Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Museen bilden
16.08.2017, 15:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.2017 15:46 von Lupus.)
Beitrag #201
Schloß Diersfordt bei Wesel
Frühmittelalter-Markt mit mehr als 350 historischen Darstellern

Erleben Sie im historischen Ambiente des Schlosses Diersfordt bei Wesel einen der größten regelmäßigen Veranstaltungen zur Geschichte des Frühmittelalters.

Programm:

Living-History-Tagung
08.09.2017, 12.30-18.00 Uhr
Schutzgebühr: 20 Euro

Frühmittelalter-Markt
09.09.2017, 11.00 - 19.00 Uhr
Frühmittelalter-Markt mit mehr als 350 historischen Darstellern
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Minderjährige 2 Euro, freier Eintritt für Minderjährige unter Schwertmaß.

10.09.2017, 11.00 - 18.00 Uhr
Frühmittelalter-Markt mit mehr als 350 historischen Darstellern
Einritt: Erwachsene 5 Euro, Minderjährige 2 Euro, freier Eintritt für Minderjährige unter Schwertmaß.

Wikingerüberfall: Überfall auf Lippeham
»Die Heidenschaft schädigte von Norden her nach Gewohnheit die Christenheit
und sie wuchs mehr und mehr an Stärke,
aber das ausführlicher zu erzählen, würde Überdruss erregen.« (Annales Xantenses 863)

Im Jahr 863 wird Xanten, Duisburg und vermutlich auch Lippeham (Wesel-Bislich) von Wikingern überfallen. Sie schlagen ihr Lager auf der damaligen Rheininsel Lüttingen auf. Erst mit der Unterstützung sächsischer Kontingente gelingt es, die Wikinger in die Flucht zu schlagen.

09.09.2017 um 14:30 Uhr, Kampfplatz auf dem Handwerker-Markt
10.09.2017 um 14:30 Uhr, Kampfplatz auf dem Handwerker-Markt

Wikingerschiff
Werft euch in die Riemen! Die Rudertour ist für Erwachsene und Kinder geeignet und dauert mit Einweisung etwa 30 Minuten und kostet 3 Euro pro Person. Es ist nur eine begrenzte Anzahl von Fahrkarten vorhanden. Bitte buchen Sie die Rudertour daher möglichst frühzeitig.

Ausstellungen
An mehreren Stellen informieren Tafeln über historische Ereignisse: In der Gastronomie lernen Sie die märchenhafte Geschichte von Abul Abbas, dem 810 in Lippeham (Bislich) gestorbenen Elefanten Karls des Großen, kennen. Am Weg von der Gastronomie zum Handwerker-Markt zeigen wir im Überblick die Geschichte der Franken, von ihren Ursprüngen am rechten Niederrhein in der Spätantike, bis zur Zeit Karls des Großen. Über die Wikingerüberfälle am Niederrhein im 9. Jahrhundert informieren wir entlang des Weges zum Wikingerlager.

Führungen
Begleiten Sie eine fromme Pilgerin bei der kostenlosen, einstündigen Führung über den Handwerker-Markt und lernen Sie verschiedene frühmittelalterliche Handwerke kennen:
- 09.09.2017 und 10.09.2017 um 15.00 Uhr: Handwerk im frühen Mittelalter
- 09.09.2017 und 10.09.2017 um 16.00 Uhr: Auf den Spuren der Wikinger
Treffpunkt: Kassenzelt am Handwerker-Markt
Führerin: Annemarie Ricken, Museumspädagogin, Stadtführerin in Xanten und im Siegfriedmuseum Xanten

Aktuelle Informationen zu unserem Markt und zu anderen Veranstaltungen finden Sie hier:

https://www.zeitspruenge-ev.de/

Der gemeinnützige Verein Zeitsprünge fördert historische Darsteller und die erlebte Geschichtsvermittlung am Niederrhein. Schwerpunkte unserer Arbeit sind zur Zeit das Frühmittelalter und das Eiszeitalter.

Mit dem Frühmittelalter-Markt am Schloss Diersfordt mit Living-History-Tagung, richten wir eine der größten regelmäßigen Veranstaltungen zur Geschichte des Frühmittelalters aus. Unsere ArchäoWerkstatt bietet ganzjährig pädagogische Angebote zur erlebten Geschichte.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2017, 21:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2017 21:34 von Lupus.)
Beitrag #202
Hundertwasser in der Villa Wippermann in Halver
Wer die Hundertwasser-Ausstellung in Radevormwald-Dahlerau im Jahr 2015 nicht
besuchen konnte, kann jetzt diese interessante Ausstellung in Halver in der Villa Wippermann http://www.halver.de/2014/bildung_kultur...umOADV.php
bestaunen. Hundertwasser in Halver dokumentiert das Schaffen eines der populärsten Künstler des 20. Jahrhunderts als Maler, Architekt und Ökologe. Das internationale Ansehen des Künstlers festigte sich nach einer bewegten Laufbahn, die er mit einem unverwechselbaren malerischen und graphischen Werk begann und mit dem Einsatz für eine natur- und menschengerechtere Architektur sowie mit weltweiten ökologischen Kampagnen fortsetzte.
Hundertwasser in Halver zeigt einen Querschnitt aus dem außergewöhnlichen graphischen Werk von 1951 bis 1999. Der Künstler beherrschte und erneuerte viele graphische Techniken und es gelang ihm, Graphik-Editionen herzustellen, bei denen die Blätter der Auflage Unikate sind, so verschieden wie die Blätter eines Baumes.
Originalplakate, die Hundertwasser für Umweltaktionen geschaffen hat, zeigen ihn als einen visionären Künstler, der die aufklärerische Kraft seiner Kunst dafür einsetzt, die Botschaft eines Lebens in Harmonie mit der Natur zu verbreiten und unsere natürlichen Lebensräume zu schützen. Hundertwasser forderte die individuelle, künstlerische Gestaltung aller Lebensbereiche und schuf selbst Objekte und Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens. In der Ausstellung sind Exemplare aus seinem Briefmarkenoeuvre zu sehen.
Die Ausstellung wird darüber hinaus durch eine umfangreiche Dokumentation in Form von Fotos, Texten und Handschriften über das Leben und Werk des Kosmopoliten sowie durch didaktisches Material ergänzt.
Im Verkaufsshop werden Objekte und Geschenkideen aus dem bekannten Museumsshop des KunstHausWien angeboten.

Villa Wippermann
Regionalmuseum
Frankfurter Straße 45
58533 Halver
http://www.halver.de/2014/bildung_kultur...umOADV.php

Eintrittsgelder:
Eintrittskarte: 6,50 Euro
Ermäßigt:
(Schüler ab 16 Jahren, Studenten,
Rentner, Schwerbehinderte, Erwachsene
mit Kindern bis einschließlich 15 Jahren,
Gruppen ab 10 Personen)
5,50 Euro
Schüler:
(Kinder bis einschließlich 15 Jahren,
Schüler im Klassen-, Vereins- oder Gruppenverband)
Das dritte Kind innerhalb einer Familie
hat freien Eintritt.
2,50 Euro
Führungen:
Samstag, Sonntag, Feiertag
jeweils um 15 und 16 Uhr
Preis pro Person 3,00 Euro zzgl. Eintritt
Gruppenführungen:
nur nach Reservierung (max. 25 Personen)
Erwachsene: 40,00 Euro zzgl. Eintritt
Schulklassen/
Kindergärten:
25,00 Euro zzgl. Eintritt
Information zur Ausstellung:
http://www.ausstellung-hundertwasser.de
info@ausstellung-hundertwasser.de
0 28 26 - 80 23


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.09.2017, 21:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.09.2017 21:19 von Lupus.)
Beitrag #203
F A L C O N E T T E
Beizjagd und Kunst

Ausstellung
12. September 2017 – 6. Februar 2018
im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum in München
http://www.jagd-fischerei-museum.de/start/

Die Kunst der Falknerei und Falknerei als Kunst sind die
zentralen Themen von Hara Walther.
Trophäen ihrer Beizjagd, Federn und Materialen der Jagd,
gestaltet sie zu Kunstobjekten, die auch eine Einladung
an den Betrachter sind, sich für die Beizjagd zu begeistern.
Eine Kunst, die den Greifvogel – den König der Flieger –
dazu bringt, über seine angeborenen Fähigkeiten hinaus
zuwachsen und dem Falkner selbst in der Partnerschaft
mit seinem fliegenden Gefährten neue Impulse zuführt,
die einem ausschließlich erdgebundenen Menschen
verschlossen sind.
Die Objekte, die dabei entstehen betitelt Hara Walther
„Trophäen“, Siegeszeichen. Sie sind vieldeutig:
Jagdtrophäen der Falknerin und zugleich Artefakte,
die die Künstlerin neuinterpretiert und in ihren Werken
verarbeitet.
In der Ausstellung im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum
zeigt Walther neue Objektkästen und präsentiert
ihr zentrales Werk FALCONETTE:
Eine Schule für Kunst und Falknerei, in der auch Kinder
spielend in den Umgang mit diesen faszinierenden,
fliegenden Wesen eingeführt werden.
Die Ausstellung bietet einen spannenden Einblick in
die Falknerei und den Umgang mit den faszinierenden
Greifen.
Neben den rein künstlerischen Werken von Hara Walther
werden auch Filmausschnitte aus ihrer Falkenschule
gezeigt.
Hara Walther
Falknerin und Künstlerin, geboren und aufgewachsen
1981 in Seeshaupt.
Als Künstlerin steht Hara Walther in der Tradition der
frühen Moderne, des Surrealismus, des Objet trouvé des
Readymade. Geprägt wurde sie auch von den Werken ihre
Großvaters Karl Walther, dessen Bilder sich, wie die Werke
von Hara Walther, mit der Natur beschäftigen und ihre
Ausprägungen fassen möchten.

http://www.falconette.eu


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.09.2017, 11:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.2017 21:50 von Lupus.)
Beitrag #204
Museum für Asiatische Kunst in Radevormwald
Liebe Museum Freunde
Am Sonntag den 15. Oktober findet um 18h ein(e) musikalische Reise/Konzert durch Lateinamerika und Karibik mit Herrn Luis
Gonzalez im asiatischen Museum Radevormwald statt. Er kommt aus Argentinien und wohnte jahrelang in Köln.
Er wird kulturelle Geschichte erzählen und mit seinem leidenschaftlichen Gitarrenspiel und der tiefen und warmen Stimme in Kombination mit seinem Talent zum
Entertainment seinen Auftritt unvergesslich machen.
Der Vorverkaufspreis beträgt 20€, der Einlass ist um 17h , es gibt Bratwurst und verschiedene Getränke.
Wenn das Wetter trocken ist, dann wird das Konzert im Museum Garten stattfinden.

http://www.asianart-museum.de


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
               
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.09.2017, 22:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.2017 22:17 von Lupus.)
Beitrag #205
RBN Pflanzentauschbörse in Radevormwald
Unsere Pflanzentauschbörse am 3. Oktober ist bereits die 30ste und wir werden immer mehr! Unsere Stammgäste aus allen umliegenden Städten bringen bewährte und robuste Pflanzen mit, es sind auch einige Raritäten und Schätze dabei wie besondere Phloxe aus Remscheid, Aurikeln aus Rade, Incahörnchen aus Gevelsberg und vieles mehr.

Ein gern gesehener Gast auf der Tauschbörse ist wieder Melanie Schoppe, die eine Pilzberatung anbietet – und übrigens auch bald eine Führung im Wiebachtal. Auch die Wuppertaler Gartenarche ist mit Samen und Flyern vor Ort.

Seit vielen Jahren dürfen wir beim Tausch den Schulhof der Grundschule Stadt nutzen. Als Dankeschön an unsere Heimatstadt wollten wir eigentlich die Fläche unter der Blutbuche Burgstraße mit Schattenpflanzen verschönern. Offenbar besteht aber noch Diskussionsbedarf seitens der Stadt, so dass wir noch keinen Termin festmachen konnten.

Vorschau Termine
2x jährlich
Pflanzentauschbörse in Radevormwald jeweils am 1. Mai und am 3. Oktober auf dem Vorplatz der Grundschule Stadt, Carl-Diem-Strasse 7-9, hinter dem Rathaus

http://bergischer-naturschutzverein.de/d...evormwald/


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
               
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.10.2017, 12:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.10.2017 12:59 von Lupus.)
Beitrag #206
Starenpott
Bereits im 17.Jahrhundert, wahrscheinlich aber schon viel früher, wurden Vogelnisthilfen, z.B. die Starenpötte an Gebäuden und geeigneten Stellen angebracht.
Primär dienten Sie nicht dem Vogelschutz sondern eher als Hilsmittel für die menschliche Ernährung. Die Jungvögel wurden dem Pott entnommen und der Küche zugeführt. Die Zoologische Sammlung der Universität Rostock https://www.zoologie.uni-rostock.de/zool...-sammlung/ erhält nun so einen Starenpott mit den Präparaten eines Stars Sturnus vulgaris und eines Haussperlings Passer domesticus.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gestern, 09:31
Beitrag #207
RE: Museen bilden
Als weiteres Exponat erhielt jetzt die Zoologische Sammlung der Universität Rostock
auch ein Präparat eines Federfüßigen Zwerhahnes gold-porzellanfarbig, einem
reinrassigen Ur-Enkel der bekannten Elvira http://www.deutsches-buschhuhn.de/index....=43.elvira


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation