Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sonnenuntergangsimitator
31.12.2013, 03:19
Beitrag #1
Sonnenuntergangsimitator
Moin zusammen.
Da ich wohl ohne Kunstlicht im künftigen Stall nicht auskommen werde, hatte ich mich nach automatischen Dimmern mal umgesehen, und war entsetzt, als ich sah, daß man da stellenweise 142EU für haben will.
Sonderlich unterhalb 70EU hab ich auch bei intensivem Suchen nix gefunden. Also selber was stricken...
Dieser Beitrag richtet sich somit an Leute mit der 'Lizenz zum Löten', oder auch jene, die wenigstens einen kennen, der weiß, an welchem Ende ein Lötkolben heiß wird.
Es gibt einen spannungsgesteuerten Dimmer als Bausatz für 20,20EU, der sich mit nur vier weiteren Bauteilen für knapp 7EU dazu veranlassen lässt, Sonnenauf- und -untergang zu simulieren. Hier der herausgezeichnete Teil des Schaltbilds mit den Veränderungen in rot:

[Bild: k8064-sonnenuntergang.jpg]

Das Hochdimmen der Beleuchtung beginnt mit dem Schließen des Schaltuhrkontakts und dauert insgesamt knapp 30 Minuten. Dabei sind nach ca. 15 Minuten 80% der endgültigen Lichtleistung erreicht.
Das Abschalten dauert etwas länger (vor allem zum Ende hin):
Nach 15 Minuten ist die Beleuchtung auf 50%, nach 30 Minuten auf ca. 10% und von da bis ganz-aus dauert es nochmal knapp 15 Minuten.
Getestet mit einer 100W-Glühlampe und einem Luxmeter.
Sollte den Hühnern gefallen und kostet unter 30EU.

Sigi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.12.2013, 12:02
Beitrag #2
RE: Sonnenuntergangsimitator
Klingt gut,vernünftig und wird wohl funktonieren.
Mit stellt sich bei sowas halt immer die Frage ob das wirklich den Aufwand recht fertigt?
Aber wer sowas macht: Respekt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.12.2013, 15:29
Beitrag #3
RE: Sonnenuntergangsimitator
Sind mir zwar "böhmische Dörfer", aber so einen Dimmer habe ich in Deutschland immer gesucht! Wäre schön, wenn Du, für Deine Arbeit, mit viel Nachfrage belohnt würdest!Gute IdeeGute Idee

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.12.2013, 17:59
Beitrag #4
RE: Sonnenuntergangsimitator
Das scheint ja eine prima Sache zu sein, würde wohl auch meinen Hühnern gefallen, aber leider hab ich keine Lizenz zum LötenSad

jedem Tierchen sein Plaisirchen
Liebe Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.12.2013, 18:07
Beitrag #5
RE: Sonnenuntergangsimitator
Tolle Idee! Da muss man erst mal drauf kommen!Gute Idee
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2014, 03:17
Beitrag #6
RE: Sonnenuntergangsimitator
Moin zusammen.

(31.12.2013 17:59 )eloise schrieb:  leider hab ich keine Lizenz zum LötenSad

Dann kommt dieser Nachtrag möglicherweise passend:

Wie ich feststellen musste, kann der oben genannte Bausatz keine Energiesparlampen oder gar LED-Leuchten dimmen, womit sich das aus Kostengründen ad absurdum führt.
Dem Motto folgend 'Was es scheinbar nicht gibt, hat man nur nicht intensiv genug gesucht' hab ich dann dieses Teil gefunden. Da braucht man nichtmal die 'Lizenz zum Löten', das kann man notfalls auch mit ein paar Lüsterklemmen zusammenschustern:
Einzige Außenbeschaltung für dieses Teil ist das Stellpotentiometer für die gewünschte Helligkeit, und da wir da nicht dauernd dran rumstellen wollen, reicht sowas. Einziges weiter benötigtes Bauteil ist ein Elko, womit die vorgegebene Beschaltung (links im Bild) geändert wird wie rechts im Bild:

[Bild: dimm2.jpg]

Polarität des Elkos beachten: Langer Draht ist Plus und gehört an die mittlere Klemme (B), Minus an Klemme ©.

Getestet hab ich den Kram mit einer OSRAM DULUX EL 15W, die einerseits mindestens acht Jahre alt (aber unbenutzt) ist, und gemäß Aufdruck nicht dimmbar, was ich aber mal als Herausforderung betrachtete, heißt es doch nix anderes, als daß es mit einer modernen dimmbaren Energiesparlampe nur besser gehen könnte.
Da der interessantere Teil der SonnenUNTERgang ist, beschreibe ich zunächst, was passiert, wenn der (zuvor lange genug geschlossene) Schaltuhrkontakt öffnet, nämlich erstmal garnix. (Stellpoti steht auf Lampe-voll-an) In den ersten sieben Minuten ändert sich die Helligkeit nicht merklich, nach 22 Minuten sind 50% erreicht und nach weiteren ca. 16 Minuten ca. 6%, wonach die Lampe dann ausgeht:

[Bild: dimm1.jpg]

Die genannten sieben Minuten, wo nix passiert, kann man verkürzen, indem man ohne angeschlossenen Elko das Stellpoti soweit runter regelt, daß gerade noch keine Abnahme der Helligkeit erkennbar ist. Das hat dann den Nebeneffekt, daß sich hinterher auch sowas wie ein SonnenAUFgang ergibt, wenn der Schaltuhrkontakt bei dunkler Lampe schließt:
Ne Zeitlang passiert auch da erstmal garnix, und dann springt die Lampe mit ca 45% Helligkeit an (das mag bei modernen dimmbaren Lampen anders sein) und steigert sich dann nach und nach auf die volle Lichtleistung.
Der große Vorteil dieser Schaltung ist, daß sie auch LED-Leuchten dimmen können soll (so die dafür vorgesehen sind), womit ich meinen Stall aus Stromkostengesichtspunkten ausstatten will. Aus mir bisher unerklärlichen Gründen steht dabei, daß man damit unabhängig von der Leistung nur maximal zwei LED-Leuchten zusammen dimmen können soll, aber dazu berichte ich dann mehr, wenn ich welche hab.

Sigi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2014, 12:52
Beitrag #7
RE: Sonnenuntergangsimitator
SprachlosJaaaah!Undecided Das scheint ja Super zu funktionieren, Sigi! Daumen hoch dafür von einem elektrotechnisch TOTALEM Nichtswisser!Gute IdeeGute Idee

Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2014, 15:49
Beitrag #8
RE: Sonnenuntergangsimitator
Bestellen kann ich die paar Bauteile ja jetzt schon und sobald ich wieder Zeit habe, löte ich das mal zusammen. Danke für die Idee!

Grüße aus der Elbmarsch
Ekpaik

Hobbyhalter federfüßiger Zwerge
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2014, 16:56
Beitrag #9
RE: Sonnenuntergangsimitator
Ja bestellen könnt ich die Bauteile auch,aber dabei blieb es dann auch.

Da müßte ich mir dann erst mal nen Facharbeiter anheuern.Big Grin

Aber trotzdem ,meinen allergrößten Respekt

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2014, 18:52
Beitrag #10
RE: Sonnenuntergangsimitator
Ich fand den Beitrag Gute IdeeGute IdeeGute Idee von Anfang an so gut, dass ich ihn in unserer Linkliste gespeichert habe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2014, 05:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2014 05:25 von Sigi.)
Beitrag #11
RE: Sonnenuntergangsimitator
Moin zusammen!

Im Bauhaus gibts grad (zumindest hier in Köln, bzw. Hürth) 11-Watt-LED-Leuchten im Sonderangebot für 39 Doppelmark:

[Bild: led-leuchte1.jpg]

Auf allen sonstigen fast doppelt so teuren solchen steht übrigens immer irgendwo ganz klein 'nicht dimmbar', auf diesen steht NIX.
Und da man mir versprach, daß ich die notfalls zurückbringen dürfte, wenn sie meine Ausleuchtbedürfnisse nicht befriedigen, musste ich mal zwei mitnehmen.
Im gut versteckten Beipackzettel stand dann übrigens doch, daß diese Leuchte nicht dimmbar sei.
Erstmal hab ich mit voll Power gemessen, was die so können, und siehe da, son Ding bringt in 2m Abstand eine Lichtstärke von immerhin 75 Lux! Die Lichtfarbe ist zwar mit 5000k (steht ganz klein hinten auf der Leuchte) etwas hoch und keineswegs warmweiß, wie es außen drauf steht, aber ich denke da an eine orange oder rote Folie, um das viele Blau abzuhalten und da ich las, daß Hühner mit 30-50 Lux glücklich gemacht werden können, sollte das sicher klappen.

Das Dimm-Verhalten sieht überraschend gut aus mit der oben zuletzt beschriebenen Schaltung:

[Bild: led-leuchte2.jpg]

Schade ist nur, daß die Leuchte nach 38 Minuten bei 13% Restlichtstärke nicht gleich ausgeht, sondern im langsamen Rhythmus und weiter abnehmend zu blinken beginnt (deswegen wohl 'nicht dimmbar'). Nicht unbedingt arg störend und nach fünf Minuten ist es auch nur noch ein leichtes Blitzen, wo grad mal die Scheibe noch weiß wird, und nach weiteren fünf Minuten bleibt sie dann zuverlässig aus.
Ein verständiges Huhn sollte den Blinkbeginn als allerletzte Aufforderung auffassen, auf die Sitzstange zu klettern, rede ich mir mal ein.

Wenn man - wie bei der Schaltungsbeschreibung schon angemerkt - den Regler soweit zurückdreht, daß die Leuchte grad noch nicht dunkler wird (oder so weit, wie man die Höchstleistung hühnergerecht haben will), ergibt sich beim Einschalten ein zügiges Hochdimmen in etwa wie eine Kinobeleuchtung, wenn es Eiskonfekt gibt. Wobei die Leuchte dann auch mit ca. 13% Licht anspringt und in weniger als einer Minute ihre volle Leistung erreicht.

Der Abstrahlwinkel ist nirgends vermerkt, aber ich würde mal irgendwas mit 80° annehmen, wenn ich die Lichtabnahme von der Mitte weg mit dem Luxmeter mit der einer Leuchte mit bekanntem Abstrahlwinkel vergleiche. Damit dürfte der Durchmesser der beleuchteten Fläche knapp dem Abstand der Leuchte entsprechen.
Ich nehm jedenfalls mal zwei Stück in einem 3x4m Stall, denke ich.
Über 22 Watt Stromverbrauch im Stall kann man nicht meckern.

Sigi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | fluegelvieh.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation