Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Maschenweite bei Übernetzung
#21
Fotos...Das wäre lieb. Wär auch interessant wie du das Netz anbringst.
#22
Ich wohne in einem Resthofgebäude, Fachwerk und Reetdach. Am Haus habe ich einfache Lampenhaken in die waagerechten Eichenbalken über den Fenstern geschraubt, wie sich herausstellte viel zu viele. Die Voliere ist genau gegenüber und auch da sind Holzbalken verarbeitet. Beides ist die Längsverspannung.

Seitlich habe ich Bäume und oder Pfähle im Auslauf stehen, da habe ich einfache Strohbänder befestigt und die mit dem Netzdach verbunden. Das Netz ist sehr stabil, Knotenhaltbarkeit bis 35 Kg und dennoch so leicht, die Aufhängung ist wirklich kein Problem. Trotz der 8cm Maschenweite ist die Windlast allerdings auch ein Thema.

Es war gar nicht so einfach Stellen im Netz zu finden, in denen die Blätter der Walnuss hängen, ich hoffe man kann es auf den Fotos erkennen. Unten auf dem Boden sind die Blätter allerdings nicht zu übersehen.

Dieser Auslauf ist in der Größe nur vorläufig improvisiert, er wird noch 3x so groß und die Pfähle werden auch noch stabiler.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           

Grüße aus der Elbmarsch
Ekpaik

Hobbyhalter federfüßiger Zwerge


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste