Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bepflanzung im Freilauf
#1
Hallo,
für die Planung des Freilaufes für unsere zukünftigen Zwergseidenhühner hätte ich Fragen zur Bepflanzung:
Bepflanzung ja oder nein?
Wenn ja: Gibt es Pflanzen die da gar nicht gehen (wegen Giftigkeit)?
An der Stelle wo der Freilauf hin soll stehen vereinzelt ein kleiner Tannenbaum, einige Koniferen und ein Essigbaum...
Wobei ich auch gelesen habe, das man bei den Zwergen einen Schutz nach oben haben sollte. Dann würde sich die Baumfrage erübrigen...
Dann Büsche?

Lieben Dank, Katrin
#2
Da bin ich wohl mit meinem Beitrag in der falschen Spalte gelandet Sprachlos
Sorry
#3
(28.12.2013,23:02 )kati1310 schrieb: Da bin ich wohl mit meinem Beitrag in der falschen Spalte gelandet Sprachlos
Sorry

Kann ja notfalls verschoben werden und ist somit nicht so schlimm (da die Moderatoren in diesem Forum nicht wirklich gefordert werden).

Wie gross ist denn dein Freilauf?

Es gibt wohl tatsächlich einige Pflanzen, die für Hühner giftig sein können, welche genau das sein können, muss jemand anderes beantworten.
(Ich hab hier im Freilauf wohl auch die ein oder andere Pflanze, die Hühnern nicht bekommt, aber die gehen da auch nicht dran, da ausreichend anderes Grünfutter zur Verfügung steht.
Wie das bei eingeschränktem Auslauf sein mag und welche Pflanzen dann besonders zu vermeiden sind, da gibt es sicher den ein oder anderen hier, der dir da besser antworten kann!

Ich kann dir aber sagen:
Eine Absicherung nach oben schützt nicht nur Zwerghühner.
Die ist immer gut.)

Viel Spass mit deinen Hühnis!

Silvi
#4
Sie benötigen auf jeden Fall schattige Plätze,um sich vor zu großer Hitze zu schützen.Mein Hühnergehege liegt unter einem großen Walnußbaum.
Viele Bäume und Sträucher bieten den Tieren auch Schutz nach oben.
(wegen Greifvögel) Ein Netz könnte Dir auch helfen.

Bei Regen sollten die Tiere immer die Möglichkeit haben sich trocken unterzustellen.
Ich habe am Stall einen Teil überdacht,da ich es so gelernt habe .
Die meisten behaupten die Seidis könnten gut mit Regen klar kommen,ich halte meine jedoch immer bei Regen im trockenen Auslauf.

Meine kucheln sich auch gern in kleine Sträucher und Tannen.
Beim Essigbaum kann ich Dir leider nichts sagen.
Da sie nicht fliegen können reicht auch eine kleine Einzäunung,falls Du sie aus irgenteinem Grund nicht überall haben willst,z.B. im Salatbeet,da bleibt nämlich dann nichts mehr für Dich übrig.

#5
Giftpflanzen,schau mal hier

(16.01.2011,14:06 )Fuxx schrieb: aus dem alten Forum von Enemy

...unter http://www.botanikus.de/ gibt es einen Datenbank (Link: "Giftpflanzen Tiere"), welche Giftpflanzen für welche Tierart giftig sind.

#6
(28.12.2013,22:55 )kati1310 schrieb: Gibt es Pflanzen die da gar nicht gehen (wegen Giftigkeit)?

Wenn ich mich da einklinken darf....
Daß Eibe für unsereins giftig ist (die Samen, nicht die Beeren), weiß ich. Wie ist das bei Hühnern? Die werden ja nicht wie ich die Samen ausspucken, wenn sie die Beeren futtern. Eiben stehen nämlich hier rum, da, wo die mal rennen dürfen sollen.
Ich könnte auch Googeln, aber vieleicht hat jemand praktische Erkenntnisse? - Danke.

Sigi
#7
Hej Smile
Alles was ich über Eibe lernte, ist das sie auch für alle unsere Tiere sehr Giftig ist ,,, ich würde keine Eibe haben wollen wo eins unsere Tiere ran kommt...
Das Risiko wäre mir zu gross, die Eiben bei den Hühnern stehn zu lassen...
Liebe Grüsse Tamy
Man darf schon hinfallen ,aber man darf nicht Liegen bleiben um weiter zu kommen ! Hühner machen Glücklich ! Heart
#8
Die Eibe ist tödlich giftig für Pferde, Rinder und Kühe, Schafe, Ziegen, Schweine, Katzen und Hunde, Nager, wie Hasen, Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, Ratten, Mäuse und für Vögel.

Da wo meine Tiere sich aufhalten, würde ich keine Eiben dulden.
Es gibt genug andere Bepflanzungsmöglichkeiten.

#9
Hühner gehen nicht an Gifftpflanzen, scheinen genau zu wissen was für die gut ist.
Meine lieben Apfelbeeren und Johannisbeeren sehr, darum wird im Frühling noch mehr von denen gepflanzt. Himbeeren haben meine ausgerottet, es wurde alles abgefressen was aus der Erde rausguckte. Genau so Topinambur, schmeckt Hühner sehr gut.
#10
Einfach mal reinschauen

http://gartenhuehner.de/huehnerhaltung/a...s-huehner/

#11
was sind denn Apfelbeeren?
LG, Helma
#12
Apfelbeeren -super Vitamin C Spender

http://www.youtube.com/watch?v=heCx7-mmSiU

http://www.apfelbeere.org/

#13
(29.12.2013,10:32 )Heidi63 schrieb: Die Eibe ist tödlich giftig für Pferde, Rinder und Kühe, Schafe, Ziegen, Schweine, Katzen und Hunde, Nager, wie Hasen, Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, Ratten, Mäuse und für Vögel.

(29.12.2013,11:50 )Murmel schrieb: Hühner gehen nicht an Gifftpflanzen, scheinen genau zu wissen was für die gut ist.

OK, danke, ich lass es dann mal lieber nicht drauf ankommen und rode die paar Dinger, die in dem in Frage kommenden Bereich rumstehen.

Sigi
#14
Das ist eine gute Entscheidung ,,Gute Idee würdest dich nur ärgern wenn sie doch mal Naschen...
Du kannst ja alle Fruchtsträucher oder Obstbäume zum Bepflanzen nehmen die dir Gefallen ohne Gefahr für die Tuckis....
Sogar schwarzer Hollunder geht und ist ein guter Vitamin spender ebenso hält er lästige Insekten weg..Wenn du etwas haben möchtest was sie nicht Fressen ,kannst du eine schöne Bambus art nehmen....
Liebe Grüsse Tamy
Man darf schon hinfallen ,aber man darf nicht Liegen bleiben um weiter zu kommen ! Hühner machen Glücklich ! Heart
#15
Heidi Smile hab mir grad mal das mit den Apfelbeeren angeschaut ,klasse ,den kannte ich noch gar nicht ,,,Danke dir Smile
Werd mal sehn wo ich solche Sträucher her bekomme...
Liebe Grüsse Tamy
Man darf schon hinfallen ,aber man darf nicht Liegen bleiben um weiter zu kommen ! Hühner machen Glücklich ! Heart
#16
(29.12.2013,19:20 )Tuckenmama schrieb: Sogar schwarzer Hollunder geht und ist ein guter Vitamin spender

Holunder hab ich auch am Hühnergehege,klettert am Gehege hoch ,und da laß ich ihn oben über das mit Estrichmatten zugemachte Gehege ranken.
Ergibt dann auch noch im Sommer einen tollen Schattenspender.

#17
manche pflanzenhändler bieten vogelhecken an, das sind verschiedene wildbeerenbüsche.
da ist oft auch aronia (apfelbeere) dabei.
auch sanddorn ist ne gute sache.
bloß darfst du nicht erwarten, daß du selber was ernten kannst. AAAhhh
die meisten meiner obstbäume stehen im hühnerauslauf.
fallobst gibts bei uns nicht, jedenfalls ist keins mehr da wenn ich welches suchen will.
auch sieht es witzig aus wenn die hühner nach den unteren kirschen schnappend hüpfen.
ergo alles obst was du gerne ißt, kannst du in deinen auslauf pflanzen.
du mußt beim ernten bloß schneller sein. Zu Befehl!!!
#18
Tamy schrieb, man könne auch Bambus nehmen. Ich hab welchen im Hühnerauslauf, aber meine Biester fressen auch denSad
jedem Tierchen sein Plaisirchen
Liebe Grüße
#19
bambus habe ich auch im auslauf.
er ist ein prima sonnenschutz leidet allerdings mittlerweile unter den ausscheidungen der hühner.
#20
Bislang wächst unser Bambus prima und wir auch nicht angefressen,
die Hühner tummeln sich gerne darin/darunter Smile
Liebe Grüsse Tamy
Man darf schon hinfallen ,aber man darf nicht Liegen bleiben um weiter zu kommen ! Hühner machen Glücklich ! Heart


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Bepflanzung für Voliere Ginger 10 8.325 09.02.2012,17:54
Letzter Beitrag: nicolino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste