Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Solubenol
17.06.2014, 10:43
Beitrag #1
Solubenol
Hallo,
schon wieder eine Anfängerfrage Ask
Möchte mit Solubenol entwurmen.
wie macht ihr das, dass das gemischte Trinkwasser an einen Tag ausgetrunken wird?
Ich hab 8 Hennen! jede wiegt so ca 1Kg
Ich hätte jetzt 1g Solubenol in 500ml Trinkwasser gegeben, jeden Tag 7 Tage lang.
Ist das so richtig, meint ihr die trinken das leer?

Gruß Sibille Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 12:00
Beitrag #2
RE: Solubenol
Hallo,

in der Info meiner TA steht:

Kleinbestände:

pro Huhn 0,2 g Solubenol, aufgeteilt auf 5 Tage

Beispiel:
sie haben 10 Hühner,dann lösen sie 2 g Solubenol in 50 ml Wasser,
gut schütteln,
dieser Lösung entnehmen sie täglich 10 ml und geben diese in 300 ml Wasser
(Menge die 10 Hühner in 2 Stunden trinken).

Die Wurmkur sollte täglich nach 2-3 Stunden aufgetrunken sein,
ein normal großes Huhn trinkt in 2 Stunden ca. 30 ml.

Danach bekommen die Hühner dann erst wieder ihr normales Wasser.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 13:09
Beitrag #3
RE: Solubenol
Jetzt wo ich den Text lese fällt es mir auch wieder ein. Man merkt, dass wir die gleiche Geflügeltierärztin haben.
Da ich im Moment in Frankreich bin konnte ich nicht in meine Unterlagen sehen.

Von Vorteil ist es den Tieren abends, das Wasser weg zu nehmen und morgens wenn sie durstig sind die Mischung zu verabreichen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 14:19
Beitrag #4
RE: Solubenol
Gute IdeeGute Idee ...... ist halt eine super Geflügelspezialistin! und gibt auch schriftliche Info mit nach Hause.

genau - abends Wasser weg - morgens die Mischung.
Dann ist alles in relativ kurzer Zeit getrunken, meist ca. 1 Stunde .

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 20:41
Beitrag #5
RE: Solubenol
(17.06.2014 12:00 )Heidi63 schrieb:  Hallo,

in der Info meiner TA steht:

Kleinbestände:

pro Huhn 0,2 g Solubenol, aufgeteilt auf 5 Tage

Beispiel:
sie haben 10 Hühner,dann lösen sie 2 g Solubenol in 50 ml Wasser,
gut schütteln,
dieser Lösung entnehmen sie täglich 10 ml und geben diese in 300 ml Wasser
(Menge die 10 Hühner in 2 Stunden trinken).

Die Wurmkur sollte täglich nach 2-3 Stunden aufgetrunken sein,
ein normal großes Huhn trinkt in 2 Stunden ca. 30 ml.

Danach bekommen die Hühner dann erst wieder ihr normales Wasser.

Hmm, in meiner Anleitung steht dass es im Wasser gelöst nur 24 h haltbar ist. Wäre aber angenehm wenn es auch so funktioniert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 21:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.2014 21:02 von Sibille1967.)
Beitrag #6
RE: Solubenol
Dann misch ich das halt jeden Tag neu....hab so viel von dem Zeug das ich eine ganze Hühnerfarm entwurmen könnte Big Grin und aufheben kann man das auch nicht wirklich wenn der Beutel mal auf ist.

Gruß Sibille Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 21:04
Beitrag #7
RE: Solubenol
Danke Heidi für deine Info

Gruß Sibille Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 21:15
Beitrag #8
RE: Solubenol
Hy,

ich kann Euch nur sagen wie die Geflügelexpertin es mir schriftlich mitgegeben hat.
Und sie betreut große Geflügelbestände....

Man braucht für 1 Huhn o,2 g auf 5 Tage.
Also täglich pro Huhn o,o4 g,
bei 8 Hühner o,32 g pro Tag.
Wie will man das wiegenAsk

Den Beutel verschließ ich nach Gebrauch mit einem Folienschweißgerät.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2014, 21:23
Beitrag #9
RE: Solubenol
ich mach das jetzt einfach so wie Heidi es oben beschrieben hat,

da ja auch bei einer leichten Überdosierung keine Nebenwirkungen zu erwarten sind ist es ja egal ob alles so aufs mg stimmt, schlimmer ist glaub ich zu wenig von dem Wirkstoff weil dann die Entwurmung nicht garantiert ist.

Gruß Sibille Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.06.2014, 05:18
Beitrag #10
RE: Solubenol
keine Ahnung wie das mit Überdosierung ausschaut,
ich versuch das möglichst genau hinzubekommen.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.06.2014, 07:03
Beitrag #11
RE: Solubenol
   

das steht zu mindestens im Beibackzettel

Gruß Sibille Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.06.2014, 08:15
Beitrag #12
RE: Solubenol
(17.06.2014 20:41 )Kalzifa schrieb:  Hmm, in meiner Anleitung steht dass es im Wasser gelöst nur 24 h haltbar ist. Wäre aber angenehm wenn es auch so funktioniert.

Du hast Recht! So steht es da.

Das Problem ist bei unter 10 Tieren die Dosierung und die Menge anzumachen. Da die Tierärztin sich aber auskennt, ist die 24 Std Angabe zu vernachlässigen bzw. nicht so gravierend wie angegeben.

Jeden Tag frisch ist bestimmt von Vorteil.

Auch ich mache meine Mischung jeden Tag frisch, da ich "über 10" Tiere habe.

@Sibille1967
Du braucht die Öffnungsstelle einfach nur mit Tesa zuzukleben. Dann ist das "Zeug" mindestens so lange haltbar wie auf dem Beutel steht. Ich klebe die Öffnungsstelle nach jeder Entnahme zu. Alles andere wäre unwirtschaftlich. Wichtig ist, kühl lagern, z.B. Keller.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.06.2014, 09:21
Beitrag #13
RE: Solubenol
Ok super, dann mach ich das so.
Ist ja wirklich sonst Verschwendung

Gruß Sibille Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.06.2014, 11:22
Beitrag #14
RE: Solubenol
(17.06.2014 21:15 )Heidi63 schrieb:  Hy,

ich kann Euch nur sagen wie die Geflügelexpertin es mir schriftlich mitgegeben hat.
Und sie betreut große Geflügelbestände....

Man braucht für 1 Huhn o,2 g auf 5 Tage.
Also täglich pro Huhn o,o4 g,
bei 8 Hühner o,32 g pro Tag.
Wie will man das wiegenAsk

Den Beutel verschließ ich nach Gebrauch mit einem Folienschweißgerät.

Klingt für mich auch sehr praktisch.
Frage ist ob sich die Frage mit dem neu Anmischen bei Großbetrieben stellt. die hauen da ja ganze andere Mengen rein, da wird wohl neu angemischt werden pro Tag.

Aber der Tierarzt hat da ja hoffentlich Ahnung. Wollte es nur sicherheitshalber mal Anmerken. Kann dann ja jeder selbst entscheiden.


Ich glaube für den Hühnerhalter lohnt sich die Investition in eine Feinwaage. Kostet nicht die Welt und war dankbar als ich sie hatte, als ich mal das Antibotika für EINE Wachtel abwiegen sollte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.06.2014, 21:41
Beitrag #15
RE: Solubenol
Ich entwurme immer mit einer
(oder zwei) Knoblauchzehe.
Ich lasse sie solange im Trinkwasser
bis sie austreibt.
Hat das den gleichen Effekt?

MFG Hühnerflüsterer
1,1 Zwergwyandotten Gold-Weißgesäumt, 1,0 Wyandotten Silber-Schwarzgesäumt,
1,14 Sussex/Rhodeländer-Legehennen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.06.2014, 07:23
Beitrag #16
RE: Solubenol
(18.06.2014 21:41 )Hühnerflüsterer schrieb:  Ich entwurme immer mit einer
(oder zwei) Knoblauchzehe.
Ich lasse sie solange im Trinkwasser
bis sie austreibt.
Hat das den gleichen Effekt?

Hallo,

ich glaube kaum das man Würmer im Tier damit abtöten kann.

Meine erhalten 1x pro Woche ein Gemisch aus geraspelter Möhre,Zwiebel und Knoblauch.
Ich sehe das aber eher als Vorbeugung und zur Unterstützung der Abwehrkräfte.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Solubenol oder Flubenol, Riesenmengen?(Flimabo) Ajuga 46 82.036 22.05.2016 08:40
Letzter Beitrag: Heidi63

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation