von Schwarzkümmelschrot, freut mich. Ich bin absolut davon begeistert.
#4
Ich muss noch die statistische Auswertung für den Vergleich zwischen diesem Jahr mit und letzten Jahr ohne Schwarzkümmel, danach kann ich dir sagen, wie zufrieden ich bin, werd das hier dann auch machen Big Grin

Zum Mastfutter:
Ich hatte letztes Jahr Muskator G Plus, das ist einwandfrei, nur sind die so gewachsen, dass sogar einer sich totgewachsen hat. Ich kann dir aber nur empfehlen auf jeden Fall Sojaschrot mit Mais zu mischen, falls du das ran krigst. Die Mineralien dazu und fertig ist brasilianisches Broilerfutter.
Gruß Sebastian

#5
ich kenne das noch von früher, das man gerste, weizen und mais 1:1:1 mischt. am besten geschrotet.
dazu natürlich futterkalk und mineralien.
und wenn du hast gekochte kartoffeln.
die kannst du mit dem schrot und dem kartoffelwasser zerstampfen.
für mastbroiler, würde ich aber eher ein mastfutter empfehlen.
bei der kaninchenmast erhöht man übrigens auch den gersteanteil.
und ja ich weiß, daß man äpfel nicht mit birnen vergleichen kann.Ich bin unschuldig!
#6
Grübel Hmmmm, über das mästen habe ich mir bisher eher keine Sorgen machen müssen; den JG geht es da eher wie mir: wir können essen, was wir wollen und nehmen einfach nicht ab!!Ich bin unschuldig!
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#7
wir haben unsere Hähne auch nie gemästet und es hat total ausgereicht!

lg Alex
#8
ich finde es schon besser wenn die hähne schneller in den topf wandern. das spart einmal geld beim futter und die hennen haben schneller wieder ruhe und legen besser.
#9
(30.05.2011,21:57 )janosch1968 schrieb: ... und die hennen haben schneller wieder ruhe und legen besser.

Genau deswegen kommen bei mir die Hähne in einen Extrastall, dieses rumgehöcker dann immer Big Grin Oma sagt auch die Hähne werden zäh, wenn die Sexualaktivietät sehr häufig stattfindet.
Gruß Sebastian

#10
deswegen sagt man ja "ein guter hahn wird selten fett".Ich bin unschuldig!
#11
Ich werde meinen "Junghähnen" ab der 8. Woche folgendes verabreichen:
   
#12
Ich habe bei den Bruten dieses Jahr auch wieder einige Hähne. Ich mache das aber wie ich letztes Jahr vorgegangen bin. Ich hole Mastfutter in der ZG und mische es 1:1 mit Weizen. War sehr zufrieden damit. Um das Futter selbst zu mischen braucht man zuviele Zutaten das lohnt sich nicht,










Mfg. Nicolino


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hähne schlachten stoeri 13 15.949 14.07.2016,12:53
Letzter Beitrag: Rapunzel
  Wann esst ihr eure Schlachttiere? Silvi 90 88.081 16.12.2013,21:56
Letzter Beitrag: Panaya

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste