Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baytril
23.01.2014, 04:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.2014 04:08 von Arne.)
Beitrag #81
RE: Baytril
Heidi: ich hoffe, Du läßt Dich von so unüberlegten Worten nicht "verjagen"! Ich glaube nicht, dass es SO harsch gemeint war, wie es geklungen hat!!!!!!!
Ich würde mich sehr ärgern, wenn Du jetzt nicht mehr posten würdest!

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 04:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.2014 16:21 von Heidi63.)
Beitrag #82
RE: Baytril
(23.01.2014 04:05 )Arne schrieb:  Heidi: ich hoffe, Du läßt Dich von so unüberlegten Worten nicht "verjagen"! Ich glaube nicht, dass es SO harsch gemeint war, wie es geklungen hat!!!!!!!
Ich würde mich sehr ärgern, wenn Du jetzt nicht mehr posten würdest!

@ Arne

Ich bin überrascht....Smile
Solche Worte können mich in meinem Handeln nicht stoppen,
treffen mich jedoch tief.
Jedoch "verjagen" werden solche Worte mich nicht.

Ich weiß das ich auf dem richtigen Weg bin,
er ist zwar im Augenblick mal wieder hart und schwer,
aber ich gebe nicht auf,
und es wird sich lohnen!
Dessen bin ich mir ganz sicher!!!

Du wirst ganz sicher noch einiges von mir und unseren Tieren hier lesen können.


So, jetzt muß ich zur Arbeit,ich wünsch Euch allen einen schönen TagWinken

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 15:15
Beitrag #83
RE: Baytril
Hallo Heidi,

ich lese ja hier nur sporadisch, aber ich denke, man muss auch deutlich unterscheiden, ob jemand als Züchter handelt oder als Liebhaber.
Jetzt mal ein Beispiel:

Ich habe eine (geheilte) Henne, die mal Legedarmentzündung hatte mit Wassersucht. Diese Henne hat sehr lange sehr viel AB bekommen (ich würde nie mehr was von ihr essen wollen, wobei ich eh nicht schlachte und nur Eier gegessen werden). Jetzt bekommt sie dauerhaft ein Medikament aus der Humanmedizin, das ihre Legetätigkeit verhindert. (Für mich nun ja gar kein Problem, obwohl ich natürlich für dieses Medikament unterschreiben musste, dass ich Henne nie essen werde).

So eine Behandlung macht für einen Züchter überhaupt gar keinen Sinn, aber für einen Liebhaber hingegen sehr wohl, denn das Tier hat Lebensqualtiät und ich brauche auch die Eier (oder den Platz, den sie freimachen würde) nicht.

Eine andere Henne (jetzt lebt sie nicht mehr), bekam von mir schon mal AB, das für Hühner nicht zugelassen war. Es war das einzige, das ihr geholfen hatte (Resistenztest wurde durchgeführt). Dieses Tier hat nach der Behandlung noch 3 Jahre gelebt- natürlich waren auch dort die Eier nicht mehr zu verwenden- was solls!

Und nun der krasseste Fall (nicht bei mir sondern einer guten Freundin): Die hatte sich in ihren Bestand TBC (meldepflichtig) eingekauft, im schlimmsten Fall sogar auf Menschen übertragbar. Natürlich war das erst mal ein Schock und ihr wurde geraten, den kompletten Bestand zu keulen. Sie hat dies nicht getan- insgesamt sind 10 % (3) der TIere erkrankt und auch verstorben (zwei davon eingeschläfert. Nach zwei Tests (nach 4 und 10 Monaten) gilt ihr Bestand nun wieder TBS frei. Allerdings konnte sie natürlich in dieser Zeit weder Tiere zukaufen- das wäre verantwortungslos gewesen- und erst Recht keine verkaufen (macht sie aber eh nicht).
Das Ganze hat viel Zeit gekostet (Hygienemaßnahmen), auch Geld (wobei die Tests recht günstig sind mit ca. 20 Euro je Test), für einen Züchter ist das erst mal das Ende seiner Zucht- für Liebhaber ein Rückschlag, aber keine Katastrophe.
Und wenn jetzt gleich ein Züchter sich um seine Tiere sorgt (von wegen der potentiellen Ansteckungsgefahr)- weder bei meiner Freundin, noch bei mir, noch bei Heidi stehen die Tiere neben anderen Tieren, also einfach mal ganz realistisch bleiben.

Liebe Grüße und ich drücke Dir die Daumen!

Susanne
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 15:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.2014 18:00 von Arne.)
Beitrag #84
RE: Baytril
Ich bedanke mich für die Beiträge speziell von Silvi und Susanne Heart

Sie sind beide ganz in meinem Sinne - und ersparen mir das weitere "Geschreibe" Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 16:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.2014 19:08 von Heidi63.)
Beitrag #85
RE: Baytril
Ich danke Euch für die Unterstützung und auch für die lieben PN.

Sicher ist es ein großer Unterschied zwischen einem Liebhaber und einem Züchter.

Bei mir begann es ganz deutlich als Liebhaber,
ich habe aber inzwischen verschiedene Einstellungen geändert,
und ich weiß grade nicht wie ich das erklären soll,
aber irgentwie hänge ich grade irgentwo auf der Strecke zwischen Liebhaber und Züchter.
Ich hoffe Ihr wiest was ich damit meine.
Falls bei meiner Henne ILT festgestellt wird,werde ich sie erlösen.
Und genau das hätte ich als reiner Liebhaber nicht getan.

Ich habe mich ebenfalls mit dem Thema Schlachten auseinander gesetzt,
das wäre für mich vor einem Jahr undenkbar gewesen.
Alle Hähne wurden verkauft bzw. verschenkt.
So bekloppt muß man seinSmile

Der Brüter ist geplant! Big Grin

Auf diesem Weg werden bestimmt noch einige Fragen von mir auftauchen,
und ich hoffe einfach das Ihr mir auch dabei behilflich seit.

Ach ja ,und zum guten Schluß.
Ich erhielt heute einen Anruf der hiesigen Tierärztin.
Seitens des Labors wurde nachgefragt ob meine Tiere angemeldet wären,
falls ja, sollte ich bitte die Registriernummer der Tierseuchenkasse durchgeben.Ich bekämme dann einen Teil der Tierarztrechnung erstattet.

Aber gerne habe ich denen meine Registriernummer durchgegeben,denn meine Tiere sind selbstverständlich gemeldet.Winken

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 21:21
Beitrag #86
RE: Baytril
Ich möchte jetzt nur noch einmal wegen meines gestrigen posts, das an hagen320 gerichtet war, etwas ergänzen:

Im Prinzip hat er ja (meiner Meinung nach) eigentlich Recht, nur die Wortwahl war zu hart (für mich).

Ich hoffe, dass auch er sich weiter hier meldet und seine Erfahrungen mit uns teilt.
Würde mich jedenfalls sehr freuen.

@Heidi,

alles Gute für deinen Weg!

Silvi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 21:25
Beitrag #87
RE: Baytril
@ Silvi

Danke Winken

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 21:59
Beitrag #88
RE: Baytril
Liebe Heidi, bleib wie Du bist, auch wenn Du auf dem Weg zum Züchter bist.
Ich denke, auch als Züchter kann man Liebhaber bleiben, zuerst kommt die Freude am und die Liebe zum Tier, der Rest ist zweirangig.
Ich drücke Dir die Daumen für Deine Henne und wünsche Dir viel Freude an Deinen Haubenküken.

jedem Tierchen sein Plaisirchen
Liebe Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2014, 04:10
Beitrag #89
RE: Baytril
(23.01.2014 21:59 )eloise schrieb:  Liebe Heidi, bleib wie Du bist, auch wenn Du auf dem Weg zum Züchter bist.
Ich denke, auch als Züchter kann man Liebhaber bleiben, zuerst kommt die Freude am und die Liebe zum Tier, der Rest ist zweirangig.
Ich drücke Dir die Daumen für Deine Henne und wünsche Dir viel Freude an Deinen Haubenküken.

Danke eloise,
Aber die Liebe zu meinen Tieren werde ich ganz sicher nie verlieren.Winken

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2014, 20:16
Beitrag #90
RE: Baytril
Für mich steht das eine fest,in Zukunft werde ich bei auftauchenden Problemen bei meinen Hühnern nur noch zur Geflügelspezialistin fahren.

http://www.praxis-fluechten.de/

Ich war letzten September schon von ihr begeistert und bin es auch wieder.
Einfach nur kompetent.
Über eine Stunde dauerte die Untersuchung der Henne und das Beratungsgespräch.
Welcher Tierarzt nimmt sich soviel Zeit für einen Patienten?

Lieber Coq de Bresse
Falls Du das hier lesen solltest,ich fahre gerne für meine Tiere 114 km.
Es lohnt sich einfach.

Die Hühner erhalten jetzt zuerst einmal 10 Tage Tylan. Alle

Bei der Kotprobe wurden weder Kokzidien noch Wurmbefall festgestellt.

Da die Verabreichung von Baytril keine Verbesserung des Gesundheitszustandes erbrachte,werden bakterielle Erkrankungen ausgeschlossen,
es verbleiben Viren.
Zu Krankheiten die durch Viren verursacht werden zählen IB und ILT Ask


Da schon ein Abstrich zum Labor unterwegs ist,wurde jetzt noch ein Abstrich zur Überprüfung auf Mykoplasmosen gemacht.

Und jetzt heißt es einfach , ABWARTEN

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2014, 21:34
Beitrag #91
RE: Baytril
(24.01.2014 20:16 )Heidi63 schrieb:   Lieber Coq de Bresse
Falls Du das hier lesen solltest

Na klar lese ich das. Und auch alles andere. Smile Auch wenn du etwas mehr schreibst als jedes andere Forumsmittglied. Grins So ist das eben. Wir sind eben nicht alle gleich. Manchmal habe ich bei deinen Beiträgen nicht immer kapiert zu welchem Tierarzt du gefahren bist. Ask

Tylan, verwende ich schon seit Jahren gegen Schnupfen und habe noch nie was anderes genommen. Deshalb habe ich dieses Mittel auch in unserer Linkliste aufgeführt. Jedoch habe ich seit über vier Jahren keinen Schnupfen mehr gehabt. Cool

Hatte auch überlegt dich für heute einzuladen und dich zu begleiten. Aber der Neubau meiner Volierenanlage nimmt mich so in Anspruch, dass ich es gelassen habe. Dann rufen noch langjährige Bekannte nach Bruteiern und das sehr heftig.

Ein Glück, dass ich die Eier nicht selbst zu Legen brauche.Haudichweg!!!

Alles in allem bin ich so beschäftigt und weis im Moment nicht wo ich anfangen soll.

Ich hoffe das hält mich jung!Gute Idee
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2014, 21:55
Beitrag #92
RE: Baytril
(24.01.2014 21:34 )Coq de Bresse schrieb:  
(24.01.2014 20:16 )Heidi63 schrieb:   Lieber Coq de Bresse
Falls Du das hier lesen solltest
Auch wenn du etwas mehr schreibst als jedes andere Forumsmittglied. Grins So ist das eben. Wir sind eben nicht alle gleich.

Ja ,so ist das eben! Big Grin
Ich habe in meinem Umfeld halt niemanden mit dem ich mich über Hühner austauschen kann.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2014, 21:59
Beitrag #93
RE: Baytril
(24.01.2014 21:34 )Coq de Bresse schrieb:  Hatte auch überlegt dich für heute einzuladen und dich zu begleiten.

ohh wie schade.
Aber vielleicht komme ich Dich ja irgentwann wenn Du mal wieder Zeit hast besuchen,natürlich nur wenn ich darf. Winken

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.01.2014, 14:40
Beitrag #94
RE: Baytril
Hallo Heidi,

wenn Deine TÄ das so gesagt hat, wie Du schreibst, verwundert mich ihre Aussage.

Dies geschieht aus mehreren Gründen: Nur weil Baytril nicht anschlägt, kann man nicht rückschließen, dass keine bakterielle Infektion vorliegt. Denn es könnte ja auch so sein, dass Baytril einfach nicht das geeignete AB ist.

Zudem macht es dann (also wenn es ein Virus ist) ja überhaupt keinen Sinn ein anderes AB zu geben (Tylan ist auch ein AB). Und was ich auch nicht verstehe ist, dass nun alle Tiere ein AB bekommen sollen, obwohl die erkrankte Henne schon eine ganze Zeit isoliert ist und die anderen keine Krankheitsanzeichen zeigen.

Ich weiß, Du bist von dieser TÄ begeistert, aber sooo toll finde ich die nun auch nicht. Ich hätte zumindest erwartet, dass sie nun so lange abwartet, bis das Ergebnis der ersten Laboruntersuchung da ist. Und wenn die Henne einigermaßen stabil ist, hätte man sogar noch die zweite abwarten können und vor allem nicht allen ein AB geben sollen. Das ist meine Meinung, vielleicht hast Du auch einiges nicht geschildert und nun ist dringender Handlungsbedarf.

Übrigens kann man auch gegen Mycoplasemen impfen. Sollte sie das haben, hätte ich eine Notimpfung der andern vorgezogen.

Nichts desto trotz wünsche ich Dir mit der Henne alles Gute!

Grüße
Susanne

(24.01.2014 20:16 )Heidi63 schrieb:  Für mich steht das eine fest,in Zukunft werde ich bei auftauchenden Problemen bei meinen Hühnern nur noch zur Geflügelspezialistin fahren.

http://www.praxis-fluechten.de/

Ich war letzten September schon von ihr begeistert und bin es auch wieder.
Einfach nur kompetent.
Über eine Stunde dauerte die Untersuchung der Henne und das Beratungsgespräch.
Welcher Tierarzt nimmt sich soviel Zeit für einen Patienten?

Lieber Coq de Bresse
Falls Du das hier lesen solltest,ich fahre gerne für meine Tiere 114 km.
Es lohnt sich einfach.

Die Hühner erhalten jetzt zuerst einmal 10 Tage Tylan. Alle

Bei der Kotprobe wurden weder Kokzidien noch Wurmbefall festgestellt.

Da die Verabreichung von Baytril keine Verbesserung des Gesundheitszustandes erbrachte,werden bakterielle Erkrankungen ausgeschlossen,
es verbleiben Viren.
Zu Krankheiten die durch Viren verursacht werden zählen IB und ILT Ask


Da schon ein Abstrich zum Labor unterwegs ist,wurde jetzt noch ein Abstrich zur Überprüfung auf Mykoplasmosen gemacht.

Und jetzt heißt es einfach , ABWARTEN
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.01.2014, 16:11
Beitrag #95
RE: Baytril
Hi Susanne,
ich seh das Thema läßt Dich nicht mehr los.Big Grin
freut mich auch irgentwie!

Leider habe ich nicht die Erfahrung wie manch einer hier.
Im Augenblich prasseln ganz viele neuen Sachen auf mich ein,
womit ich überhaupt keine Erfahrung habe.

Zur Untersuchung habe ich bestimmt nichts ausgelassen,
hab extra meine Tochter mitgenommen,
weil 4 Ohren hören bekanntlich mehr.

(Wäre natürlich schöner gewesen wenn Coq dabei gewesen wäre)Smile

Es wurde eine Mikroskopische Untersuchung gemacht
(Mykologie,Bakteriologie,Parasitologie,Zelldiagnostik)
Nativpräparat, auch Harnsediment

Mehr kann ich einfach nicht dazu sagen.

Aufgrund dessen das ich im Dezember meine beiden weißen Seidis zugekauft habe,gehe ich eigentlich schon wieder davon aus,
das ich mir etwas eingeschleppt habe.
Aus diesem Grund werden alle Tiere behandelt.

Ich bin einfach von dieser Tierärztin überzeugt,
alle Tiere von mir, die sie im September 2013 behandelt hat,
wurden wieder gesund.
Schließlich behandelt sie nur Geflügel.

Nichts desto trotz danke ich Dir für Deine Anteilnahme Winken

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2014, 07:42
Beitrag #96
RE: Baytril
(22.01.2014 10:10 )hagen320 schrieb:  Was sollen diese Gerüchte von ILT? Die Henne hat keinerlei Anzeichen von ILT

Ich möchte Euch die Ergebnisse nicht vorenthalten.

Mykoplasmose - negativ
Infektiöse Bronchitis (IB) -negativ
Infektiöse Laryngotracheitis (ILT) - positiv

Keines der anderen Tiere ist mir irgentwie auffällig geworden.

Die komplette Truppe wird innerhalb von 10 Tagen 2x mit Nobiles ILT über die Augen notgeimpft.

Ich bin fest davon überzeugt das es eine Verbindung zu den Vorfällen im September letzten Jahres gibt,die ja nie eindeutig seitens des Veterinäramtes geklärt wurden.

http://forum.fluegelvieh.de/showthread.php?tid=1281

Ob ich meine bunte Truppe aufrecht erhalten kann und werde,
weiß ich im Augenblick nicht wirklich. Weinen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2014, 07:51
Beitrag #97
RE: Baytril
Liebe Heidi, ich weiß nicht, was ich sagen soll - mir fehlen einfach die Worte Trösten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2014, 07:58
Beitrag #98
RE: Baytril
Hallo,

kannst Du ausschließen, dass die betreffende Henne schon mal gegen ILT geimpft wurde? Denn dann würde wahrscheinlich auch festegetellt, dass sie positiv auf ILT reagiert.
Zumindest ist es gut, dass Du die anderen nun notimpfen lässt.

Ich wünsche Dir viel Glück!

Grüße
Susanne
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2014, 08:41
Beitrag #99
RE: Baytril
Da ich noch immer Kontakt zum Züchter meiner Zwergseidis habe,
weiß ich zu 100 % das er nur New Castle Impfung macht.

Und bei mir wurden die Tiere regelmäßig mit Nobiles Ma5+Clone 30 geimpft.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation