Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schlachten, auch hier sind wir Anfänger...
#21
Spueli hab ich auch immer im Wasser. Aber die Fluegel- und die Brustfedern sind trotzdem sehr hartnaeckig. Bei den Fluegeln finde ich die Schwungfedern eigentlich nicht schlimm, ich hab gemerkt, dass man die grossen Federkiele regelrecht 'ausklinken' kann, wenn man mit der einen Hand die Haut etwas runterschiebt und mit der anderen an der Feder zieht. Aber die kleineren Federn auf den Fluegeln sind halt so fies.
Dampfbuegeleisen: Koennt ich mal ausprobieren, allerdings erst wenn wir im Haus wohnen. Wenn meine Nachbarn mich naemlich im Garten beim Enten buegeln saehen, koennte es sein, dass sie mich mal ganz schnell in die Klapse einweisen... Confused
Wir haben zwar einen Kaercher, aber ich glaube der macht nur kalten Dampf. Schade eigentlich.
#22
Kleiner Tip: wer noch ein altes Bügeleisen OHNE Dampf hat, der kann auch ein feuchtes Handtuch über den Schlachtkörper legen. Ein ehemaliger Zuchtfreund machte im kleinen Rahmen Masthähnchenzucht und der hat die gebrühten Hähnchen in heiß-feuchte Handtücher eingewickelt und angeblich sollen die Federn danach regelrecht ausgefallen sein.
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#23
...es gibt da noch ne Methode - bei Hühnern soll es funktionieren - das Tier wird durch Gehirn- oder Schnabelstich getötet und sofort gerupft - trocken - man hat ca. 3 Minuten Zeit dafür, in dieser Zeit sitzen die Federn super locker. Ob sich das bei Enten auch anwenden lässt, weiß ich allerdings nicht.
#24
meinst du mit so einer schlachtezangeAsk?
hat schon mal jemand damit geschlachtet, das würde mich mal interessieren.Grübel
#25
wo is mein Beitrag? Grübel:
LG, Helma
#26
(30.03.2011,19:42 )Ginger schrieb: wo is mein Beitrag? Grübel:

Ask Welchen meinst Du?
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#27
(30.03.2011,19:52 )Arne schrieb:
(30.03.2011,19:42 )Ginger schrieb: wo is mein Beitrag? Grübel:

Ask Welchen meinst Du?

Wo soll der denn hin sein? Ich war nicht da.
Gruß Sebastian

#28
(30.03.2011,20:35 )Hühnerbasti schrieb:
(30.03.2011,19:52 )Arne schrieb:
(30.03.2011,19:42 )Ginger schrieb: wo is mein Beitrag? Grübel:

Ask Welchen meinst Du?

Wo soll der denn hin sein? Ich war nicht da.

na den, der nich da is, Ihr Schlaumeier Haudichweg!!!

ich fragte, ob Janosch seine Hühner auch nackisch kennt, oder woher er sonst weiß, daß das seine sind, wenn er sie zum Fremdschlachten bringt Grübel
LG, Helma
#29
Hmm, bist Du sicher, dass Du den Beitrag auch hier im Forum gepostet hast? Nicht evtl. als PN abgeschickt?
In einem anderen Forum durfte man nicht auf "Vorschau" klicken, dann war der Beitrag futsch!Rolleyes Das passierte aber nur den neugierigen Frauen!
Haudichweg!!!
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#30
ich hab zitiert, geantwortet und abgeschickt.... und Vorschau benutz ich nie, dauert mir alles zu lange.
LG, Helma
#31
Grübel Hmmm, seeeeeehr seltsam!
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#32
Ich bin unschuldig! um meine hühner kümmere ich mich selber.
habe nur die enten und gänse fremdschlachten lassen.
der bauer meinte er könne es sich garnicht erlauben da was zu vertauschen.
er hat ein richtiges schlachthaus wo wirklich station an station ist, alles vom feinsten in edelstahl.
mit brühkessel, einer riesen rupfmaschine und wachsbad und bestimmt 50 feischer haken in einer reihe.
er schlachtet meist mit seiner frau zusammen.
die haben da bestimmt ein system um die auseinander zu halten.
ich habe mir das natürlich vorher alles angesehen, bevor ich meine tiere dort abgegeben habe.
ich habe ja nicht nur eine ente hingebracht sondern 20 enten und gänse.
#33
Heute habe ich einen Brahmahahn geschlachtet. Als ich ihn fing brüllte er wie am Spieß und dann legte er die ganze Zeit den Kopf auf meine Brust. Das war fiese Bestechung aber ich war ganz tapfer und jetzt liegt er im Kühlschrank. Ich habe die Haut entfernt und morgen wird er eingefroren. Die 2 Schlegel geben eine Portion und aus dem Rest gibt es eine leckere Hühnersuppe und dann Frikasee. R.I.P. Obwohl ich jetzt schon ein paar Hühner zerlegt habe fiel mir dieser Hahn schon schwer. Es war halt ein eigens aufgezogener und auch hübscher Hahn, doch man muß sich eben auch mal trennen können. Wenn ich daran denke dass wir dieses Jahr einige Hähne in der Nachzucht haben-oje. Die sind doch alle so süßWeinen










Mfg. Nicolino
#34
Ich hatte im Juli Besuch aus Deutschland, der nur all zu gern eines meiner Hähne probieren wollte, aber die hatte ja eigentlich der Fuchs geholt...
bis auf einen meiner "Freaks" (Mischung aus Bresse und Seidenhahn...stöhn).

Zwar hatte ich mich sowas von geärgert, dass der Seidenhahn (den sich auch der Fuchs hat schmecken lassen...), eine Bressehenne besteigen konnte, aber offen gestanden war der daraus enstandene Mix optisch wunderschön.

Das Ende vom Lied:
ich hab ihn dann trotzdem für meine Freunde geschlachtet und die beste Hühnersuppe meines Lebens davon gemacht.

Und meine Moral aus der Geschicht:
auch hübsche Hähne können nicht auf ewig bleiben.
(Wohl wissend, dass ich mittlerweile wieder so ein paar zuviel habe, aber das schlachten mal wieder vor mir her schieb).

LG von
Weichei-Silvi
#35
So geht es mir auch. Ich habe von diesem Jahr einige (ca.6-8 Stk.) Hähne die ich wohl oder übel schlachten muß. Ich mache das auch, wenn da nicht immer diese Hemmschwelle wäre. Ich weiß das ist auch ein Teil meines Hobbys aber ich habe immer noch schwere Hemmungen. Als ich heute abend mit meiner Frau darüber sprach, die dies auch mitbekam, waren wir aber auch einer Meinung: Das ist auch gut so dass man solche Hemmungen davor hat.










Mfg. Nicolino
#36
Freitag abend ist es soweit. Da hab ich mir fest vorgenommen 4-5 Hähne zu schlachten Weinen . Oje das gibt was. Da sgrößte Problem werde ich mit dem rupfen haben. Gottseidank hat Arne ne Tabelle veröffentlich mit den Brühwerten drauf. Danke Arne, ich werde es so machen wie es da steht und bin mir sicher dass es diesesmal besser geht. Werde berichten. Ich werde diesmal einen Einkochtopf nehmen wo man genau die Temperatur einstellen kann.










Mfg. Nicolino
#37
Also wichtig ist halt heiss genug.ich habe damals auch keine Temperatur gemessen nur halt sehr heiss gemacht und das hat wunderbar funktoniert.
#38
Ja irgendwie habe ich in der Vergangenheit was falsch. Ich denke die Temperatur wars nicht eher die Brühzeit. Das erste mal wars zu heiß und die Haut ist gerissen und die nächsten male hatte ich einfach Angst dass es wieder passiert. Am Freitag werde ich die Temperatur einhalten und wirklich eine zeitlang baden lassen. Hoffe es wird besser.










Mfg. Nicolino
#39
Wo hat Arne ne Tabelle veröffentlicht, die muss an mir vorbei gegangen sein Big Grin

Ich nehm das Wasser gleich aus dem Boiler, feine Sache. Und generell brühe ich solange bis die Federn sich lösen, dann aber schnell aus dem Wasser sonst wird die Haut schwach. So richtig mit Temperatur messen funktioniert das nur im Brühkessel, mit dem Eimer kann man die nicht halten, deswegen nehm ich lieber paar grad mehr und dafür weniger Zeit. Leider geht dabei die obere Hautschicht (Epidermis) beim Rupfen mit ab und die Haut vertrocknet dann schnell, aber was will man machen.
Gruß Sebastian

#40
(23.10.2012,19:42 )Hühnerbasti schrieb: ...Wo hat Arne ne Tabelle veröffentlicht, die muss an mir vorbei gegangen sein Big Grin...

Hier habe ich es stehen!!

http://forum.fluegelvieh.de/t-Bruehtempe...4#pid11704
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hühner schlachten Heidi63 70 77.235 23.02.2017,14:44
Letzter Beitrag: schwalbe
  Hähne schlachten stoeri 13 13.895 14.07.2016,12:53
Letzter Beitrag: Rapunzel
  Glucke schlachten? Hermann20 2 6.273 28.04.2013,14:21
Letzter Beitrag: Fuxx

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste