Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wachteln
#1
Ich habe keine Ahnung von Wachteln, außer das ich weiß wie man sie füttert.

Nun meine Fragen:
Ich hab eine Kükenaufzuchtbox (120x60x60cm), wieviele Wachtelküken passen dort rein?
Wie lange kann ich die Wachtelküken dort drin lassen?
Wieviel Platz brauchen dann die ausgewachsenen Wachteln (Legetiere)?
Müssen die Wachteln dann unbedingt ins freie?
Gruß Sebastian

#2
also meiner meinung nach sind legewachteln mit das wirtschaftlichste gefügel das es gibt.
"enten, gänse, sezialgeflügel" empfielt beim platzbedarf 30cm² für küken und 80cm² ab der sechsten woche, da sind sie legereif.
du hast ca. 400cm².
ich würde max. 40-50 küken bei 38°C reinsetzen und dann nach einer woche jeden tag ein grad runter nehmen.
nach 4 wochen sind sie durchbefiedert und du kannst die geschlechter trennen und sie dann in ihren endgültigen käfig setzen.
nach 5 -6 wochen sollten sie anfangenzu legen.
1-4 woche füttere ich sie mit kückenstarter in mehlform.
ab der 5 woche mische ich den kückenstarter mit alleinfutterlegemehl, wobei ich den legemehlanteil von tag zu tag erhöhe.
ich habe meine tiere in meiner gut belüfteten werkstatt.
als einstreu benutze ich hobelspäne.
       


#3
Wie rechnest denn du?
120x60cm sind bei mir 7200cm²
Da kann ich über 200 Wachtelküken halten!?!?

Meine Große Oberetagenbox ist 240x100, da passen dann auch die 200 Wachteln rein Cool $$$

Ne, ich hab so an 56 Eier einlegen gedacht.

Warum brauchen denn die Küken 38°C?
Überall, oder nur unter der Platte?
Gruß Sebastian

#4
ich trottel habe das volumen ausgerechnet.Ich bin unschuldig!
38°C unter der platte.
man kann förmlich zusehen wie sie wachsen.
aber denke an die hahnenquote.
hatte bei meiner letzten brut 4/5 hähne.
leg lieber noch nen paar eier nach.
#5
schau mal die sind gestern geschlüpft.
   
ich habe diesmal 24 eier eingelegt die bis 10 tage alt waren und 23 eier die älter als 10 tage alt waren. die eier waren bei 15-18°C gelagert.
es sind von beiden varianten jeweils 14 küken geschlüpft.
dabei habe ich eier von zwei stämmen gehabt. ein brauner stamm 1 hahn, 2 hennen, und ein gelber stamm 1 hahn und 4 hennen.
das eiverhältnis war also 1:2
geschlüpft sind aber mehr braune.
das ist ärgerlich, denn der gelbe stammd hatte die bessere legeleistung.
#6
Sehn ja süß aus. Big Grin

Ich bin immer noch unentschlossen wegen der Wachteln, vor allem weil ich Wurstfingerhab und nicht weiß, wie ich die dann ausnehmen soll, ohne das die unschön aussehen.
Gruß Sebastian

#7
basti, da hast du meine hände noch nicht gesehen.
beim ausnehmen muß ich auch noch ein bißchen üben.
aber die wachteln bringen schon durch die eier ihr futtergeld rein.
ich kann es dir nur raten, schon weil es eine freude ist ihnen beim wachsen zuzuschauen.
#8
basti hast du denn nun wachteln erbrütet.
ich habe dieses jahr legewachteln und mastwachteln erbrütet.
wobei die mastwachteln legewachtelstämme sind die immer größer wurden.
sie sollen es auf über 400g, also daß doppelte der einfachen legewachteln bringen.

ich wollte es erst nicht glauben mit dem doppeltem gewicht, aber wenn ich sie jetzt so sehe, sind die jüngeren mastwachteln größer als die legewachteln.
auch die eier sind größer. da sie erst anfangen zu legen, kann ich über die eierzahl der mastwachteln noch nichts sagen.
aber ich denke, daß sie auch gut legen werden.
sollte das der fall sein. werde ich mich von meinen legewachteln verabschieden und bei den mastwachteln bleiben.
die eier habe ich mir übrigens bei ebay besorgt.
es waren einige mit verdrehten beinen dabei, aber es hielt sich in grenzen.
was ich festgestellt habe ist, daß sie sehr viel krähen.
mit wachteln kann man sich sogar auf einem balkon seine eier produzieren.
#9
Ich hab es nicht getan, die sind mir einfach zu klein.
Fleisch brauch ich eh keins mehr dieses Jahr, hab noch über 60 Hähne zu schlachten und Eier hab ich auch genug.
Vielleicht hol ich mir noch paar fertige Legewachteln, wenn ich dann mein Intensivmastgehege in 2 Wochen leer habe.
Ich steh mehr auf große Vögel, deswegen denk ich grad über Strauße nach Big Grin
Gruß Sebastian

#10
da brauchst du aber sehr viel platz.
#11
(31.07.2011, 12:27 )janosch1968 schrieb: da brauchst du aber sehr viel platz.

AAAhhh Echt!? Ich dachte, die Wachteln wären eher "Platzsparend"!?Ich bin unschuldig!
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#12
(30.07.2011, 18:48 )Hühnerbasti schrieb: .. hab noch über 60 Hähne zu schlachten und Eier hab ich auch genug

Ab 200(250)/Jahr brauchst du übrigens einen Gewerbeschein, laut Finanzamt. Aber das weisst du bestimmt schon.

#13
Was geht mich denn das Finanzamt an Big Grin, die bleiben doch in der Familie.

Wo steht denn sowas überhaupt, dafür hab ich mich noch gar nicht interessiert.
Gruß Sebastian

#14
(31.07.2011, 19:06 )Arne schrieb:
(31.07.2011, 12:27 )janosch1968 schrieb: da brauchst du aber sehr viel platz.

AAAhhh Echt!? Ich dachte, die Wachteln wären eher "Platzsparend"!?Ich bin unschuldig!

arne du kennst meine wachteln nicht. die haben sich meiner größe angepaßt.
coturnix elefantus.Zunge
#15
(20.05.2011, 16:16 )janosch1968 schrieb: basti, da hast du meine hände noch nicht gesehen.
beim ausnehmen muß ich auch noch ein bißchen üben.
aber die wachteln bringen schon durch die eier ihr futtergeld rein.
ich kann es dir nur raten, schon weil es eine freude ist ihnen beim wachsen zuzuschauen.

Das ausnehmen ist schon eine friemelarbeit, aber gehen tut´s, wenn man gefühl dafür hat und schon zig "Großgeflügel" ausgenommen hat und deren Innenleben kennt Wink

Das Futter kommt wirklich durch die Eier wieder herein (ich nehme 2,80 pro Packerl 12 Stck, habe 13 Eier am Tag heraus,sicher) , von daher rentierts sich echt. Spricht sich auch schnell herum, hauptsächlich bei Allergikern. Darum habe ich grade Wachteleier im Brüter.

Ich bin ja mal gespannt auf den krassen Gegensatz: Wachtel-Brahma.
Dann stelle ich mal Fotos ein Jubel

LG
#16
(14.08.2011, 23:45 )SDI schrieb: ...Ich bin ja mal gespannt auf den krassen Gegensatz: Wachtel-Brahma.
Dann stelle ich mal Fotos ein Jubel
LG

Hola SDI,
herzlich Willkommen hier bei uns Geflügelverrückten.Willkommen Auf Die Fotos bin ich aber echt Mal gespannt!Grins
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#17
SDI so kanns aussehen.

   

maranküken gegen wachtelküken.
#18

Wenn man die Wachteln so haelt wie der janosch1968 auf dem ersten Bild.
Sind dort die Eier recht verschis..... oder machen die Wachteln ihren Kot immer in eine Ecke und die Eier in eine ander Ecke?

Die Wachteln laufen bei mir auf einem Gitter, schoen zum anschauen ist es nicht aber ich seh das Problem mit dem Wachtelmist und die Eier.

Oder ist diese Haltung nur fuer den privaten Gebrauch geeignet aber nicht fuer eine groessere Haltung von ein paar hundert Tieren.

Oder es hat jemand einen Vorschlag wie man artgerecht halten kann aber doch in groesserem Stil.
#19
Kann man denn für Wachteln kein Legenest einbauen, die gehen doch sicherlich auch gerne in die dunkelste Ecke, da müsste das doch funktioniere?
Gruß Sebastian

#20
ich hatte meine wachteln auch gundsätzlich in ställein mit einstreu.
verschmutzte eier hatte ich nie.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Wachteln im Winter Galinha 7 696 25.10.2019, 20:37
Letzter Beitrag: Galinha
  Wachteln halten Hühnerflüsterer 7 4.505 19.02.2015, 07:41
Letzter Beitrag: ursula.eva

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste