Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wir wagen das Abenteuer
#1
Hallo Foris,

nun sind wir letztens in den Geflügelzuchtverein eingetreten - eigentlich nur, um unsere Kontakte zu verbessern und mal zu horchen, wo man Hühner her bekommt.....

tja, und nun steht im Wohnzimmer ein Brutapparat und heizt schonmal vor, um die 20 Vorwerk-Bruteier aufzunehmen, die uns ein Vereinskollege besorgt hat Big Grin

Ehrlich gesagt sind wir ziemlich überrumpelt, wollen das jetzt aber auch durchziehen. Es werden also eventuell Fragen auftauchen..... Ich bin unschuldig!


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
LG, Helma
#2
Na dann hoff ich mal das es bei euch im Wohnzimmer immer die gleiche Temperatur hat

Viel Glück
#3
achtung suchtgefahr! ohh
#4
Hallo Ginger,

das hätte ich auch nie gedacht, das ich mal in die Brutgeschichte überhaupt reinrutschen werde.
Hier bei uns auf`m Dorf ist die Hybridenhaltung üblich, die man sich bei den gewerblichen Händlern kauft.

Alles andere wird mit einem Kopfschütteln abgetan Big Grin.

Ich habe mir dann einen kleinen Motorbrüter für 12 Eier zugelegt. War eigentlich ein Fehlkauf da zu klein, aber ich habe getrickst und ihn so umgebaut, das nun 24 Eier reinpassen. Er läuft diese Saison 3x.

Der Suchtfaktor ist wirklich nicht zu unterschätzen. Die Auswahl der Rassen und Bruteier im Netz haut einen um.

Da ich , neben den Rassehühnern, auch eine bunte, gemischte Truppe für´s Auge haben möchte, ist der Reiz schon sehr hoch und ich muß mich mäßigen. Je mehr Tiere, desto mehr Arbeit. Und bei mir bleibt das neben Haushalt, Kids, 2 Hunden, großem Garten und einem Halbtagsjob auch alles an mir hängen, weil es halt MEIN Hobby ist Smile.

Aber ich mache das echt gerne Smile.

Unterstützung in einem Verein habe ich mir auch geholt, war eine sehr gute Entscheidung.

Ich wünsche Dir für die bevorstehende Brut viel Glück.

Gruß
Moni
#5
AHA! dann produzierst Du jetzt Dein eigenes Hundefutter ? Big Grin
LG Susanne [Bild: g070.gif]
Die Legalität unserer Hühner ist gut, nur mit der Brutalität hapert es.
#6
nö, Susanne.... Menschenfutter Big Grin

(Corvin verträgt ja keine Eier Wink )
LG, Helma
#7
Wir hatten ein Probelauf gemacht mit dem Brüter, welche Einstellung wir für die Temperatur brauchen - womit wir erstmal nicht gerechnet hatten, war der Temperaturanstieg nachdem das Gerät mal einen Moment offen war...... Dodgy aber gut, man lernt dazu.

muß mal nachfragen, ich hab das jetzt unterschiedlich gelesen:

wie oft wendet Ihr die Eier? 1x tgl oder häufiger?
LG, Helma
#8
In der Literatur steht mindestens 3x täglich wenden.
#9
das ist völlig normal.
jede heizungssteuerung hat eine hysterese.
das bedeutet heizen vom min-punkt bis zum max-punkt.
das bedeutet, daß deine heizung zum beispiel 2C° höher heizt als dein eingestellter wert ist. dann hört sie auf zu heizen und die temperatur sinkt bis 2C° unter den eingestellten wert.
das wäre dann eine hysterese von 4C°.
wenn du ein digitales messgerät hast, daß eine schnelle reaktionszeit hat, kannst du das beobachten.
bei den glasthermometern sieht man das nicht so doll, weil die viel träger reagieren. daher finde ich die angenehmer.
ich habe beim erstenmal auch gedacht ich müßte ständig nachregeln, aber das wäre falsch.
#10
ginger ist die maschine ein schwedisches model?
so eine steuerung wie auf deinem gerät hatte mein sohn auch mal.
ich glaube die war von I..A. Haudichweg!!!
#11
Janosch

ich hab keine Ahnung, was das für ein Modell ist Big Grin
Irgendwie schon etwas älter, glaub ich Wink

Dass die Temperatur abfällt, hatte ich erwartet - nicht jedoch, daß sie im Anschluß so ansteigt.... nuja, ich hoffe mal, die Eierchen halten das aus Wink


und wie oft wendest Du?
LG, Helma
#12
ginger ich meinte den temperaturanstieg.
wenn die temperatur so krass abfällt wie es beim öffnen passiert, heizt die bruma wieder hoch und zwar höher als du eingestellt hast.
dann schaltet die heizung ab bis die temperatur auf einen wert sinkt, der unter deiner eingestellten temperatur liegt.
dann schaltet die heizung wieder ein.
das ei nimmt die temperatur allerdings nicht so schnell auf, also hat es dann die mittlere temperatur, die die du eingestellt hast.

das mit dem schwedischen model war ein scherz, wegen dem spielzeug, was im bild oben drauf steht.
#13
ach so, das Spielzeug.... das gehört den Hunden.


Ich find das schade, daß meine Frage niemand beantwortet (außer Murmel Winken).
LG, Helma
#14
Zitat:...Ich find das schade, daß meine Frage niemand beantwortet (außer Murmel Winken)...


Was willst Du denn noch mehr? AskSprachlos Es GEHT auch, die Eier nur morgens und Abends zu wenden (je nach Arbeitszeit!), aber besser ist auf jeden Fall 3 Mal! Gute Idee
Winken Lieber Ratten im Keller, als Verwandte im Haus!Haudichweg!!!
#15
Wenn Temperatur kurzfristig ansteigt, hat es keine Bedeutung, die Eier brauchen ja auch Zeit um sich auf Umgebungstemperatur aufwärmen.
Es gibt Brüter bei denen Temperatur ständig hoch und ruter geht, trotzdem hat man gar nicht so schlechte Brutergebnisse.
#16
danke, Arne.

ok, durch die Temperaturschwankungen laß ich mich nun also nicht mehr in Schweiß treiben..... Wink
LG, Helma
#17
(26.03.2013, 15:15 )Ginger schrieb: nö, Susanne.... Menschenfutter Big Grin

(Corvin verträgt ja keine Eier Wink )

Ich meinte auch nicht die Eier Rolleyes
LG Susanne [Bild: g070.gif]
Die Legalität unserer Hühner ist gut, nur mit der Brutalität hapert es.
#18
Wir haben nun schonmal eine "Kinderstube" vorbereitet (Bild folgt Wink )

Was nehmt Ihr für die Kleinen als Einstreu? Wir haben im Stall bei den Großen Sägespäne drin - oder sollten wir bei den Kleinen eher Sand nehmen?

Wie warm habt Ihrs in der "Kinderstube"?
LG, Helma
#19
Die ersten Tage kommen die Kleinen in einen großen Karton mit Rotlicht.

Der Boden wird mit 5 Lagen Wellpappe ausgelegt, die vorher zugeschnitten wurden.Idea

Ist die obere Lage verdreckt, dann wird die Tränke und das Futter entfernt und die schmutzige Lage herausgezogen.Gute Idee

Die nächste saubere Lage liegt dann schon dort, Futter und Tränke wieder rein, usw….
Rolleyes
Nach ein paar Tagen wird der Boden mit Hackschnitzel ausgelegt, da gibt es an den Füßen keine Klumpen.

Gruß Karl
#20
Danke, Karl ....

Da es bei uns nicht so viele Küken sein werden (nach unserem dilettantischem Schieren an Tag 10 tippe ich auf maximal 13 Küken) hält sich das mit dem Dreck auch im Rahmen.

Ich fürchte ja eher, es werden noch weniger Kükis schlüpfen...... naja, mal abwarten.

Nun werde ich mich mal mit der Fütterung der lieben Kleinen auseinander setzen - irgendwelche Geheimtipps? Big Grin
LG, Helma


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste