Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kanne Brottrunk
15.01.2014, 13:32
Beitrag #1
Kanne Brottrunk
Es gibt ihn flüssig und in Pulverform.

Kanne Brottrunk soll angeblich die Abwehr der Hühner steigern und
die Fleischqualität verbessern.
Enthält Milchsäurebakterien und Enzyme sowie wertvolle Mineralien
und Spurenelemente .

http://www.futtermeister.net/product_inf...ister.html

Hat hier jemand Erfahrung damitAsk

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2014, 18:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.01.2014 18:23 von Ginger.)
Beitrag #2
RE: Kanne Brottrunk
Brottrunk gebe ich nicht (ist mir irgendwie unpraktisch), aber meine Hühner bekommen Fermentgetreide.

Ich gebe das hauptsächlich, damit der Kot nicht so dolle riecht..... da wir die Hühner im Wohngebiet halten, ist das ein Aspekt. Aber ich merke auch, daß die Hühner recht widerstandsfähig sind..

Frag mal ....... (so, nu fällt mir der Name nich ein......), der hat dazu auch mal einen Beitrag geschrieben (nicht Brottrunk, sondern Probiotika allgemein).

edit: ich meine, Al Borland wär das gewesen.....

LG, Helma
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2014, 18:53
Beitrag #3
RE: Kanne Brottrunk
Danke Helma,

ich nehme an Du meinst diese Beiträge
http://forum.fluegelvieh.de/showthread.p...Probiotika

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2014, 19:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.01.2014 19:26 von Heidi63.)
Beitrag #4
RE: Kanne Brottrunk
Ich bekam den Tipp von einem Züchter, ist für die Darmflora und damit für ein stabiles Immunsystem gut. Man muss sich nur entscheiden. Wenn man Fermentgetreide nimmt, dann braucht man keine Bierhefe. Das ist zuviel. Ferment gebe ich 2-3 mal die Woche und in der Mauser 1-2 Wochen täglich.
-----------------------------------------------------------------------
Beim goggle hab ich dann das gefunden:
Wir vom Futtermeister verfüttern den Brottrunk an unsere Hühner

- Der Brottrunk wird in eine Sprühflasche gefüllt.

- Die Futterration wird mit Brottrunk leicht eingesprüht.

- Dann geben wir noch etwas Fermentgetreide drüber(was jetzt durch die Flüssigkeit gut haftet).

- Das ganze etwa 5-10 min. ziehen lassen und servieren.

Quelle:http://www.futtermeister.net/product_info.php?info=p60_Kanne-Brottrunk-fuer-Tiere-im-5-Liter-Kanister.html

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2014, 21:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.01.2014 21:53 von ursula.eva.)
Beitrag #5
RE: Kanne Brottrunk
Was ist bei Euch Fermentgetreide?

Also ich fuettere 2 x die Woche selbstgemachte fermentierte Koerner.
Dafuer nehme ich 2 Kuebel, einer mit Loecher im Boden, dort kommt das Getreide rein. Auffuellen mit Wasser, 1-2 Wuerfel Hefe, einen Schuss Apfelessig. Gut umruehren, 2, max. drei Tage stehen lassen.
Den Kuebel mit Koerner anheben bis alle Fluessigkeit im unteren Kuebel ist. Etwas Mehlfutter unter die Koerner mischen und verfuettern.

Die Fluessigkeit kann fuer einen zweiten Gang gebraucht werden. Mehr aber nicht.

Experten wissen alle Antworten, sofern man ihnen die richtigen Fragen stellt.
Willy Meurer, Toronto
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2014, 04:23
Beitrag #6
RE: Kanne Brottrunk
Kanne-Fermentgetreide ist ein Milchsäure-Gärprodukt.

Danke für Deinen HinweissSmile

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2014, 08:33
Beitrag #7
RE: Kanne Brottrunk
Ich finde das Zeug ganz schön teuer.......
Bei mir gibt es nur Körnermischung und ab und zu mal Vitamine ins Trinkwasser......in der Mauser, nach dem impfen und wenn eins anfängt zu husten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2019, 10:36
Beitrag #8
RE: Kanne Brottrunk
Ich würde gerne noch mal das Thema fermentiertes Futter aufgreifen.
Habe neulich einen Eier-/Suppenhuhn Bauern mit mobilen Ställen und jeweils etwa 1000m2 Freilauf in der Region angesprochen.
Er erzählte mir, dass er inzwischen Brottrunk auf das Futter sprüht.
Die Hühner seien gesünder, legten Eier mit festeren und dunkleren Schalen, der Kot normalisiere sich, und er sei sehr zufrieden.
Hab dann mal gegoogelt und praktiziere jetzt einen Tournus von 3 Tagen.
3 Gefäße mit Futter, jeden Tag eins angesetzt. Futter muss komplett unter Wasser sein.
Ich nehme das gefilterte Regenwasser, das wir auch trinken. Einen Schuß Brottrunk dazu zum loslegen.
Am dritten Tag verfütter ich das abgesiebte Futter. Es riecht bis dahin säuerlich, wie bei Sauerkraut. Die Hühner lieben es.
Anscheinend kann man jedes Futter, auch Gemüse etc fermentieren.
Und wenn es so gesünder ist und zudem noch sparsamer, weil die Hühner schneller satt sind, ist das doch perfekt.

LG, Hen

Derzeit an Hühnern:
Deutsche Buschhühner, Steinpiperl, Marans, Araucana, New Hampshire, Italiener, Mixe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2019, 07:24
Beitrag #9
RE: Kanne Brottrunk
Guten Morgen,

ich habe bisher diesen Kanne Brottrunk nur bei Hunden und/oder Katzen empfohlen, deren Magen-Darm-Trakt nach bspw. einer Antibiose wieder aufgebaut werden musste.
Gilt natürlich für den Menschen oder ein Huhn genauso.

Für diesen Fall ist das Zeug einfach klasse.
Ansonsten muss ich Hagen recht geben, ist es doch recht teuer und könnte durch Alternativen ersetzt werden, da hier in erster Linie die Milchsäurebakterien eingesetzt werden, um quasi zu "impfen". Denn durch die Antibiose wurde ja erstmal alles platt gemacht.

Ich mache es schon seit etwa drei Jahren wie Hen, füttere fermentiertes Getreide. Die Huhns mögen es gerne und nur so aufbereitet fressen sie auch Erbsen, die sonst vollkommen verschmäht werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation